Erstellen Werkzeugkoffer für den IXO

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    12 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Wertung

Von meinem IXO-Akkuschrauber wurde langsam der Aufbewahrungsbehälter aus Papier und Pappe kaputt. Deshalb habe ich mich entschlossen für meinen IXO einen Werkzeugkoffer zu bauen.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Stichsäge
  • Schlagbohrmaschine
  • Deltaschleifer
  • Schwingschleifer
  • Bleistift
  • Holzraspel
  • Schraubzwinge
  • Sandpapier
  • Kreuzschraubenzieher
  • Lackpinsel
  • Bohrer 10 mm und 6 mm
  • Zollstock
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 4 x Holzleisten | Fichtenholz (24,5 cm x 4 cm x 1 cm)
  • 4 x Holzleisten | Fichtenholz (17 cm x 4 cm x 1 cm)
  • 1 x Platte | Sperrholz (22,5 cm x 17 cm x 2 cm)
  • 2 x Platten | Pappelholz (24,5 cm x 19 cm x 0,4 cm)
  • 1 x Schließe | Messing (0,30 cm x 0,25 cm)
  • 2 x Scharniere | Messing (0,25 cm x 0,20 cm)
  • 1 x Holzleim | extra stark (1 Tube)
  • 1 x Tischlerlack | Acryl (50 ml)
  • 12 x Senkkopf-Holzschrauben | Messing (3mm x 5mm)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 5

Vorbereitende Tätigkeiten

Zur Vorbereitung und um die Größe des Kastens festzustellen fertigte ich als erstes die Halterung für den IXO, dem Akkuladegerät, der einzelnen Bits und dem Bohrfutter. Dazu sägte ich eine 2 cm geleimte Sperrholzplatte auf die Maße von 22,5 cm x 17 cm.

2 5

Fertigen der Gerätehalterungsplatte.

Als erstes legte ich den IXO und das Akkuladegerät auf die Platte um so die Aufteilung übersichtlich zu gestalten. Dann übertrug ich die Silhouette des IXO und des Ladegerätes mit einem Bleistift auf die Platte. Dann bohrte ich mit einen 10 mm Bohrer auf der Innenseite der Aussparungen für den Ansatz der Stichsäge zwei Löcher. Nun sägte ich die Aussparungen mit der Stichsäge aus. Dann schliff ich die gesägte Flächen mit der Holzraspel plan. Die Kanten schliff ich mit Sandpapier nach. Nun zeichnete ich die Bohrungen für die 12 Bits, der Bitverlängerung, einem Bohrer 2mm und dem Bohrfutter an. Dann bohrte ich die Löcher mit meinem Bohrständer aus.

3 5

Fertigen der Rahmen von Deckel und Boden

Nun hatte ich die Außenmaße für den Rahmen des Boden und Deckels. Für die Seitenteile sägte ich 4 Leisten 24,5 cm x 10 mm × 40 mm sowie 4 Leisten 17 cm x 10 mm × 40 mm zu. Für den Deckel und dem Boden nahm ich eine Pappel-Holzplatte 4 mm stark und sägte 2x die Maße 24,5 × 19 cm aus. Aus den Leisten fertigte ich nun die Rahmen. Dafür trug ich auf den Enden der Leisten einen extra schnellen Ponal-Holzleim auf und spannte den Rahmen zwischen Hölzer zum trocknen ein. Damit der Rahmen sich nicht verziehen kann habe ich ein Brett quer darüber gelegt und mit einem Stück Eisen beschwert.

4 5

Fertigstellen Boden und Deckel des Kastens

Nach dem Trocknen habe ich die Platte für Deckel und Boden auf die fertigen Rahmen aufgeleimt und wiederum beschwert damit sie plan aufliegen.Nach dem Trocknen habe ich die Außenseiten mit der Platte auf dem Bandschleifer plan geschliffen. Die Oberflächen des Boden und Deckels habe ich mit einem feuchten Tuch abgerieben damit die Fasern aufstehen und nach dem trocknen mit dem Schwingschleifer überschliffen. Dann wurden die Oberflächen entstaubt und mit Tischlerlack eingestrichen.

5 5

Fertigstellen des Werkzeugkoffers

Für die Fertigstellung wurden nun hinten die Scharniere und vorne der Verschluss angebracht. Dann leimte ich die Platte für die Werkzeuge ein und bestückte den Kasten mit allen zugehörigen Teilen. Fertig war der Werkzeugkoffer für den IXO.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.