Führungshilfe für Tischkreissäge

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    20 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Der ein oder andere kennt ihn vielleicht aus den Videos von Steve Ramsey - den Gripper von der Firma MicroJig. Leider ist das gute Stück hierzulande kaum zu beziehen und wenn, dann nur für horrenden Preis.


Mit wenig Aufwand ist ein wirklich nützlicher Pushblock für die Tischkreissäge entstanden mit dem man ganz flexibel Werkstücke unterschiedlichster Breite bearbeiten kann und selbst kleine Schnitte (ca. 1 cm) sicher führen kann.

Ich hab das ganze Teil aus Resten gebaut - die Projektkosten sind also nur geschätzt.

Los geht's - Schritt für Schritt

1 7

PTS10 optimieren

Dem Bau des Pushblocks ging die Modifikation meiner PTS 10 voraus. Wie schon oft im Forum diskutiert ist die PTS eine tolle Säge mit gewissen Schwächen. 


Diese habe ich versucht z. T. auszubügeln mit:
  • einem Zero-Clearenc-Einsatz für das Sägeblatt
  • einer Staubschublade für meinen Sägetisch um über diesen auch das Innere der Säge reinigen zu können
  • einer Bürstendichtung an der Neigungsverstellung um das Ausblasen von Sägespänen zu reduzieren
  • einem gekürzten Spaltkeil, damit auch das Sägen von Nuten möglich ist.
Bevor jetzt gemeckert wird: Ja,...
  • ... ich weiß, dass eine bauliche Veränderung der Säge nicht zulässig ist und die Garantie erlischt.
  • ... ich weiß, dass das Sägen ohne Schutzhaube "total gefährlich" ist
  • ... ich weiß, dass mit der Säge nicht genutet werden darf
  • ... ich hab's trotzdem gemacht ;-)

2 7

Hölzer passend schneiden

Ich habe 18er Multiplex aus meiner Restekiste verwendet. Bei den Maßen, muss man sich ein wenig nach den persönlichen Vorlieben orientieren. Mein Pushblock hat die Grundmaße 10 x 15 und die 'Füße' sind ca. 3cm hoch.

3 7

Füße anfertigen

Das Original hat drei verschieden große Füße - einen schmalen (auf Seiten der Führungsschiene, also rechts vom Sägeblatt). Einen sehr breiten verschiebbaren in der Mitte und einen mittelbreiten auf der linken Seite.


Ich habe hierfür verwendet 8mm, 2x18mm (verleimt) und 18mm Multiplex.

4 7

Profilschienen

An den beiden Stirnenden wurden M6-C-Schienen mit einem Nutfräser eingelassen und verklebt. Hierüber wird später die Vorstellbarkeit des mittleren Fußes gewährleistet.


Zum Schluss auf dem Bandschleifer alles in Plan schleifen.

5 7

Höhenverstellbarer Fuß

Damit beim Sägen von schmalen Leisten der Pushblock nicht kippt, hat das Original auf der linken Seite einen höhenverstellbaren Fuß. Diesen habe ich aus 4mm Multiplex gefertigt und auf der Tischfräse zwei Führungsnuten eingelassen.


In die Grundplatte des Blocks habe ich dann in gleichen Abstand zwei Rampa-Muffen eingedreht - diese ermöglichen das fixieren über Stellschrauben.

Leider fehlten mir Rändelschrauben - aber für's erste tun es die dicken Kreuz-Schrauben auch. Sie werden aber bei Gelegenheit durch M6-Rändelmuttern ersetzt.

Den Fuß in Aktion seht ihr auf den Bildern der Projektbeschreibung.

6 7

Bremsklotz

Damit der Pushblock später schön griffig ist, habe ich die Unterseiten mit einer Anti-Rutsch-Matte ausgestattet. Ich habe diese einfach mit Pattex Kraftkleber verklebt.

7 7

Der Griff

Auf der Bandsäge habe ich aus einem Stück Restholz (zwei verleimte 18mm Multiplex-Bretter) einen Griff ausgesägt und auf der Tischfreies und dem Bandschleifer in Form gebracht.


Mit der Tischbohrmaschine wurden noch zwei eingesenkte Löcher vorgebohrt und der Griff von oben mit der Grundplatte verschraubt.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.