Einfaches - aber pfiffiges Bett

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    150 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Vor einer ewigen Zeit habe ich mal einen Bauvorschlag für ein Hochbett gesehen, den ich sehr universell fand. Durch die damalige Wohnung in München mit einem unkonventionellen Schlafzimmmer - ein exakt 2 m breiter Raum mit je einer Tür pro Bettseite als Zugang - kam das dann zur weitgehenden Verwirklichung. Kopf- und Fussende blieben unvollendet, da die Matraze ja den ganzen verfügbaren Raum einnahm.

Pudels' Kern sind die Längsträger des Bettrahmens - eine Kastenrahmenkonstruktion.
Die Zeichnung zeigt den Grundaufbau. Aus vier Brettern wird ein hohler Kasten hergestellt, wobei der Deckel in mehrere Abschnitte unterteilt sein kann, die mit Klavierband als Klappen ausgeführt werden.Zwei Vierkantleisten dienen der einfachen Eckverbindung. Das untere, horizontale Brett steht nach innen über, dies ist die Lattenrostauflage. Die dortige Vierkantleiste dient auch als Abstandshalter vom Rahmen.

Fixiert habe ich das damals ganz einfach mit Leim und ein paar Spaxschrauben.

Inzwischen bin ich mehrmals umgezogen, Das Bett ist bei einem neuen Besitzer untergekommen, daher habe ich leider keine weiteren Bilder als den unvollendeten Zustand.

Die Konstruktion finde ich sehr universell, einfach auszuführen und praktisch.

Stehen tut das ganze auf vier Pfosten, hier z.B. waren es Leimbinder 100x100. Wenn man diese lang genug ausführt, kann man gleich ein Hochbett erstellen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.