Garderobenbank oder Fernsehtisch

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    0 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Wertung

Hallo Leute, mich gibt es immer noch und hier kommt ein kleines Projekt.
Da in meiner Wohnung eine Nische ist, wo derzeit eine alte hässliche Garderobe "haust", wollten meine Frau und ich eine neue haben. Ein wenig im Internet gestöbert, und schon hatten wir das passende gefunden. Das ganze sollte mit wenig Aufwand gemacht werden, das heißt, nicht große Renovierungsarbeiten, sondern nur kleine. Da ich Schritt für Schritt vorgehe, bau ich mir die einzelnen Komponenten selber, logisch oder?
Na dann erst einmal in den Holzkeller, der bei mir eine Garage ist, mir fiel gleich das Meranti Holz auf. Na dann

alles rausholen, was da ist und vorsortieren, was was werden kann. Messen und anzeichnen, prüfen ob alles

reicht, ja , passt. Zumindestens für die Sitzbank, so war mein Gedanke. Wie immer kommt`s anders, logisch.

Los geht's - Schritt für Schritt

1 8

1. Arbeitsschritt

Hobeln und Ablängen.
Das ganze Material hab ich mit zu meinem Tischler genommen und mit ihm alles besprochen, was ich so machen wollte. Und sein Kommentar war, "Material für deine Bank reicht und da bleibt noch was übrig, du weißt ja wo alles ist". Super dachte ich und ran an den Speck, quatsch Holz.
Das Holz hab ich erst einmal auf der Abrichte begradigt und anschließend durch den Dicken-hobel auf Stärke gebracht. Dann im Anschluss wurden einige Teile verleimt.

2 8

Leinbinder herstellen

3 8

Zuschnitt

Nach dem trocknen wurde alle Teile auf der Formatkreissäge in die richtige Länge und Breite gebracht. Sitzfläche und die Seitenteile wurden gleich mit einer Gehrung von 45 Grad geschnitten, der Zwischenboden wird einfach zugeschnitten und anschließend eingepasst.

4 8

Schleifen und Zusammenleimen

So, dann hab ich die einzelnen Komponenten zusammen, des weiteren werde ich alles schleifen und mit Lamellos versehen. Dieser Schritt dauert nicht lange. Bevor ich alles miteinander verleime, wird noch einmal alles trocken zusammengelegt und kontrolliert das alles passt. Wenn etwas schief ist, kann ich es noch korrigieren, soweit alles
OK.

5 8

Verleimen und Nachschliff

Nun werden die Seitenteile und die Sitzfläche sowie der Zwischenboden mit einander verleimt. Lange Zwingen sind hier von Vorteil; wenn ihr keine habt, dann kann man auch einen langen Spanngurt nehmen.
Überschüssiger Leim sollte, wenn`s geht, entfernt werden. Wenn er ein wenig angetrocknet ist, geht das am besten.
Weil ihr euch da nur unnützes schleifen spart.
Zum Schluss wurde alles mit 240 Schleifpapier noch einmal nachgeschliffen und die Kanten mit der Oberfräse gerundet. Nicht zu vergessen: der kleine Schleifschwamm wurde auch eingesetzt.

6 8

Ölen und nachbehandeln

So nun bleibt eigentlich nicht mehr viel übrig was man noch tun kann, ach doch das Ölen hätt ich beinahe verschwitzt. Ich bevorzuge am liebsten Hartwachs-öl, denn ich liebe es, die schöne Maserung zum Vorschein zu bringen. Nach dem trocknen alles noch einmal mit einem Schleifvlies abreiben, aber nicht doll aufdrücken nur ganz leicht bitte, denn dann habt ihr ein hervorragendes Ergebnis.


Viel Spaß beim nachmachen.

7 8

Hartwachöl

Einfach mit einem sauberen Lappen auftragen und den Überschuss mit einem anderen entfernen.

8 8

Ja ich habs gewusst

Ich habs gewusst, ich muss noch eine Bank bauen.

Naja, dann rann an das Holz.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.