Couch-Buttler

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    20 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Wertung

Die Idee zu diesem Tisch entstand durch Platzmangel beim gemütlichen Fernsehgucken. Zwar habe ich kürzlich erst den fahrbaren Couchtisch fertiggestellt, aber der steht halt immer nur auf einer Seite des Sofas, so dass ein Couchpassagier immer lange Arme machen muss um sein Glas abzustellen oder an den Knabberkram zu gelangen.

Eigentlich wollte ich für dieses Projekt extra geeignetes Holz besorgen. Aber da ich noch Restholz vom Bau meines Werktisches hatte und meiner Frau das Muster der verleimten Platten an den Kanten des Multiplex so gefiel, habe ich kurzerhand mit dem gearbeitet, was hält eh da war - 18er Multiplex.

Bei der Konstruktion habe ich mich von woffels Kinder-Wikingerstuhl inspirieren lassen.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Stichsäge
  • Kapp- und Gehrungssäge
  • Oberfräse
  • Schwingschleifer
  • Schlagbohrmaschine
  • Lochsäge
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Multiplex | Birke (nach Bedarf (18er Stärke))

Los geht's - Schritt für Schritt

1 8

Nachtrag: Jetzt auch mit Licht!

Da ich ein Testobjekt für meine selbstgebaute Oberfräsen-Führungsschiene suchte und ich den Buttler dazu nutzen wollte die Ecke in der er steht auszuleuchten, habe ich ihm nachträglich noch einen LED-Stripe gespendet.

Details dazu, gibt's im Führungsschienen-Projekt.

2 8

Tischplatte verleimen

Zu Abschluss habe ich dann die Tischplatte noch auf dem zu Beginn montierten Trägerelement verleimt. Das Ganze wurde mittels Spannzwinge und Gewicht (3kg sind für den Tisch offensichtlich kein Problem) verpresst.

3 8

Holz zuschneiden

Da das Blatt meiner Handkreissäge leider mangels Schärfe keinen sauberen Schmitt mehr zulässt, habe ich die Benötigten Teile mit der Stichsäge ausgeschnitten und anschließend mit dem Bündigfräser der Oberfräse begradigt.

Dort, wo später der Fuß des Tisches eingesteckt werden soll, habe ich mit einem entsprechend großen Bohrer vorgebohrt und das Feld ausgeschnitten.

4 8

O-o-o-val

Da die Tischplatte nicht quadratisch sein sollte musste ein Oval her. Ich habe dies auf die Holzplatte übertragen und freihändig mit der Stichsäge ausgeschnitten. Die Kanten habe ich anschließend mit dem Schwingschleifer geglättet, so dass sie nachher mit der Oberfräse problemlos abgefahren werden können.

5 8

Eine Frage des Winkels

Nach dem ersten Testaufbau stellte sich die Frage, wie die Tischplatte befestigt werden soll. Ich habe mich hier für ein kleines Trägerelement entschieden. Einen entsprechenden Träger habe ich mit der Gehrungssäge zurecht geschnitten und, um etwas mehr Auflage zu erhalten, gleich zwei davon gemacht. Diese wurden dann miteinander verleimt. Die Träger selbst wurden dann mit Holzleim und zwei Edelstrahlschrauben am Tischbein fixiert.

Diese werden dann mit dem Tischbein verleimt (zur Sicherheit nochmals verschraubt). Auf den Fuß des Tisches habe ich noch einen kleinen Keil aufgeleimt, der dafür sorgt, dass der Fuß immer nur bis zu einem bestimmten Punkt in das Tischbein eingesteckt werden kann. Andernfalls würde sich der Winkel des Tischbeins verändern und die Tischplatte hinge schräg.

6 8

Das Eckige muss ins Runde

Damit die Kanten später weicher wirken und mehr von den Schichten des Multiplex zum Vorschein kommt, habe ich die Kanten sämtlicher Teile mit dem Abrundfräser der Oberfräse bearbeitet. Dies habe ich jeweils von beiden Seiten aus getan, so dass die Kannten nun vollständig rund. Alle gefrästen Kanten wurden dann nochmals mit dem Schwingschleifer und 180er Körnung "veredelt".

7 8

Ein Buttler sollte Gläser sicher halten können...

Darum habe ich ihn mit zwei Weinglashaltern ausgestattet. Dazu wurde mit der 4er Lochsäge jeweils am Ende des Ovals ein Loch gesägt. (Ein weiteres Holz als Zulage verhindert das Ausreißen auf der Unterseite). Das entstandene Loch wurde dann von Außen (ca.2cm breit) angesägt und auch hier wurden die Kanten mit der Oberfräse gebrochen.

8 8

Schleifen und Lacken

Bevor es ans Streichen ging, habe ich alle Oberflächen mit 180er Körnung geschliffen und dann mit Osmo Hartwachsöl behandelt.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.