Galaxie im Glas Lampe

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    15 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Eine Lampe auf Basis einer Galaxie in der Flasche. Sieht am Tag und Abend gut aus. Fotos hab ich nur vom Endprodukt, ich wusste vorher nicht ob genug Licht durchkommt.

Los geht's - Schritt für Schritt

1 3

Material

Ich hab ein Einmachglas das keine Wölbung nach Außen hat benutzt und ein Glas das genau in die Öffnung passt. Weiters Aquariumsilikon, Superkleber, ca. 1 m LED-Band, einen Untersetzer aus Milchglas, Farbe, Wasser, Watte und Glitter.

2 3

Urknall

Der Lampenschirm besteht aus 2 Gläsern, den Einmachglas außen und einen kleineren das innen auf den Deckel geklebt wird. Zwischen den beiden Gläsern ist in gefärbtes Wasser getränkte Baumwolle und Glitter. Da kommt dann die Beleuchtung rein.

Zuerst hab ich ein Loch in den Deckel geschnitten, ca 1,5 cm kleiner im Durchschnitt als das Glas das ich dann mit Aquariumsilikon mittig draufgeklebt hab. Das ist dann ein paar Tage rumgestanden also gut getrocknet.

Dann hab ich´s getestet, Wasser rein, zugeschraubt, kopfüber 1 Std auf eine Zeitung gestellt und es war dicht.

Dann hab ich 4 Farben mit Wasser verdünnt, das Einmachglas innen leicht mit Wasser benetzt und am Boden und unteren Rand Glitter (ich hatte zwar keinen, hab was glitzerndes zerschnitten)angebracht. Ein Stück Watte in die erste Farbe getaucht und über den Glitter gelegt, zweites Stück Watte in eine andere Farbe getaucht, drübergelegt usw..

Danach die Seitenwand nass gemacht und nach dem selben Schema weitergemacht. Der Glitter und die nasse Watte kleben an der Seitenwand. Genug Platz lassen für das kleinere Glas, aber auch nicht zu viel.

Oben hab ich ein wenig Luft gelassen, Das Glas mit den Deckel reingesteckt und richtig fest zugedreht.


3 3

und es wurde Licht

Ich hab ca. 1m LED Band benutzt, nicht alle im Glas teils unten am Deckel. Ich hab ein steifes Stück Plastik zusammengerollt, Die LEDs oben angeklebt so rumgewickelt das sie durch die Öffnung des Deckels passen (ca.4cm), reingesteckt, der Plastikbogen öffnete sich nach Außen. Die LEDs hab ich mit ein bisschen Fummelei eingerichtet und dann hatte ich noch ca. 20 cm die ich am Deckel verklebt hab.

Der Milchglasuntersetzer war genau ein bisschen zu klein für den Deckel, aber in diesen Fall genau ideal, da so Luft zu den LEDs kommt (Abwärme) und Platz für das Kabel vorhanden war. Ich hab mit Superkleber den Deckel an das Milchglas geklebt. Fertig.

Nehmt LEDs die wenig Wärme entwickeln, nicht zu viele und lasst Platz für Luftzirkulation, auf keinen Fall unten zumachen! Nicht das das Wasser zu warm wird und euch die Dichtung zerreißt!


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.