Ein Sägebock für mehrere Baumstämme

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    20 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Ein Artikel/Angebot in einer Heimwerkerzeitschrift, ließ mich diesbezüglich aktiv werden, dort wurde ein Sägebock für eine Kettensäge vorgestellt. Es handelte sich um ein Metallgestell mit einigem Zusatznutzen.
Als "Vollblut-1-2-do´ler" (ohne Bluttransfusion) wurde mein Ehrgeiz geweckt zu handeln, es sollte doch auch aus Holz realisierbar sein, also wurde ich nun tätig. Mit dem Kauf einer elektrischen Kettensäge, Bosch AKE 35 AE sorgte meine Frau dafür, daß das Projekt nicht auf die lange Bank geschoben wurde...   

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Uneo  - Bohrhammer (Akku)
  • Kapp- und Gehrungssäge
  • Akku-Schrauber

Los geht's - Schritt für Schritt

1 4

Das Vorbild, wie kann ich es für mich passend machen?

Nachdem ich das im Heimwerkerheft vorgestellte Teil mir zu Gemüte geführt hatte, wollte ich natürlich meine Vorstellungen von einem praktischen Sägebock realisieren. Es stellten sich für mich die folgenden Aufgaben:
Das Teil sollte platzsparend zu lagern sein, gelöst.
Das Teil sollte mir ermöglichen mehrere Baumstämme in einem Arbeitsgang zu schneiden, gelöst.
Das Teil sollte für verschieden langes Schnittgut verstellbar sein, gelöst.
Außerdem wollte ich die teilweise schweren Baumstämme nicht einen Meter hoch heben zum Befüllen des Sägebocks, gelöst.
 

2 4

Die Planung und ersten Handgriffe

Als Material verwendete ich ausgediente Bretter aus Douglasienholz, teilweise auch Fichtenbretter. Edelstahlschrauben, Schloßschrauben mit selbstsichernden Muttern und Hutmuttern.
Da die Bäume meist in Meterstücke geschnitten werden, sollte mein Maß dafür verwendar sein, deshalb ist mein Teil 90cm lang x 60cm breit. Die Höhe ist auf der einen Seite 100cm und auf der anderen 60cm. 
Der komplette Sägebock besteht aus einem Grundgestell und drei Haltern für das Schnittgut. Für die Halter habe ich in das Grundgestell 4 Aufnahmen je Seite gebaut. Die Halter können beliebig in das Grundgestell eingesteckt werden.

3 4

Der Zusammenbau

Alle Teile wurden geschraubt, denn ich will das Teil erst eine Zeit lang ausprobieren. Sollten Änderungen erforderlich werden, kann ich schneller reagieren. Die Bretter auf denen das Schnittgut vor dem Sägen liegt sind alle gleichmäßig zur niedrigen Seite hin, angebracht. Da das Ganze ziemlich stabil ist und zusätzlich das Eigengewicht des Holzes beachtlich ist, kann ich mehrere Stämme einschlichten und zersägen.

4 4

Die Vorteile dieser "Konstruktion"

Man muß nicht jeden Baumstamm oder Stämmchen einzeln hochheben, zersägen usw.,  das Teil kann platzsparend aufbewahrt werden. Auch kleine, bzw. größere Teile können verarbeitet werden. Man muß das Schneidegut nicht sehr hoch über lange Stützen heben. Mein erster Test verlief sehr positiv.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.