Druckluft Wandanschluss

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    12 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Mir ist ständig mein großer Druckluft Kompressor im Weg rumgestanden. Nachdem das Gerät nur innerhalb meiner Garage im Einsatz ist, habe ich die Räder abmontiert und mir ein Gestell aus Eisen-Vierkant-rohr zusammengeschweißt und Ihn an der Betondecke aufgehängt.
Das Platzproblem war beseitigt, aber die Druckluft-Schnellkupplung am Kessel konnte man jetzt nur noch schwer erreichen. Also habe ich mich dazu entschlossen mehrere Druckluft - Anschlüsse in der Garage zu installieren.

Nachdem die zu kaufenden Wandbefestigungen nicht ganz meinen Vorstellungen entsprachen habe ich mir selbst welche gebaut.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Bandsäge
  • Tischbohrmaschine
  • Flachfeile
  • Bleistift
  • Zollstock
  • Hammer
  • Körner
  • Bohrer
  • Kegelsenker
  • 3/8“ Gewindebohrer
  • Wendeisen
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • Vollmaterial (Meterware) | Metall (30x30 mm )
  • 1 x Druckluftschnellkupplung (3/8")
  • 1 x Gewindetülle (3/8")
  • 1 x Schlauchschnelle (22 mm)
  • Gewindekleber
  • 1 x Teflon-Dichtung

Los geht's - Schritt für Schritt

1 12

Materialauswahl

Für den Wandanschluss benötigt man ein 30 x 30 mm Vierkant Vollmaterial (oder ähnlich). Ich habe Messing verwendet, da ich noch was im Regal liegen hatte. Alternativ kann auch Aluminium verwendet werden.

2 12

Abtrennen

Nachdem das Vollmaterial nur als Meterware angeboten wird, muss dies noch abgetrennt werden.
Hierzu 60 mm abmessen, anzeichnen und mit der Bandsäge absägen .

3 12

Entgraten

Jetzt werden die Kanten der beiden abgesägten Flächen mit einer Flachfeile entgratet.

4 12

Anzeichnen

Je nach Verwendung (als Wand oder Unterbaumontage) werden jetzt die Markierungen für die Bohrungen angebracht.

Maße Skizze zur Bohrung (von vorne) Wandmontage: Abstand Oberkante zum Mittelpunkt 30mm, Abstand Seitenkante 15mm, Abstand, Bohrlöcher der Wandhalterung (rot) 8mm

Maße Skizze zur Bohrung (von oben) Wandmontage: Abstand 30 mm Oberkante zum Mittelpunkt, Abstand Seitenkante 15mm

Maße Skizze zur Bohrung (von vorne) Unterbaumontage:Abstand Oberkante zum Mittelpunkt 30mm, Abstand Seitenkante 15mm

Maße Skizze zur Bohrung (von oben) Unterbaumontage: Abstand Seitenkante 15mm, Abstand, Bohrlöcher der Wandhalterung (rot) 8mm

5 12

Körnen

Jetzt die Löcher für die Befestigungen bzw. Gewinde mit der Ständerbohrmaschine
bohren.
Bei Verwendung von Messing braucht nicht geschmiert werden
(selbstschmierend).
Bei Verwendung von Aluminium sollte mit etwas Spiritus geschmiert werden.
Es empfiehlt sich mit einem kleinen Bohrer (ca. 5,5 mm) vorzubohren.
2 x Befestigungslöcher:
Mit einem 5,5 mm Bohrer durchbohren.

Bohrungen für 3/8“ Gewinde:
Wandmontage: Mit 5,5 mm Bohrer vorzubohren. Diese Löcher ca. 22 mm tief bohren (Tiefenanschlag verwenden). Dann mit einem 10 mm + 15,25 mm Bohrer aufbohren ( nur 22 mm tief ).

Unterbaumontage:
Mit 5,5 mm Bohrer durchbohren. Dieses Loch kann komplett durchgebohrt werden.

6 12

Bohren

Jetzt die Löcher für die Befestigungen bzw. Gewinde mit der Ständerbohrmaschine
bohren.
Bei Verwendung von Messing braucht nicht geschmiert werden (selbstschmierend).
Bei Verwendung von Aluminium sollte mit etwas Spiritus geschmiert werden.
Es empfiehlt sich mit einem kleinen Bohrer (ca. 5,5 mm) vorzubohren.

2 x Befestigungslöcher:
Mit einem 5,5 mm Bohrer durchbohren.

Bohrungen für 3/8“ Gewinde:

Wandmontage:
Mit 5,5 mm Bohrer vorzubohren. Diese Löcher ca. 22 mm tief bohren (Tiefenanschlag verwenden). Dann mit einem 10 mm + 15,25 mm Bohrer aufbohren ( nur 22 mm tief ).

Unterbaumontage:
Mit 5,5 mm Bohrer durchbohren. Dieses Loch kann komplett durchgebohrt

7 12

Senken

Jetzt die Bohrungen mit einem Kegelsenker entgraten.
Sollten Senkkopf - Befestigungsschrauben verwendet werden, können die Einsenkungen auch gleich mit dem Kegelsenker eingearbeitet werden.

8 12

Gewinde schneiden

Dann können die Gewinde geschnitten werden. Dazu den 3/8“ Gewindescheider in ein Wendeisen einspannen und im rechten Winkel zum Werkstück das Gewinde einscheiden. Hierzu den Gewindescheider nicht in einem Zug eindrehen, sondern ca. alle 1 – 2 Umdrehung wieder etwas herausdrehen um die Späne zu entfernen.

Bei der Unterbauversion kann das Gewinde komplett bis zur anderen Seite durchgeschnitten werden.

Die Gewinde können auch auf einer langsamlaufenden Ständerbohrmaschine mit Links / Rechtslauf geschnitten werden.

Hier gilt das gleiche wie schon beim Bohren:
Bei Verwendung von Messing braucht nicht geschmiert werden (selbstschmierend).
Bei Verwendung von Aluminium sollte mit etwas Spiritus geschmiert werden.

9 12

Sauber machen

Um später keine Verunreinigungen (Späne) in der Druckluftversorgung zu haben, sollte das Werkstück gründlich gereinigt werden.

10 12

Zusammenbau

Nun kann die 3/8“ Druckluftschnellkupplung und die 3/8“ Gewindetülle eingeschraubt werden. Die Abdichtung kann mit Teflon Dichtband oder mit Gewindekleber erfolgen.

11 12

Wandmontage

Jetzt noch die beiden Bohrungen für die Wandbefestigung an der Wand durchzeichnen und bohren.

Zur Befestigung bei Mauerwerk empfehlen sich lange 8 mm Dübel (60 mm) und 5 mm Senkkopfschrauben (Holzschrauben ca. 90 mm lang).

12 12

Schlauchanschluss

So ... nur noch den Druckluftschlauch mit einer Schlauchschelle an der Gewindetülle befestigen.

Und schon ist der Druckluft Wandanschluss einsatzfähig.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.