Etwas "Feng Shui" für die Werkstatt

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    30 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Warum immer nur rechtwinklige Möbel?
Ein aus der Wand ragender rechter Winkel kann als unharmonisch empfunden werden.

In meiner Werkstatt habe ich versucht, ein paar Regalbretter etwas organischer "aus der Wand wachsen" zu lassen.

Man könnte es auch eine Hommage an den Tschechischen Kubismus nennen. :-)

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Handkreissäge
  • Stichsäge
  • Werkbank mit Bankhaken und Spannzwingen
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • x x Regalbretter | Holz (beliebig)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 2

Absägen und Teilen einer Ecke

Zuerst wähle man die Ecke des Brettes aus, die ab soll.
Diese säge man (am besten mit der Kreissäge) ab. Es ist wichtig, dass die Kante möglichst gerade wird, sonst klebt die Ecke (siehe nächster Arbeitsschritt) nachher schief an der neuen Stelle.

2 2

Die Ecken am Rand wieder ankleben

Nun klebe man die kleinere und größere Hälfte der geteilten abgesägten Ecke jeweils an einen Rand des Regalbretts, indem man die Teile mit Bankhaken und Spannzwingen in die Werkbank einspannt. Mit meiner "Sjöbergs Duo" Bank ging das sehr gut.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.