• Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    10 €
  • Dauer
    0 h
  • Wertung

Die Zeit rennt nur so dahin, es ist nicht mehr lange auf Weihnachten hin.
Da ich auf 3 Weihnachtsmärkte für Hobbybastler gehe ist es Zeit mit der Produktion angestöbert zufangen.
Ich habe  ja einen Spleen für beleuchtete Teile darum wurde im Internett nach geeignetes gestöbert.
Hier habe ich einen Engel gesehen der für ein beleuchtetes Teil geeignet war.

Los geht's - Schritt für Schritt

1 2

Vorarbeiten

Engelvorlage aus dem Nett kopiert und auf dem PC nach meinen Vorstellungen umgeändert.
Geänderte Vorlage ausgedruckt.
5mm Sperrholzplatten (Buche) auf 30x22cm zugeschnitten.
Der Engel besteht aus 3 Platten. Vorderplatte, Zwischenplatte und Rückplatte.
Platte mit Klebefolie beklebt, dadurch kann man die Vorlage später leichter entfernen.
Vorlage mit Sprühkleber auf die Folie aufkleben. Bild 1
Nun leimte ich die Vorderplatte mit der Zwischenplatte zusammen. Den Leimauftrag nur ganz am Rand auftragen um nach dem Sägen der Außenkonturen die Zwischenplatte wieder als Einzelteil bearbeiten zu können. Bild 2
Nun die Bohrungen für die Innenkonturen bohren. Bild 3
Innenkonturen auf der Deku aussägen. Bild 4
Nach dem Sägen wurde die Rückplatte aufgeleimt, gleiche Vorgehensweise wie Vorher beschrieben. Bild 5 u. 6
Jetzt wurde die Außenkontur gesägt. Bild 7
Ich erhielt somit 3 Teile. Bild 8
Um die Beleuchtung unterzubringen musste bei der Zwischenplatte der innere Teil dem entsprechend ausgesägt werden.
Ich zeichnete mir die Form an und sägte sie auf der Deku aus. Bild 9 u. 10
Nun die Zwischenplatte auf die Vordere aufgeleimt. Bild 11

2 2

Beleuchtung, Sockel, Montage

LED-Strip auf die benötigte Länge gekürzt und Litzen angelötet.
 Bild 1
LED auf die Vorderplatte aufgeklebt und die einzelnen LED mit einander verlötet. Bild 2 u.3
Da ich noch die Bohrung für die Litzendurchführung vergessen habe wurde sie Nachträglich gebohrt. Bild 4
Die Rückplatte aufleimen. Bild 5
Den Sockel zuschneiden und auf der Unterseite die Ausfräsung für das Batteriefach ausfräsen. Bild 6
Bohrung für den Kippschalter bohren Bild7
Alle Teile mit einander verbinden. Bild 8 u. 9


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Weitere Projekte von Hilpi1

Mehr zum Thema

Tags

Meinungen und Reaktionen

Wir hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukunftige inhalte zu verbessern.