Doppelanschlag für Oberfräse

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    5 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Ich plane zur Zeit ein neues Projekt mit mit vielen Zapfenverbindungen. Um nicht jeden Schlitz bohren und ausstemmen zu müssen, habe ich an einem Stück Abfallholz in der richtigen Stärke mit der Oberfräse experimentiert, und dabei herausgefunden, dass es ohne Doppelanschlag nicht gehen wird, in ein schmales Kantholz die Schlitze zu fräsen. Da so ein Doppelanschlag aber eine Menge Geld kostet, habe ich ihn einfach selbst gebaut.
Leider habe ich keine Fotos gemacht, während ich "gebastelt" habe, da es als provisorisches Hilfsmittel gedacht war. Da es aber echt gut funktioniert, behalte ich den Doppelanschlag, und stelle ihn hier rein.
Auf dem Foto sieht es aus, als wären die Stäbe nicht parallel. Aber hier täuscht die Perspektive. Bin extra nochmal in den Keller gegangen zum nachmessen.
Als ich fertig war, und das Projekt schon erstellt habe, kam die große Ernüchterung: Ich war stolz auf meine Entwicklung, und musste dann feststellen, dass schon andere vor mir auf die selbe Idee kamen.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Stichsäge
  • Winkelschleifer
  • Tischbohrmaschine
  • Akku-Schrauber
  • Forsnerbohrer 35 mm
  • Lineal
  • Bleistift
  • Boher 3 mm und 8,5 mm in der Tischbohrmaschine
  • Senker in der Tischbohrmaschine
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Gewindestange | Stahl (8 mm )
  • 8 x Muttern (M8)
  • 8 x Beilagscheiben (M8)
  • Rest x Multiplexplatte (9 mm)
  • Rest x Hartholzleiste | Buche (2cm x 3 cm)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 7

Aufzeichnen

Mit Bleistift habe ich auf einer Multiplexplatte (9mm), die mir mal überblieb zweimal die Konturen des Anschlages aufgezeichnet. Man kann leider nicht den mitgelieferten Anschlag zum abzeichnen hernehmen, da man die Buchenholzleisten in die Fläche der Platte einrechnen muss. Also hab ich es mit Bleistift und Geodreieck konstruiert.
Auf dem Foto sieht man noch die Bleistiftstriche vorheriger Fehlzeichnungen.
Anschließend werden die Buchenholzleisten in der benötigten Länge angezeichnet.

2 7

Teilen des Gewindestabes

Der Gewindestab, hat bei mir 8 mm. Natürlich muss ihn jeder in der Stärke kaufen, die in die Führung der Oberfräse passt.
Beilagscheiben und Muttern natürlich auch passend besorgen.
Den Stab hab ich mit dem Winkelschleifer ihn zwei etwa gleichlange Teile geschnitten, und anschließend entgratet.

3 7

Aussägen der Platten und Leisten

Die Buchenholzleisten hab ich jetzt so wie vorher aufgezeichnet ausgesägt. Die Schnittkanten wurden dann etwas geglättet.

4 7

Bohren

Die Buchenholzleisten werden jetzt durchbohrt, und zwar mit demselben Abstand, den auch die Stäbe des mitgelieferten normalen Anschlags haben. Ich habe sie mit 8,5 mm gebohrt, damit sich die Anschläge auf den Gewindestangen gut bewegen lassen.
Dann habe ich die Leisten mit ein paar Tropfen Leim auf den Platten fixiert und mit Zwingen fest gespannt. Nachdem der Leim angezogen hat, wurden die Zwingen entfernt, und die Löcher für die Spax vorgebohrt, und mit einem Senker nachgearbeitet.

5 7

Verschrauben

Nun habe ich die Spax reingeschraubt.

6 7

Ausschneiden der Leisten

Zu guter Letzt habe ich die Anschlagleisten in der Mitte mit einem 35 mm Forstnerbohrer auf die selbe Öffnung aufgeschnitten, die auch die Löcher in den Platten haben.

7 7

Fertig zusammenbauen

Jetzt muss man nur noch einen Anschlag und beide Gewindestangen zusammenschrauben.
Dann die Stangen in die dafür vorgesehenen Führungen in die Fräse einführen, und dann den zweiten Anschlag auf der anderen Seite aufschrauben.
Mit den Muttern kann man die Anschläge je nach Bedarf einstellen.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.