Designhundebett

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    10 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Da die Nachfrage da ist habe ich noch ein Hundebett gemacht . Etwas anders als mein erstes denn ich mag es nicht immer alles gleich zu machen ... könnte also nie am Fließband arbeiten :D 


Die Größe vom Bett ist 55 länge x 36 breite x 33 höhe cm 

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Bohrschrauber
  • Stichsäge
  • Multischleifer
  • Bandschleifer
  • Dremel Schleifer
  • Tischlerwinkel , Zollstock , Bleistift

Los geht's - Schritt für Schritt

1 4

Material

Zuerst wird das benötigte Material zugeschnitten und bereit gelegt .


Ihr benötigt folgendes Holz 

1 Brett 52 x 33 x 1,5 cm für den Boden
2 Bretter 55 x 12 x 1,5 cm für die Seitenteile
2 Bretter 33 x 33 x 1,5 cm für Kopf und Fussteil
4 Holzstücke 7,5 x7,5 x4 cm für die Füße
4 Holzstücke 9 x 3 x 1,5 cm für die Dekoknochen

2 4

Schleifen und Dekoschnitte vorbereiten

Zuerst habe ich an allen Teilen die Flächen und Kanten mit dem Bandschleifer grob ( 100er Papier )geschliffen. 


Danach habe ich die beiden Seitenteile ( 55 x 12 cm) an jeder Seite Rundungen angezeichnet . 

Das Kopfteil habe ich ebenfalls an den Ecken abgerundet , dann habe ich einen großen Knochen aufgemalt und um den Knochen hinterher mit einer Handstichsäge aussägen zu können direkt mit einem Bohrloch versehen. 

Das selbe habe ich mit dem Fussende gemacht , lediglich  habe ich hier eine große Hundepfote aufgezeichnet . Ansonsten wie bei dem Kopfteil oben die Ecken abgerundet . 
Da die Hundepfote ebenfalls ausgesägt wird , müssen in allen Teilen ebenfalls Löcher für die Säge vorgebohrt werden . 

Dieses mal wollte ich kleine Knochen als Dekoration verwenden . Davon brauchte ich 4 Stück und habe sie auf Restmaterial von den Seitenteile aufgemalt . 

Die Füße habe ich aus einem Balken gesägt der 7,5 x 4 cm war .
Angezeichnet habe ich 4 Stücke mit 7,5 x 7,5 cm . 

3 4

Formen sägen und schleifen

Nachdem die einzelnen Formen ausgesägt wurden , habe ich sie mit dem Dremel von Innen geschliffen .

Die Seitenteile und Kopf und Fußteil habe ich mit dem PSM 200 AE die Kanten gebrochen und Schnittlinien geschliffen . 

Das Kopf und Fussteil  habe ich zusätzlich noch etwas in der Höhe gekürzt .

Der Boden oder Lattenrost vom Bett habe ich mit einem Topfbohrer die Belüftungslöcher gebohrt und hinterher ebenfalls mit dem Dremel von innen glatt geschliffen . 

4 4

Zusammenbau

Nun werden die Bohrlöcher vorgebohrt und mit einem Versenker versenkt . 

Da die Bretter alle 1,5 cm dick sind , liegen die Bohrlöcher bei 0,75 mm vom Rand weg um sie Mittig von den anderen Brettern schrauben zu können. 
Dort eine Linie anzeichnen und die Löcher vorbohren damit das Holz nicht reisst . 
Der Boden ist ebenerdig mit den Seitenteilen , also auch die Seitenteile bei 0,75 mm anzeichnen und die Löcher vorbohren . 
Das nun an allen Seiten wo die Bretter miteinander verbunden werden sollen .

Die Füße ebenfalls vorbohren und Versenken . 

Nun können die einzelnen Teile miteinander verschraubt werden .

Nachdem alles verschraubt ist , kommt noch einmal ein Feinschliff mit 180er Papier um kleinere Blessuren vom Bauen und die Bleistiftlinien zu entfernen .

Zum Schluss können nun die Dekorationsknochen an den Seiten angeleimt werden . 




Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.