• Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    5 €
  • Dauer
    0 h
  • Wertung

Meine Frau wünscht e sich bereits seit längerem eine einfache, schlicht gehaltene, aber raumfüllende Dekoration für ein leeres Eck in unserem Wohnzimmer.
Als ich dann beim Stöbern im Internet zufällig auf ein ähnliches Objet traf, kam mir der Gedanke für dieses "Heimat"-Schild.
Der Plan war schnell ausgedacht, kurz aufskizziert und los gings.
Die Projektkosten hielten sich niedrig, da ich das Holz eh schon hatte (ein Brett, das schohn lange ungenutzt herumlag, aufgrund fehlender Ideen), und nur eine kurze Kette und vier Haken brauchte (war auch schon vorhanden).
Das verwendete Kiefernbrett schien mir sehr gut geeignet, da es eine schöne Maserung hat.
Also, los gehts:

Du brauchst

Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • Bretter | Holz
  • Schraubhaken | Metall
  • Gliederkette | Metall

Los geht's - Schritt für Schritt

1 9

Plan erstellen und skizzieren

Auf Basis des Dekoteils, das ich im Internet gesehen habe, zeichne ich mir eine kleine Skizze für meine Deko auf. Einmal als Ganzes, auf Papier, damit ich weiß, wie es zum Schluss aussehen soll, einmal auf einer OSB-Platte, um den Maßstab und die Proportionen zu bekommen, und einmal den Schriftzug als Test, wie er auf mein vorhandenes Brett passt.

2 9

Materialauswahl und -vorbereitung

In der Ecke steht schon seit längerem ein Stück Kiefernholz, das mir beim Bau des Kindergartenhauses übrig geblieben ist. Das habe ich an der TKS einmal durchgeschnitten, um eine gerade Kante zu bekommen. danach habe ich darauf die gronben Teilstücke eingezeichnet.

3 9

Ab auf die Hobelmaschine

Auf meiner Hobelmaschine werden alle Teilstücke zuerst im rechten Winkel abgerichtet, und danach auf die entsprechende Dicke gehobelt. Da ich keine feste Vorgabe hatte, wie dick die Bretter sein müssen, konnte ich soweit herunterhobeln, dass die Baumkanten komplett verschwanden.
Ach ja, und der Spänesack der Absaugung muss mal wieder geleert werden :-)

4 9

Leimen

Als ich dann die einzelnen Teile zum Test zusammen gelegt hatte, habe ich gemerkt, dass ich zu viel Abfall produzieren würde, und mir so die Holzteile nicht reichen würden. Also habe ich sie nochmals in kleinere Stücke geschnitten, und sie anschließend zusammengeleimt.
War knapp, aber es hat gereicht.

5 9

Standbrett vorbereiten

Während die Seitenteile im Heizraum verweilen, bis sie trocken sind, kann ich ja schon mal den Standfuß herrichten. Zuerst auf die richtige Länger abschneiden, und dann ebenfalls eine Runde auf der Hobelmaschine drehen. Erst die Unterseite und die Seitenteile abrichten, dann einmal durch den Dickenhobel fahren lassen.
Da nun noch einiges der Baumkante dran ist, schleife ich es einfach mit dem Mutischleifer ab. Anfangs mit einem rauen 80er, danach mit einem 120er Schleifpapier.

6 9

Ausschneiden und schleifen des Schriftzugs

Jetzt kommt der Schriftzug dran. Ich zeichne die Form freihändig auf, versuche aber so gerade wie möglich zu werden. Der Schriftzug hat ungefähr eine Höhe von 20cm und eine Breite von 40 cm.
Anschließend wird die Schrift von allen Seiten geschliffen und entgratet.

7 9

Ausschneiden und Schleifen der Seitenteile

So, endlich trocken.
Ich fahre die Kontur nochmal nach, und verwende dabei ein kleines Stück Holz als Abstandshalter, damit ich überall die selbe Breite bekomme. Danach gehts auf die Bandsäge, und die fertige Kontur wird ausgesägt. Diese Kontur übertrage ich auf das zweite Teil und säge auch dieses aus. Jetzt spanne ich beide Teile mit Schraubzwingen zusammen, damit sie auch beide gleich geschliffen werden. Mit dem Bandschleifer glätte ich die beiden Schwingen und gebe ihnen ihre endgültige Form. Zu letzt noch an den Siten schleifen und die Kanten entgraten.

8 9

Montage

Jetzt sind alle Teile fertig und können auf die Vorlage gelegt werden.
Halt!
Nicht ganz: die beiden Schwingen müssen noch angeschrägt werden, damit ich sie auf dem Standfuß montieren kann. Also kurz die Schräge anzeichnen, beide Teile wieder mit Schraubzwingen zusammenklemmen und auf der TKS gemeinsam ablängen. Danach wieder zurück auf die Vorlage.
Jetzt werden von unten jeweils zwei Schrauben in die Schwingen gedreht - und hält!
Der Schriftzug soll mittig zwischen den Schwingen baumeln.
Also drehe ich in den Schriftzug oben links und rechts jeweils einen Schraubhaken und befestige die Kette dran. Die Mitte austarieren und auch oben in die Schwingen die Schraubhaken eindrehen. Jetzt noch die Kette oben einhängen und fertig.
Mit den Schraubhaken kann auch eingestellt werden, dass der Schriftzug gerade hängt.

9 9

Aufstellen am vorgesehenen Platz

Vorstellung bei der Dame des Hauses - erfolgreich bestanden, und Lob eingeheimst.
Aufstellen im Wohzimmer und mit einem Feierabendbier das Resultat von der Couch aus betrachten.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Weitere Projekte von SarahDiddiBin

Mehr zum Thema

Tags

Meinungen und Reaktionen

Wir hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukunftige inhalte zu verbessern.