Blumenpflanzboot

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    70 €
  • Dauer
    3-4 Tage
  • Wertung

Aus Profilhölzer, Dielenbrettern und ein paar Holzleisten habe ich ein 2,5m langes Boot gebaut, welches dann später zur Deko im Garten bepflanzt wird.
Somit habe ich meiner Frau einen kleinen Wunsch erfüllt. und es ist ein schöner Anblick in unserem Gartenreich. Der Nachbau ist relatv einfach.Dazu gibt es keinen Bauplan, ich habe es frei Schnauze gebaut. Ich erläuter mal kurz wie: Ein Holz wurde im Prinzip als Dreieck gehobelt für die Bootsspitze . Daran wird beidseitig die erste Lage Profilholz (12mm Stärke) angeschraubt. Das Heck des Bootes habe ich entsprechend meiner Größe vorbereitet. Dort wo im Bild der Mast zu sehen ist, befindet sich eine Zwischenwand, welche nach der Befüllung mit Erde nicht mehr zu sehen ist. Diese Zwischenwand dient zur Formgebung, in dem ich die einzelnen Lagen der Profilhölzer vom Bug bis zum Heck um die Zwischenwand herum zusammenschraube.Somit ensteht die Bootsform. Das geht so weiter mit den einzelnen Lagen der Profilhölzer, bis die Höhe erreicht ist. Als Hinweis noch, wenn man die einzelnen Profile zusammensteckt,dann unbedingt untereinander mit wasserfesten Leim verbinden.Hat der Bootskörper sein Form erreicht, dann diesen einfach auf mehre zusammengefügte Dielenbretter stellen, den inneren Umriss anzeichnen, den Bootsboden ausschneiden und in den Bootskörper einpassen. Jetzt nur noch mit Farbe streichen, den Mast einsetzen, Folie einlegen zum Feuchtigkeitsschutz, Erde einbringen und bepflanzen. Viel Spass, es ist gar nicht so schwierig, eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Mein Boot ist 2,50m lang, 0,60m breit und 0,32 cm hoch. Wie groß ein Boot werden soll, ist jedem überlassen, ist aber abhängig von der Länge der Profilhölzer.

Los geht's - Schritt für Schritt

1 8

Die Bootspitze

Zu Beginn werden an eine dreieckige Holzleiste werden beidseitig ein Profilholz angeschraubt. Im Bild ist die genaue Form der Leiste erkennbar. Sie hat eine im Querschnitt eine Größe von 50X60mm und ist etwa 60 cm lang. Sie wird später auf die entsprechende Höhe des Bootes gekürzt.

2 8

Das Heck

Das vorgefertigte Heckteil einbauen. Dazu wurden Profilhölzer  an Nut und Feder verleimt und auf Größe geschnitten. Anschließend wurden noch zwei Zwangsleisten aufgeschraubt und verleimt, wo dann später die Hölzer für die Bootswände angeschraubt werden.

3 8

Die Zwischenwand

Die Zwischenwand einpassen. Somit entsteht die gewünschte Form. Der Aufbau ist ähnlich dem Heckteil. Nur sollte die Höhe etwa 10 cm geringer sein, weil es nach der Befüllung mit Blumenerde nicht mehr zu sehen sein soll. Beim einsetzen der Zwischenwand die Stärke des Bodens beachten, also die Wand um diese Stärke nach oben versetzt einbauen, damit später der Boden bündig abschließt. 

4 8

Die Bootswände

Weitere Profilhözer anbringen bis zur gewünschten Höhe.Werden die einzelnen Lagen der Bordwand angebracht, sollte zwischen Nut und Feder satt und reichlich Holzleim als Verbindung eingebracht werden. Schraubenköpfe gut versenken zum verspachteln. Ander oberen Holzleiste muß unbedingt vor dem Anschrauben die Feder des Holzes abgesägt werden. Diese Arbeitschritte wiederholen sich auf beiden Seiten.
Überstehende Profilhölzer sauber ung glatt absägen( Fuchsschwanz, Japansäge). Anschließend beschleifen.

5 8

Der Schiffsboden

Für den Boden wurden mehrere Hölzer an Nut und Feder zusammengeleimt. Dann wurde der Bootskörper darauf gestellt und der innere Umriß angezeichnet. Dieser wurde dann mit der Stichsäge ausgesägt und zwischen den Bootswänden eingesetzt.

6 8

Der Mast

Als nächstes wird die Masthalterung eingebaut und der Mast eingesetzt. Nun muß noch alles mit Farbe und Holzschutz behandelt werden. Wichtig ist noch das alle Schrauben tief genug versenkt werden, damit sie zum Schluß mit Holzkitt verspachtelt werden können.

7 8

Nässeschutz

Da das Boot mit Erde befüllt wird, sollte der Innenraum mit Folie ausgekleidet werden, um das Holz vor direkter Nässe zu schützen. Auch sollten in den Boden Löcher gebohrt werden, um Staunässe zu vermeiden

8 8

Das Endprodukt

Jetzt nur noch mit Blumenerde befüllen, Pflanzen setzen und nach eigenem Geschmack schmücken.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.