Fahrradanhänger Umbau

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    25 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Da ich gerne mehrtägige Fahrradtouren mache und auf meinen Reisen immer alles dabei habe und ich zum Verstauen keine Fahrradtaschen verwenden will, blieb nur noch ein Anhänger als Möglichkeit übrig. Ich entschied mich für einen Nachläufer der durch einen größeren Schnellspanner mit samt dem Hinterrad am Bike verschraubt wird. Diese Bauweise hat den Vorteil, dass durch den tiefen Schwerpunkt das Fahrverhalten des Fahrrades selbst bei schlechten Untergund oder im Gelände nicht oder kaum beeinträchtigt wird. Die im Netz angebotenen Trailer sind was die Qualität der Verarbeitung angeht zwar absolut Hochwertig! 500€ für eine Aluminium-Gestell mit Rad waren mir dann aber auch zu teuer. Also Entschied ich mich für ein Modell mit Stahlrahmen für das ich samt riesiger Tasche im Angebot 80€ zahlte. Kurze Zeit später brachte der Kurier dann auch schon den betstellen Trailer.

Der Zusammenbau war nach Anleitung ein Kinderspiel und der Trailer machte einen sehr soliden Eindruck. Die Tasche ist gut verarbeitet und ist auch einigermaßen Wasserdicht. Leider gab es keine Halterung zum Anbringen einer Fahne und ein zusätzlicher Halter für eine Wasserflasche war auch nicht angebracht. Ich beschloss für relativ schmales Geld dem abhilfe zu schaffen.

Als erstes besorgte ich mir einen Streifen Alu-Blech aus dem Baumarkt und eine paar Popnieten! Aus dem Fahrrad-Discounter habe ich mir dann ein paar Flaschenhalter und Flaschen sowie eine Fahne inkl. Halter besorgt.

Zu Hause habe ich dann den Alu-Streifen entsprechend der Höhe des Ober- und Unterrohres plus einer Zugabe für die Rundung zugeschnitten. Die Rundung habe ich mit einem kleinen Hammer mit glatter Bahn gemacht. Mit einem Bohrer habe ich dann die Bleche und das Oberrohr gebohrt und anschließend vernietet. Am Unterrohr habe ich das Gleiche gemacht, nur war hier keine Rundung am Blech nötig. Anschließend habe ich die Halter für die Flaschen angebracht und habe somit auf meinen Reisen immer 2 Extra Liter Flüssigkeit dabei.

Bei der Montage des Fahnenhalters, bin ähnlich vorgegangen wie bei den Flaschen. Die Schwierigkeit hierbei bestand darin das die Rohre Konisch und nicht parallel verlaufen. Also habe ich das Blech mit genügend Übermaß erstmal grob zugeschnitten, habe die Rundungen ans Blech gebogen, angezeichnet und dann nochmal nachgeschnitten. Anschließend das Blech montiert und den Halter angebracht. Von der Fahne habe ich nur ein Teil statt zwei montiert da sie sont zu Hoch gewesen wäre und sich negativ auf das Fahrverhalten ausgewirkt hätte. Ich habe den Trailer jetzt bereits seit drei Jahren und nach ca. 5000 Kilometer ist noch nie eine Reparatur notwendige gewesen.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Schrauber
  • Blechschere
  • Blindnietzange
  • Hammer
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • Blechplatte | Alu
  • Blindnieten

Los geht's - Schritt für Schritt

1 2

Montage der Flaschen

Als erstes werden die Bleche mit Übermaß zugeschnitten. Die Rundung wurde mit einem kleinen Hammer mit glatter Bahn angefügt. Anschließend wurde das Blech samt Rohr gebohrt und miteinander vernietet. Die Flaschenhalter wurden ebenfalls genietet.

2 2

Anbringen der Fahne

Das Anbringen der Fahnenhalter erfolgt nach dem gleichen Prinzip wie bei den Flaschen. Weil aber die Rohre konisch und nicht parallel verlaufen muss das Blech mit entpr. Übermaß zugeschnitten werden. Nachdem die Rundung enstpr. angefügt wurde, kann man das Blech parallel zum Rohr anzeichnen und ablängen. Anschließend kann alles miteinander venietet werden.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.