Gartentisch mit Flieseneinlage

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    200 €
  • Dauer
    3-4 Tage
  • Wertung

Nachdem ich mich lange Zeit rar gemacht habe möchte ich mich mit einem Projekt zurückmelden und hoffe es gefällt.
Da unser alter Gartentisch aus dem Baumarkt der Witterung nicht mehr standgehalten hat, habe ich hier den Versuch gewagt mit Hilfe der Oberfräse Fliesenmosaike in eine Tischplatte einzulassen. Wir haben nun einen Gartentisch für die anstehende Saison und noch für hoffentlich viele weitere.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Schrauber
  • Oberfräse
  • Ratsche plus 13er Nuss
  • Schraubzwingen
  • Schleifpapier
  • Farbroller
  • Forstnerbohrer 20mm
  • Nutfräser
  • Abrundfräser
  • Schlangenbohrer 6 mm
  • Pinsel
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 18 x Schlüsselschrauben | verzinkt (8x80mm)
  • 12 x Schlüsselschrauben | verzinkt (8x120mm)
  • 30 x Unterlegscheiben | verzinkt (10,5x20mm)
  • 1 x Montagekleber | Kleber (Tube)
  • 1 x Holzleim | Leim (Tube)
  • 1 x Doppelseitiges Klebeband | Klebeband (Rolle)
  • 3 x Mosaikfliesen | Stein (nach Belieben)
  • 4 x Tischbeinuntersetzer | Gummi (rund oder eckig)
  • 1 x Wetterschutzfarbe | Farbe (1,5 Liter)
  • 1 x Haftgrund | Grundierung (0,1 Liter)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 7

Unterkonstruktion vorbereiten

Zu Beginn habe ich die 4 Füße bearbeitet. Mit dem 20mm-Forstnerbohrer 2 cm tief bohren um die Schlüsselschrauben mit der 13er Ratschennuss weit genug versenken zu können um anschliessend das Loch mit Konusplättchen zu verschliessen. So sieht nach Fertigstellung niemand mehr was von der Verschraubung. Dann die Füße an die jeweilige Querstrebe anlegen und mit dem 6mm Schlangenbohrer mit angebrachter Tiefenbegrenzung die Löcher bohren damit das Holz nicht reißt. Zur weiteren Stabilität habe ich noch Dübel mit Hilfe von Dübelfixen markiert und anschliessend alles verleimt und verschraubt.
Zu beachten ist, dass man bei den Schrauben (da man über kreuz schraubt) nicht die gleiche Höhe hat, daher habe ich auf der langen Seite zwei und der kurzen eine Schraube verwendet und diese mittig der beiden anderen vorgebohrt.

2 7

Unterkonstruktion fertig stellen

Auf der Unterseite der Querstreben ebenfalls mit dem Forstnerbohrer Löcher bohren, diesmal 1 cm tief, da hier kein Konusplättchen benötigt wird (ist Geschmacksache da man die Schrauben ja nicht sieht). Um eine Verbindung in richtiger Höhe und im richtigen Winkel zu haben, nutzte ich alte Regaltrageelemente und habe diese mit der Schraubzwinge als Hilfestellung befestigt.

3 7

Tischplatte mit Unterkonstruktion verbschrauben

Um mir die Arbeit etwas zu erleichtern habe ich die Unterkonstruktion sowie die Unterseite der Tischplatte bereits fertig gestrichen und nach Trocknung mit Hilfe der Schlüsselschrauben verschraubt. Hierzu die Unterkonstruktion auf der Tischplatte ausrichten und anschliessend mit dem 6mm Schlangenbohrer (Tiefenstopp nutzen) wieder vorbohren. Die 1 cm Tiefe des Forstnerbohrers beachten, hieraus ergibt sich dass die Querstrebe noch 6 cm Stärke hat und aufgrund der Tischplatte mit den 2,8 cm Stärke nutzte ich 8 cm lange Schrauben. Somit geht man kein Risiko ein das die Schrauben nacher aus der Oberseite der Tischplatte heraustreten.Anschliessend noch Füße unterschrauben damit die Tischbeine bei Nutzung im Freien nicht permanent im Wasser stehen.

4 7

Fliesenmuster ausfräsen

Mit Hilfe der Oberfräse habe ich die Fliesenmuster ausgefräst nachdem ich mit dem Abrundfräser die Kanten bearbeitet habe. Hierzu die Fliesennetze mit doppelseitigem Klebeband auf der Tischplatte befestigen. Die Oberfräse habe ich mit Hilfe der Kopierhülse und Nutfräser am Rand der Fliesen vorbeigeführt um das Muster auf die Tschplatte zu bekommen. Um die richtige Tiefe zu erhalten habe ich einen Stein aus dem Fliesennetz gelöst und wie im Bild zu erkennen zwischen Tiefenanschlag und Schieber mit Indexmarke gelegt, somit kann man die exakte Tiefe leicht einstellen damit die Fliesen nach dem Fräsvorgang plan mit der Tischplatte abschliessen. Nach dem Ausfräsen des Randes die Fliesen entfernen und die restliche Fläche ausfräsen.

5 7

Fliesen befestigen

Die Fliesen mit Montagekleber mit der Tischplatte verkleben. Der Kleber ist für Verbindungen zwischen Holz und Stein geeignet.

6 7

Fliesen ausfugen

Zu Beginn habe ich die Ränder mit Haftgrund vorbehandelt damit der Fliesenkleber nicht so schnell austrocknet. Nahe des Randes mit Malerkrepp abkleben anschliessend mit entsprechendem Fugen-flex-material ausfugen. Mit feuchtem Schwamm nach etwa einer halben Stunde anfangen die Fliesen vorsichtig zu säubern und aushärten lassen.Nach der Entfernung des Malerkrepps die Ränder leicht beischleifen.

7 7

Fertigstellen

Die Tischplatte wässern dann nach Trocknung abschleifen. Nach erstem Streichen nochmals mit feinem Schleifpapier drübergehen und zum Abschluss nochmals streichen.

Somit wäre der Tisch fürs erste fertig. Da ich ihn im Freien stellen werde denke ich noch über einen zusätzlichen Schutz nach und hoffe auf Unterstützung der Community. Denkt Ihr ich könnte den Tisch mit Klarlack überziehen, hält das auf den Fliesen?


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.