Ein alter Rahmen wird aufgepeppt

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    25 €
  • Dauer
    2-3 Tage
  • Wertung


Ein alter, goldener Bilderrahmen soll in neuem Glanz erstrahlen.
Also auf zum Trödelmarkt und Ausschau gehalten.

Da ist Einer, der sieht toll aus.... Her damit!

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • PTK 3.6 LI  - Tacker (Akku)
  • Stichsäge
  • Akku-Schrauber

Los geht's - Schritt für Schritt

1 6

Die alte Farbe verschwindet

Die Entscheidung, was aus dem Rahmen werden soll, ist schon vorher gefallen. Es soll eine Pinnwand im Vintage-Look werden.
Dazu musste die alte Farbe mit neuer Farbe überstrichen werden. Damit die Farbe deckt, musste das zweimal erfolgen.

Um nicht zu modern zu wirken, habe ich nicht weiß, sondern eine Cremefarbe gewählt.

Nach dem Trocknen, wurde mit Schleifpapier ein Teil der Farbe wieder abgeschliffen. Da nun ein Teil des Goldenen Untergrundes wieder zum Vorschein kommt, wirkt der Rahmen alt und angeschlagen.

2 6

Eine Pinnwand entsteht

Zunächst musste eine Holzplatte an den Rahmen angepasst werden. Das hat mein Nachbar für mich gemacht, danke dafür. Darauf habe ich nun eine Korkplatte geklebt, die genau in den Rahmen passt. Ringsherum ist nur ein klein wenig Luft für den späteren Stoff.

Auf diese Platte habe ich ein Flies angetackert. Hier habe ich meinen neuen Akkutacker PTK 3,6 Li eingeweiht. Was für ein Spaß. Die Arbeit ging superleicht von der Hand.

3 6

Der Stoff kommt drauf.

Ein grüner Stoff sollte es werden. Der Stoff wirkt angenehm und nicht aufdringlich... ist natürlich Geschmachssache.

Damit er schön ordentlich und faltenfrei ist, musste er zuerst gebügelt werden.
Jetzt wurde er an den Rand angelegt und ebenfalls, auf das darunter befindliche Flies, angetackert. Da ich bei dem Flies die Abstände der Tackerklammern etwas weiter gewählt hatte, war für den Stoff genug Platz zum Tackern, so dass die Klammern sich nicht behinderten.

4 6

Seidenband wird die Zettel halten

Der Stoff musste nur noch abgeschnitten werden.

Im nächsten Schritt wird diagonal und kreuzweise ein passendes Seidenband angebracht.
Auch hier kam natürlich wieder der schöne Akkutacker zum Einsatz. Das Band habe ich mit einem großen Geodreieck ausgerichtet. Es sollte schön harmonisch wirken.

5 6

Die Platte kommt an den Rahmen

So, nun muss die Platte mit dem schönen Stoff noch in den Rahmen.
Dazu hat mir mein Nachbar (der ist lieb, wa?) noch vier Dreiecke gemacht, die ich von hinten in die Ecken geschraubt habe.

Zur Aufhängung kommen nun noch zwei Bilderhalter hinten dran.

Bei den Schraubarbeiten hat mich mein BlingBling unterstützt, der IXO-Swarowski.

6 6

Nun der Grund für das Flies.

Nun sollt ihr noch erfahren, warum ich auf die Korkpinnwand ein Flies aufgebracht habe. Ich wollte den Stoff etwas vorstehen lassen. Dazu hatte ich die Bänder bereits straff angetackert und nun noch an den Kreuzungen mit Polsternägeln eingedrückt und zusätzlich fixiert.

Nun ist die Pinnwand fertig und bereit für Urlaubsfotos und Einkaufszettel. Sie können hinter das Band gesteckt oder angepinnt werden.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.