Der magische Flaschenständer, oder die schwebende Weinflasche

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    0 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Ich wollte mal einen Flaschenständer nachbauen, den ich mal geschenkt bekam. Mir war von vornherein klar, das daß größte Problem das schräge Loch von 30mm sein wird. Der Bohrlochwinkel beträgt wie die Schräge vom Fuß 40 grad, also läuft paralell zur Tischplatte. Ich hatte mich heute hingesetzt, und angefangen zu experimentieren, wie ich die Bohrvorrichtung anfertigen könnte. Heraus kam dann dieses Teil, was ich euch vorstellen möchte. Ich bin mir sicher, das dies ein tolles Geschenk sein kann, wenn man eine schöne Weinflasche reinsteckt, und das ganze in transparenter Folie mit Schleife einpackt. Ich hoffe nun, das es viele Nachahmer geben wird, und das es ebso viele Forumler gibt, die dieses Projekt zu schätzen und lieben wissen.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Schlagbohrmaschine
  • Bohrständer
  • Fräsmaschine
  • 6,35 mm Radienfräser

Los geht's - Schritt für Schritt

1 3

Anfertigen eins Ständerrohlings

Als erstes habe ich aus einem Kantholz mit den Maßen 30 x 60mm grob abgelängt (ca. 350mm). Dann habe ich die Enden mit der Kappsäge im Winkel von 50 grad so abgeschrägt, das mein Werkstück eine mittler Länge von 300mm hat. Wenn man das Kantholz nun auf einen Tisch stellt, muß das Holz zur Tischauflage in einem Winkel von 40 grad stehen.

2 3

Bohrschablone/führung bauen

Aus lauter Reststücken habe ich nach und nach die Bohrerführung zusammengefügt. Die Grundplatte hat die Maße 400 x 130mm und ist 25mm dick. Die Rückwand hat die Maße 180 x 120mm und ist 18mm dick. Das längere Kantholz 60 x 60mm ist 230mm von Spitze zur Spitze lang. die Winkel sind wie beim Rohling zuvor 50 grad abgeschrägt. Das kurze Kantholz hat eine Gesamtlänge von 100mm. Zuerst die Grundplatte mit der Rückwand verleimt und verschraubt, dann die 2 abgeschrägten Kanthölzer. Den Abstand der Kanthölzer zueinander habe ich durch einlegen des Rohlings, sowie ein Lage Karton (damit das ganze Spiel hat) zusammengefügt. An der Frontseite, wo Grundplatte und Rückwand einen Winkel bilden, habe ich aus einem Reststück 3mm Pressholz einen Anschlag drangetackert, damit das Werkstück beim Einlegen einen Anschlag hat. Nachdem alles zusammengefügt war nur noch das Loch anreißen. Die Rißlinie ist von der Vorderkante 70mm, und von der Seite logischerweis 30mm da das Kantholz ja 60mm hat.

3 3

Bohren und Endbearbeitung des Rohlings

Nachdem der Leim getrocknet war, sofort mal eine Probebohrung gemacht. Den Rohling eingeschoben, mit der Zwinge fixiert, und gebohrt und gebohrt und gebohrt. Wollte gar nicht mehr aufhören. War schon sehr tief, genauer gesagt 90 mm tief. Zum Abschluß noch alle Seiten mit dem Schleifbrett glatt geschliffen, und anschießen mit meiner Oberfräse und einem Radiusfräser R=6,35mm die Längskanten abgerundet. Mit einem Schleifschwamm noch die Radien nachgeschliffen, fertig. Ich habe zum Schluß noch schnell mit verschiedenen Weinflaschen die Ballance ausprobiert, hat super geklappt. Man kann durch minimales Verschieben die Standfestigkeit korrigieren. Und nun viel Spaß


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.