Frästisch Anschlag für eine Mafell Erika Tischkreissäge

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    50 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Wertung

Nach dem ich für meine Tischkreissäge eine Verbreiterung und einen Frästisch gebaut habe, mussten noch Anschläge her, damit ich die Werkstücke sicher zum Fräser führen kann. Die Anschläge werden bei meiner Konstruktion am Längsanschlag der Tischkreissäge montiert.


Weitere Projekte findest du in meinem Blog und auf meinem Youtube-Kanal.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Tischkreissäge
  • Akku-Schrauber
  • Tischbohrmaschine
  • Schraubzwingen
  • Winkel
  • Metallsäge
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • Sperrholz (18 mm)
  • Siebdruckplatte (18 mm)
  • T-Nutschiene | Alu
  • Schrauben

Los geht's - Schritt für Schritt

1 8

Planung

Da die Anschläge aus vielen kleinen Teilen bestehen, habe ich mit einem SketchUp Plan begonnen. Danach habe ich mich über die Restekiste hergemacht und alle Teile zurechtgesägt.

2 8

Grundstruktur

Als erstes wird die Grundstruktur der Anschläge verleimt. Die Montageplatte wird dabei als Abstandshalter verwendet. Damit sie nicht aus versehen festgeleimt wird, habe ich die Kanten mit Paketklebeband abgedeckt.

Es ist sehr wichtig, das die Grundstruktur genau rechtwinklig ist. Also laufend prüfen und mit den Schraubzwingen korrigieren.

3 8

Fronten

Die Fronten bestehen aus Siebdruckplatten. Oben haben sie eine T-Nutschiene um Werkzeuge zu montieren.

Auf der Innenseite haben die Fronten eine 45° Gehrung.
Front und Schiene werden mit Schrauben mit der Grundstruktur verbunden.

4 8

Montageplatte

Mit Hilfe einer Montageplatte werden die Anschläge am Längsanschlag der Tischkreissäge montiert. Diese muss leicht schräg sein, damit die Anschläge beim Festschrauben auf den Sägetisch gedrückt werden.


Der Winkel der Abstandshalter kann direkt am Werkstück abgenommen werden. Danach werden sie zusammen auf der Bandsäge zugeschnitten. Dann ist wieder der Akkuschrauber und das nächste Dutzend Schrauben an der Reihe.

5 8

Montage an der Tischkreissäge

Für die Montage mit M6 Schrauben müssen noch Löcher gebohrt werden. Die Position wird wiederum direkt am Werkstück angezeichnet.


Zuerst wird mit einen Forstnerbohrer angesenkt, damit die Muttern beim Festziehen eine ebene Unterlage haben, dann wird mit einem 6 mm Bohrer durchgebohrt.

6 8

Korrekturen

In einer perfekten Welt wäre das Projekt jetzt fertig. Leider zeigte sich bereits bei der ersten Montage, dass die Anschläge nicht rechtwinklig zur Tischplatte stehen.

Die Ursache war rasch gefunden:
  1. Der Erweiterungstisch war nicht exakt gleich hoch wie der Sägetisch.
  2. Zwischen Montageplatte und Längsanschlag war eine Lücke von 2 mm.
Zum Glück ist fast alles verschraubt und lässt sich leicht wieder demontieren. Den Erweiterungstisch habe ich mit ein paar Lagen Papier erhöht. Die Abstandshalter der Montageplatte wurden auf dem Bandschleifer abgesenkt.
Bis alles perfekt war, musste ich diese Prozedur 2 Mal wiederholen. Aber jetzt sind die Anschläge perfekt rechtwinklig zum Frästisch.

7 8

Absaugung

Beim Fräsen entstehen viele Späne, deshalb ist eine Absaugung Pflicht. Meine Lösung ist sehr einfach. Es ist eine Box mit einer Öffnung welche die Späne aufnimmt und einem Loch für den Sauger.

8 8

Fertige Fräsanschläge

Die Anschläge lassen sich in wenigen Minuten am Längsanschlag des Frästisches montieren. Sie sind solide und genau.

Als Einweihung habe ich 60 m Profilleisten gefräst. Da ich keinen passenden Fräser hatte musste ich jede Leiste 4 Mal am Fräser vorbeiführen. Das hat bestens funktioniert.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.