• Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    3 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Angefangen hat alles so:
I wollte mal etwas für ein Kind basteln, um zu sehen, wie meine Basteleinen nicht nur bei Erwachsenen sondern auch bei Kindern ankommen. Hab da mal ein Kindermotiv gewählt und auf die Schnelle ein kleines Elchla gebastelt. Als heut Morgen der Nachbarsbub leuchtende Augen bekommen hat, war i bestädigt in meiner Befürchtung. Er sagte gleich " MEINS"
Wie gewonnen, so zerronnen... oder wie sagt man?
I hab mal wieder ein neues Puzzle auf die Schnelle gebastelt, aber wie schon gesagt, es war net sehr lang in meinem Besitz. Nachbars Bub hat es mir heut Morgen abspänstig gemacht. Es dekoriert jetzt sein Kinderzimmer. Er hat das kleine Elchla gesehn, für gut befunden und es in seinen Besitz übergehen lassen. I bin glücklich, wieder ein Kinderherz höher schlagen zu lassen. Na ja, paar kleine Schönheitsfehler habe ich ja drin... Also, i sage mir, "nicht hopplahop sondern Zeit lassen, denn Rom ist a net an einem Tag erbaut worden.
Nun aber zum Projekt ansich:
Aus einer Vorlage, gedacht zum Aussägen, habe ich mir den Elchli  auf Laubholzsägeplatten aufgezeichnet und wieder als Puzzle zurecht gesägt... Die Intarsien-Arbeiten habe ich wieder mit Wenge-Holz eingesetzt aber durch die kleine Größe, so meine Schwierigkeiten gehabt. Also, wie gesagt das nächste mal richtig Zeit lassen.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Schrauber
  • Sägestation
  • Multischleifer
  • Bleistift
  • Winkel
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Laubholzsägeplatte
  • 1 x Wenge Edelholz
  • 1 x Holzleim

Los geht's - Schritt für Schritt

1 4

Vorlage aufzeichnen und aussägen

I hob die Vorlage auf die Laubholzsägeplatte aufgezeichnet und das Elchla ausgesägt
Erst komplett ausgesägt und dann das Elchla in alle Einzelteile zergeigt.
Das ausgesägte Tierle hab ich auf die Grundplatte gelegt wegen der Größenbestimmung, diese dann angezeichnet und die Grundplatte zugesägt.

2 4

Fieselkram angebohrt, ausgesägt und mit Wenge-Holz wieder aufgefüllt

Für die späteren Intarsien und das Ausfüllen mit Wenge-Holz, habe ich Ohren, Gesicht und Füße angebohrt und ausgesägt. Die ausgesägten Einzelteile habe ich dann als schablone zum anzeichnen und übertragen der Umrisse genommen und zugesägt.


3 4

Schleifen der Einzelteile

Bei den Einzelteilen werden nun alle Kanten abgerundet und alle Fächen geschliffen. Beim Flächen schleifen werden durch den feinen Schleifstaub alle Zwischenräume diebeim aussägen zurückgeblieben sind, automatisch geschlossen.

4 4

aufleimen der Einzelteile auf die Grundplatte, brennen und lackieren...



Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.