Dusche mal anders benutzt ODER Ein Walk-In Humidor muss her

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    1000 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Wertung

Als Zigarrenliebhaber habe ich das selbe Problem wie jeder andere, der diesem Hobby frönt. Irgendwann ist der Humidor zu klein, dann kommt der nächste, dann ein Schrank usw. Bei mir war es wiedermal so weit...es galt zu entscheiden, ob ein zweiter Schrank her soll, oder ob ich gleich einen Walk-In baue. Ich habe mich für letzteres entschieden. Er sollte auf dr Basis einer Glasdusche aufgebaut werden. Für die, die nicht wissen, was ein Humidor ist, möchte ich dies kurz erklären. Zigarren sollen bei einem bestimmten Klima gelagert werden. Die Kisten, Schränke etc. in denen man das tut nennt man Humidor. Es ist also absolut wichtig diese Teile so dicht wie möglich zu bekommen.

Los geht's - Schritt für Schritt

1 6

Die Basis

Zuerst habe ich eine passende Ecke im Keller gefunden. Es sollte relativ konstantes Klima herrschen und kein Tageslicht einfallen. Dann habe ich die Ecke mit PVC ausgelegt und schonmal 4 Glasregale aufgehängt, damit ich die Dusche dann genau richtig aufbauen konnte. die Regalböden sollten genau mit der Duschwand abschließen. Hier läd mir das IPad irgendwie einige Bilder doppelt und dreifach drauf...tut mir leid ich kann's leider nicht löschen

2 6

Der Deckenanschluss

da die Dusche oben offen war und der Raum dicht werden musste, habe ich mit Holzplatten zugeschnitten und an den Stellen, an denen das Scharnier der Duschtür und die Wandanschlussleisten sind ausgefräst. Anschließend habe ich mit großen Winkeln je eine Platte an der Decke verschraubt. Die Holzplatten ragen ca. 1 cm in die Glasplatte hinein. danach habe ich von der anderen Seite je eine Holzplatte mit der 1. verschraubt. Damit war die Glasplatte sauber fixiert, da sie zwischen den beiden Holzplatten eingeklemmt war.

3 6

Die Zwischendecke

Die Decke habe ich ca. 15 cm abgehängt, da ich Deckenspots und eine Abluftanlage einbauen wollte. der Lüfter springt an, sobald die Luftfeuchtigkeit zu hoch wird. die Unterkonstruktion hab ich aus Dachlatten gemacht. danach Gipskarton drauf und die Löcher mit der Lochsäge gesägt

4 6

Alles Verfugen und streichen

damit alles dicht ist, müsste ich natürlich alles mit Acryl bzw. Silikon verfugt. Nach dem Trocknen hab ich das Holz lackiert, um es gegen die Feuchtigkeit im Humidor zu schützen. Danach hab ich die Löcher für die Regalböden gebohrt und danach die Wände gestrichen. der Wanfarbe hab ich einen Zusatz gegen Schimmel beigemischt.

5 6

Lüftungsklappe

auf der Außenseite habe ich eine Abluftklappe angebracht, damit die zu feuchte Luft auch weg kann, wenn innen der Lüfter startet

6 6

Endspurt

danach die Regalböden anschrauben, den überstehenden PVC abschneiden und die Technik einstellen. Die Luftfeuchtigkeit wird über eine mit einem Hygrometer gesteuerte Stechdose und einem Luftwäscher gesteuert. Zusätzlich läuft ein Towerventilator mit Zeitschaltuhr, um die Umwälzung zu gewährleisten. Nachdem sich die Feuchtigkeit konstant eingestellt hatte, war endlich das Einräumen dran


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.