Bücherkiste für die Kleinen

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    30 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Wertung

Gibt es etwas Schöneres als dem geliebten Hobby zu frönen und dabei noch etwas Gutes zu tun?
Ich denke nicht und so kam es, dass unser Kindergarten mich gefragt hatte, ob ich eine Bücherkiste bauen kann. Klar doch!
Hier nun die Entstehung die Erfahrungen, die ich beim Bau der Kiste gemacht habe.

Ich wollte eine Bücherkiste bauen, die leicht abgeschrägt ist, 3 Unterteilungen hat und ca. einen Viertelquadratmeter gross ist. Als Material sollte Echtholz zum Einsatz kommen. Leider musste ich feststellen, dass dann die Kiste so schwer geworden wäre, dass sie keiner mehr hätte bewegen können. Zum Glück hatte ich noch einige Platten mit Kernbuchefurnier "rumstehen", die nun zum Einsatz kommen sollten. Als Trägermaterial war eine gute Tischlerplatte, so dass es mit der Verarbeitung kein Problem geben sollte.
Aber dazu mehr in meinem Baubericht...

Los geht's - Schritt für Schritt

1 5

Kanten anleimen

Wie bereits beschrieben hatte ich noch kernbuchefurnierte Tischlerplatten da. Die Stirnseite sollte aber ebenfalls aus Kernbuche sein.
Kurzerhand habe ich eine paar Streifen mit der Führungsschiene und Tauchsäge geschnitten.
Glücklicherweise habe ich noch etliche qm von massiven Kernbuchplatten, so dass dies ein Kinderspiel war.
Die ca. 2-4 mm starken Streifen wurden angeleimt und mit viel Druck und etlichen Zwingen befestigt.

Besonders hilfreich sind die Kantenzwingen, die einfach an den herkömmichen Zwingen befestigt werden.

Bei den beiden schrägen Teile habe ich die Kanten zusammen geleimt. Einfach gegen Wegrutschen sichern und man hat eine schöne parallele Kante. Den Rest erledigen Korpuszwingen.

2 5

Kanten bündig fräsen und Griff einfräsen

Da die Kanten etwas überstanden, wurden diese mittels Bündigfräser und dem Frästisch an das Brett angepasst. In meinem Fall ist der Bündifräser ein sehr imposantes Teil, welches mir immer wieder Respekt einflößt. Um eine Griffmulde zu fräsen wurde zunächst eine einfache Schablone auf dem Brett befestigt und die Öffnung mittels Forstnerbohrer und Bohrer vom Material befreit, so dass man den Kopierring des Bündigfräsers auf der Schablone laufen lassen kann. Danach muss man nur sehr vorsichtig (Gegenlauf!!!) die Schablone abfahren.

3 5

Noch mehr Fräsarbeit...

Die Zwischenplatten sollten natürlich auch etwas Halt bekommen. Wieder eine Arbeit für das Arbeitspferd in der Werkstatt - die Oberfräse. Mittels Führungsschiene und scharfem Nutfräser wurden schnell je 2 Nuten in die Seitenteile gefräst. Um dem ganzen auch einen Boden zu verpassen wurden auch hier die Nuten eingefräst. Dabei wurden die Enden der Seitenteile nicht durchgehend gefräst und später mit einem Steckbeitel "eckig" gesäubert. Leider ist mir ein Malheur passiert.... im Gedanken verloren habe ich einfach das Brett durchziehen wollen. Der Effekt war, dass ich eine 2mm tiefe halbrunde Vertiefung aussen hatte. Um den Fehler zu kaschieren, habe ich einfach ein passenden Holzstück eingeleimt. Das Resultat lässt sich durchaus sehen und den Fehler fast vergessen.

4 5

Zusammenbau

Die Seitenteile wurden mit Lamellos befestigt und in Position gehalten. Der Rest war ein einfaches 7-Teile Puzzle. Leim dran, Lamellos rein, Zwingen dran und das war es - im Prinzip. Um das Ganze im rechten Winkel zu halten, habe ich den Boden auch schon eingelassen, verleimt und verschraubt.

5 5

Noch ein wenig Wachsöl dran und fertig...

Als Finish habe ich OSMO Hartwachsöl verwendet... natürlich kinderspielzeuggeeignet.Die Struktur der Kernbuche kömmt dabei gut zur Geltung. Ich hoffe, dass es Euch gefällt... auch wenn es diesmal ein eher einfaches Projekt war.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.