Boxen Ständer

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    50 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Wertung

Die Boxen standen bisher immer auf der Kommode bzw. auf dem Boden - nicht wirklich ideal - Deshalb musste eine Lösung her. Da alle Verfügbaren Boxenständer entweder vom zur Verfügung stehenden Platz nicht passten, geschmacklich nicht in Frage kamen oder einfach viel zu teuer sind wurden kurzerhand selber welche gebaut. Die Boxenständer wurden genau dem zur Verfügung stehenden Platz angepasst, so dass sie gerade noch unter die Dachschräge passen.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Handkreissäge
  • Oberfräse
  • Schlagbohrmaschine
  • Exzenterschleifer
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 2 x Boden (oben) | Leimholz 18mm (200mm x 300mm)
  • 2 x Boden (unten) | Leimholz 18mm (300mm x 300mm)
  • 2 x Möbelrohre | Edelstahl (400mm, 40mm Durchmesser)
  • 4 x Schlossschrauben (M10 x 40 (passend zu den Rohren))
  • 4 x Unterlegscheiben (M10 mit ca. 20mm Durchmesser (passend zu den Schrauben))
  • 8 x Möbelgleiter (ca. 20mm Durchmesser)
  • 2 x Lautsprecher Kabel (je nach Bedarf)
  • 2 x Boxen (frei nach Anspruch und Geldbeutel)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 6

Zuschneiden und Kanten bearbeiten

Mit der Handkreissäge habe ich die einzelnen Böden aus einer 120cm x 30cm Leimholzplatte gesägt. Der Obere Boden ergibt sich durch die Grundfläche der Boxen (30 x 20 cm), die unteren Böden habe ich einfach quadratisch mit 30 x 30 cm) gemacht.

Wenn keine Säge vorhanden ist so kann der Zuschnitt natürlich auch im Baumarkt erfolgen.

Da ich meine neue Oberfräse ausprobieren wollte und dann weniger zu schleifen ist ;-) habe ich die Kanten leicht profiliert.



Bei einer früheren Version habe ich einfach die Kanten geschliffen und leicht angefast.

2 6

Metallbearbeitung

Im Baumarkt sah es so aus als ob man das Kabel durch die Möbelrohre einfach hindurch ziehen kann, leider ist dem nicht so. Also mussten zwei 8mm Löcher im Abstand von 5mm gebohrt werden. Erst mit einem kleinen Bohrer (2 - 3mm Durchmesser) vorbohren und dann sukzessive mit größeren Bohrern aufbohren. Anschließend die Grate mit einer kleinen Feile etwas glätten.

3 6

Bohren

Nun die Mitte Anzeichnen und mit einen großen Forstner Bohrer (35mm Durchmesser) eine Vertiefung von ca. 10mm für den Schraubenkopf mit Unterlegscheibe und dem Kabel bohren. Dann von der anderen Seite wieder zwei 8mm Löcher im Abstand von ca. 5mm bohren für das Kabel und in die Mitte ein Loch für die M10 Schraube.

4 6

Schleifen und Ölen

Nun die Böden schleifen und Ölen.

5 6

Montage

Nun muss das Kabel durch die Rohre - hierzu habe ich einen festen Draht durch geschoben an dem ich das Kabel mit Klebeband befestigt habe - damit lässt es sich dann ganz gut durchziehen. Dann die Böden etwas ausrichten so das die Kabel nicht unnötig geklemmt werden und die Schrauben anziehen.
Je nach Ausführung Möbelgleiter drunter geklebt oder geschraubt.

Anschließen, gute CD einlegen und laut Aufdrehen - Fertig!

6 6

Anmerkungen

1.) Da ich die Oberfräse gerade zur Hand hatte habe ich eine Nut für das Kabel in die Bodenplatte gefräst (natürlich vor dem Ölen und Schleifen) - ist aber bei entsprechend hohen Möbelgleitern nicht notwendig.2.) Im Nachhinein wurde es besser ausgesehen wenn ich statt dem Buche Leimholz Eiche genommen hätte, da die Boxen wohl eher diese Holzart imitieren.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.