Fliesenspiegel für Küche - aus Glas

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    300 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Schon einmal haben wir's gemacht - und wir machen es wieder! Die Wand hinter unserer Spüle werden wir mit einer Glasscheibe versehen. Beim ersten mal (in unserer letzten Wohnung) haben wir dazu (Bau-) Drahtglas genommen. Wir sind zum Galsermeister gefahren und haben die Scheibe in der entsprechenden Größe bestellt. Wichtig dabei ist, dass man 1. Die Kanten anschleifen lässt, damit man sich nicht verletzt und 2. dass man dem Glasermeister sagt, an welche Stellen die Löcher kommen. Irgendwie muss ja die Scheibe befestigt werden. Bestenfalls liefert der Glaser die Scheibe bis an den Ort des Anbaus. Nun heisst es: Scheibe anhalten, Löcher anzeichnen und diese bohren. Dann Dübel rein - bis dahin kein Problem. Aber wie nun festmachen? Hierzu muss man sich Glashalter besorgen. Die gibt es im Netz nicht so einfach. Man muss darauf achten, dass diese Glashalter abschraubbar sind. Das bedeutet, dass man die Scheibe über die eingeschraubten Bolzen schieben können muss und dann den Kopf aufschrauben kann. In den meisten Fällen ist es insofern sinnvoll, einen kombinierten Holz-/Maschinenschrauben-Bolzen zu verwenden: Holzschraubenende in den Dübel / Maschinenschraubenende durch das Glas und dann den Glashalterkopf drauf. Die Glashalter kosten je nach Art der Ausführung ca. 10-15 Euro. Mit einer Scheibe in küchenüblicher Größe ist man mit kanpp 200 Euro dabei. Drahtglas sieht zwar ein bisschen grob aus, schützt aber vor Scherben wenn doch mal zuviel Wasserdampf dranschlägt. Demnächst werde ich mal ein Bild von den Glashaltern hier einfügen.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Schraubenschlüssel
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Silikon
  • x x Glashalter

Los geht's - Schritt für Schritt

1 5

Abmessen der Rückwand

Nicht zu knapp messen! Ein bisschen Spiel lassen, damit die Scheibe reinpasst. Wenn man mehrere Scheiben zusammensetzen will (z.B. um die Ecke) dann Überlappungen beachten. Lieber dreimal messen!

2 5

Bohrlöcher planen

Die Bohrlöcher müssen bewusst gesetzt werden! Nicht zu weit auseinander (wegen der Stabilität) und nicht zu eng (wegen der Schönheit). Achtung: Vorher mit einem Ortungsgerät die Wand abscannen, ob da nicht eventuell gerade eine Waserleitung oder ein Kabel lang geht. Die Scheibe sollte auf der Arbeitsplatte aufliegen - sie hat immerhin ganz schönes Gewicht. Deshalb darauf achten, dass die Küche mit der Wand abschließt.

3 5

Löcher bohren und Dübel einsetzen

Die Scheibe hat Gewicht. Deshalb auf gut sitzende Dübel achten. Dübelgröße je nach Glashalter-Bolzengröße wählen

4 5

Glashalter-Bolzen einschrauben

Die Bolzen logischerweise mit dem Holzschraubengewinde in die Dübel eindrehen. Nicht mit der Zange auf das Gewinde. Hier helfen zwei Muttern gegeneinander gedreht und dann an der oderen mit einem Schraubenschlüssel drehen.

5 5

Glasscheibe aufsetzen

Silikonspur auf die Arbeitsplatte legen, dann Glasscheibe aufsetzen und in die Bolzen fädeln. Nun die Glashalter-Köpfe aufschrauben und handfest anziehen.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.