Esszimmer und Wohnzimmer vereinen

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    100 €
  • Dauer
    3-4 Tage
  • Wertung

Das Projekt mit der ungewöhnlichen Durchreiche hat uns dazu animiert weiter zumachen. Bei der Durchreiche haben wir die wunderschönen Balken gefunden. Das hat uns auf die Idee gebracht, das in der Wand zwischen Ess- und Wohnzimmer auch Balken sein müssen. 

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Schrauber
  • Stichsäge
  • Hammer
  • Glättkelle
  • Spachtel
  • Pinsel
  • Tapezierwerkzeug (Messer, Quast, Tapezierbürste, Kantenroller, schere etc.)
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Spachtelmasse
  • 1 x Tapete
  • 2 x Acryl verschiedene Farben
  • 1 x Eimer Wandfarbe weiß

Los geht's - Schritt für Schritt

1 6

Die Gewissheit

Gesagt getan, Ich habe meine Faust raus geholt und habe vorsichtig abgeklopft. Dabei habe ich festgestellt, dass da kein Ständerwerk, das man kennt dahinter sein kann. Dies haben wir zum Anlass genommen und haben die Verbindungstür samt Rahmen zwischen Ess- und Wohnzimmer entfernt. Wir haben uns sehr gefreut, als und auf beiden Seiten ein Holzbalken uns anlächelte.
Bevor wir weiter gemacht haben, haben wir uns mit unserem Vermieter kurzgeschlossen, ob wir die Wand aus Rigips entfernen dürfen. Schließlich haben wir das GO bekommen. Der Vermieter meinte auch dass es eine gute Idee sei. Wir haben auch die Genehmigung bekommen, dass wir eigentlich alles verändern dürfen. Da dachte ich mir so insgeheim: „Harry hol schon mal dein Presslufthammer“.

2 6

Der Einriss

Nach dem GO haben wir uns noch einmal dabei gemacht die Wand abzuklopfen und haben uns grob gekennzeichnet, wo die Balken liegen. Danach haben wir kurzen Prozess gemacht und mit einem großen Hammer die freien Flächen grob demontiert.  Durch die Demontage sind auch die Schrauben ans Tageslicht gekommen, womit die Wand an den Balken fixiert worden war. Auch diese wurden entfernt.
Man war das jetzt alles Groß. Die Balken sahen sehr gut aus. Ich sag nur, Eine Wohnung mitten in der Stadt im Landhausstil. Aber wir hatten noch einiges an Arbeit vor uns. 

3 6

Die Decke

Die Decke, die auch aus Rigips besteht, war Gott sei Dank durchgezogen worden, bevor die Wand mit Rigips verkleidet wurde. Somit brauchten wir an der Decke nicht so viel Handanlegen. Vorsichtig haben wir einen ca. Zehn Zentimeter breiten Streifen auf jeder Seite, die Tapete entfernt. Danach wurde die Decke zwischen den Balken etwas nachgespachtelt  und wieder mit Raufaser beklebt. Nach einem ordentlich Anstrich sieht am nichts mehr. 

4 6

Der Boden

Bei dem Boden sah es schon etwas schwieriger aus. Hier war der Laminat von beiden Seiten ran gelegt. Somit hatten wir einen da ein Problem. Ich habe im Keller zwar noch Laminat in der selben Optik gefunden aber wie bekommt man Laminat dazwischen ohne das es auffällt. Wir entschlossen uns im Wohnzimmer das Laminat aufzunehmen sowie die erste Reihe im Esszimmer. Jetzt hatten wir wieder einen vernünftigen Anfang wie ihn jeder kennt. So haben wir den entstandenen Zwischenraum geschlossen. Der Laminat, den wir im Keller gefunden haben, war zwar etwas heller, aber das spielte keine Rolle, weil wir dort die Schrankwand drauf gestellt haben.

Das erinnert mich gerade daran, wo meine Eltern zuhause tapeziert haben. Wenn die Tapete irgendwo Blasen geschlagen hat, hat meine Mutter immer gesagt, stellen wir eine Blume davor….

5 6

Die letzten Züge

Langsam wurde es richtig wohnlich. Aber es Stand immer noch eine Arbeit im Raum, die Balken mussten noch geschliffen werden. Jeder kennt, das schleifen im großen Stil keinen Spaß macht. Aber es musste ja gemacht werden. Einige Löcher, die in den Balken waren, haben wir mit einer Art Holzspachtelmasse zugemacht. Nach dem Schleifen und Beizen denkt man es sind ganz normale Äste. Gebeizt wurden die Balken im selben Farbton, wie die Balken in der Durchreiche.
 
Nachdem die Balken gebeizt wurden, konnten wir endlich tapezieren  und anfangen zu wohnen. Alle Lücken und Ritzen zwischen den Balken und Wand/Decke/Bogen, haben wir mit Acryl verschlossen. 

6 6

Der Abschluß

Der Durchbruch hat an die Einrichtung nichts geändert. Aber wir sind noch nicht fertig. Manchmal kann man nicht immer alles auf einmal machen. Eines der nächsten Projekte wir es sein, die Schrankwand etwas aufzupeppen. Dabei sollen unter den Hängeschränken gravierte und beleuchtete Acrylplatten montiert werden. Zwischen den Hängeschränken werden noch Regale montiert. Aber dazu wird es Später ein neues Projekt hier auf 1-2-do geben.
 
Wir sind allerdings noch am überlegen, wie man die Balken besser in Szene setzen kann. Vielleicht hat der ein oder andere eine Idee. Diese darf er uns gerne per PM mitteilen.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.