Frästisch

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    10 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Wertung

Habe einen Frästisch gebaut, inspiriert von Guido Hennen!

Meine ersten fräsversuche waren nicht so toll..........trotzdem ich mit dem parallel anschlag 
gefräst habe! 
Das kann nur besser werden, wenn ich einen Frästisch habe! 

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • PSB 14,4 V-i  - Bohrschrauber, Bohrmaschine, Schlagbohrschrauber (Akku)
  • POF 1400 ACE  - Fräse (elektrisch)
  • Dremel 4000 Multifunktionswerkzeug
  • Dremel Moto-Sow
  • Tischkreissäge
  • Zollstock
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • Siebdruck Platte | Beschichtetes Holz Multiplex
  • Schrauben | Metall
  • Untergestell | Metall
  • Holz Reste | Holz

Los geht's - Schritt für Schritt

1 4

Untergestell!

Für das Untergestell meines Frästisches habe ich das Untergestell meiner Radialkappsäge benutzt. Da ich diese auf einen Tisch zu stehen habe.

Beim fräsen der T-Nut habe ich mich schwer getan. Durch die anfallende Späne und den Staub der sich in der Nut festsetzte, hatte ich Probleme ( trotz Seitenanschlag ) die Spur zu halten. Die Absaugung konnte nicht genug absaugen, das wiederum auf die T Form der Nut zurück zu führen war. Dadurch ist mir die Nut nicht gelungen. Aber ihren Zweck erfüllt die Nut ja trotzdem! 

2 4

Die Fräse

Um die Fräse an der Tischplatte zu befestigen, habe ich zunächst eine runde Vertiefung gefräst, in die Mitte der Fräsvertiefung sägte ich eine größere Aussparung, für den Fräskopf. Um einen noch geringeren Abstand zu schaffen entfernte ich noch die Bodenplatte der Fräse.

Nun konnte ich die Fräse mit der Tischplatte verschrauben. 

3 4

Der Anschlag

Den Anschlag baute ich so das man ihn nach vorn bzw hinten  verschieben kann. Eine Absaugklappe wurde noch mit einem Scharnier angebracht.

4 4

Zubehör

Ich habe mir einen Schutz gebaut der höhenverstellbar ist und eine Plexiglasscheibe daran befestigt um beim fräsen sicht auf das Werkstück zu haben.

Zusätzlich brachte ich einen Stopper an, um beim Frässtück nicht zu viel zu entfernen. 
Zum schieben der Werkstücke fertigte ich mir ein Brett mit Griff an.
Außerdem gönnte ich mir einen Satz Andruckkämme. Die zusätzlichen Klemmschienen habe ich für den Stopper benutzt. 


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.