Dachreparatur am Holzunterstand (mit Kappleiste)

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    26 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

In unserem Garten steht noch ein Holzschuppen der vor meiner Zeit entstanden ist.

Die Problematik ist folgende:
Die Neigung ist so gering, dass das Wasser an den Schindeln nicht abtropft, sondern zurück läuft und das Holz am Dach feucht wird. Ist natürlich nicht toll. Jetzt habe ich meiner Freundin versprochen was zu machen, damit das Dach in ein paar Jahren nicht weggefault ist.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Schrauber
  • Blechschere
  • Silikonspritze
  • 5 mm Metallbohrer
  • 3 mm Holzbohrer
  • Metermaß, Anreißnadel, Universal Verdünner
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 2 x Kappleiste | Alu (2000 mm)
  • 1 x Bitumen Dichtmasse | Bitumen
  • 8 x Schrauben mit Dichtung | V4A (60x4,5)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 3

Vorbereiten der Kappleiste

Als erstes habe ich eine ganze Kappleiste angerissen und mit einem 5mm Matallbohrer gebohrt. Die äußeren Bohrungen habe ich 4cm von links und rechts sowie 1cm von oben gesetzt. Den Rest der Strecke habe ich dann aufgeteilt, sodass etwa alle 45cm ein Loch gebohrt wurde. Von oben blieb es bei einem Zentimeter, da die Bretter vom Dach etwa 2cm dick sind.

Die zweite Kappleiste habe ich mit einer Blechschere auf das korrekt Maß geschnitten, angerissen und ebenfalls gebohrt.

2 3

Montage der Kappleiste

Jetzt die Kappleiste mit dem Bitumenkleber benetzen. Hier sollte nicht gespart werden. Achtung: Aber auch nicht zuviel sonst quillt es raus.
Die Leiste wird zwischen die Schindeln und das Holz geschoben und dann fest angerückt.
Mit der zweiten Leiste ebenfalls so verfahren. Die Leiste sollen an ihrer Stoßkante etwa 2-3cm überlappen.
Die Löcher für die Schrauben mit einem 3mm Holzbohrer vorbohren und die V4A Schrauben eindrehen.

Damit wirklich kein Wasser mehr eindringen kann, habe ich die Schindel an der Vorderkante angehoben und auch hier Bitumenkleber eingespritzt. Somit ist die Verbindung zwischen Schindeln und Leiste dicht. Wasser kann somit nicht mehr eindringen.

Tipp: sollte die Leiste mit dem Bitumenkleber benetzt sein, so lässt sich der Kleber sehr gut mit Universal Verdünner entfernen.

3 3

Sichtung und Reinigung

Erst mal das Problem anschauen (siehe Bilder) und eine Lösung erarbeiten.
Lösung: Kappleiste unter den Bitumenschindeln mit Bitumenkleber anbringen.

Als erstes habe ich das Silikon aufgetrennt, mit denen die Schindeln und die vorherige zu kurze Aluleiste befestigt waren auf- und weggeschnitten.
Danach habe ich die Stellen mit einem Lappen gereinigt. Es lag einiger Abrieb von den Schindeln an der Kante und feucht war es auch noch.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.