Blockhaus, Vogelfutterhaus mit Nistplatz

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    40 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Wertung

Ich brauchte noch immer ein neues Vogelhaus. Da mein vorheriges ja an meine Kollegin gegangen ist..

Ich entschloss mich jetzt mal ein Blockhaus zu bauen. 

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • PSB 14,4 V-i  - Bohrschrauber, Bohrmaschine, Schlagbohrschrauber (Akku)
  • PWB 600  - Arbeitstisch
  • Dremel 4000 Multifunktionswerkzeug
  • Dremel Moto-Sow
  • Band, Flächenschleifer
  • Akku-Schlagbohrschrauber
  • Multifunktionswerkzeug
  • Hammer
  • Bleistift
  • Zollstock
  • Schraubstock
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 8 x Leisten | Birkenholz (8 x 15 x 950 mm)
  • 2 x Eckleisten | Holz (12 x 12 x 1000 mm)
  • 2 x Verzierte Leisten | Holz
  • x Multiplexplatte | Holz (40 x 40 x 1,2 cm)
  • X x Schrauben | Metall (Verschiedene gr.)
  • Divers x Holzreste | Holz

Los geht's - Schritt für Schritt

1 7

Die Wände

Wie man den Bildern entnehmen kann, habe ich kleine Aussparungen in die Leisten gesägt ( Bild 3). Um es einfach zusammen zu stecken! Die Leisten haben eine Stärke von 8 x 1,5 mm und meine Bodenplatte hat  die Maße 40 x 40 cm!

2 7

Nicht so wie ich es mir vorgestellt hatte!

Die Wände waren sehr glatt und eben, man sah nicht den natürlichen Blockhaus Effekt.  Um diesen zu bekommen habe ich alle Leisten nochmal bearbeitet, indem ich alle leisten an den Kanten und Ecke etwas abgeschliffen habe.

Des weiteren mußte ich feststellen das durch die Aussparungen der Fenster und Türen meine Konstruktion doch ziemlich wackelig war.
Um diesem Problem entgegen zu wirken habe ich im ganzen Innenraum senkrecht Leisten neben dem Türen und Fenstern angeschraubt. Jetzt war es stabil. 
Um eine gleichmäßiges Bild zu bekommen habe ich Eckleisten seitlich an Tür und Tor angebracht und oben drüber eine Leiste gesetzt. 
Fensterbänke und Fensterkreutze eingesetzt und über dem Tor ein Datum angebracht. Das ich mit dem Dremel zuvor in eine Holzleiste gefräst hatte. Als letztes brachte ich noch Fensterläden an die auch kleine Unebenheiten seitlich der Fenster gut versteckten. 

3 7

Das Dachgeschoss

Der Boden des Obergeschosses ist wiede eine Multiplexplatte die ich nach allen Seiten überstehen ließ. (Leider weiß ich die Maße nicht mehr.) Da ich über dem Haupteingang einen Balkon machen wollte, war der überstand an dieser Stelle größer.
Meine Dachbalken sind aus den gleichen Leisten wie auch schon die Wände des Hauses. Um noch mehr Stabilität in das Dach zu bekommen habe ich kleine Aussparungen in den Dachboden gesät.
Das Dach selbst wurde wieder mit Multiplexplatten gemacht.
Jetzt kamen Zierleisten zum Einsatz. Diese sägte ich in gleichlange Stücke und schraubte diese in regelmäßigen Abständen an die Vorderfront der Hauses. Um das unschöne Bild von den vielen Schrauben zu verbergen setzte ich wieder eine Eckleiste darüber, dass waren ja nur noch 2 Schrauben die zu sehen waren ( je eine links und rechts ). Das gleiche habe ich bei dem oberen Balkongeländer gemacht. Hier habe ich allerdings die Zierleisten von hinten mit der Eckleiste verschraubt.
Für die Vorderseite und natürlich auch für die Rückseite habe ich mir wieder eine Multiplexplatte zurecht gesät und diese mit einem Einflugsloch versehen.
Eine kleine Bank aus Eisstielen gefertigt und eine Fußmatte mit dem Dremel gefräst.

4 7

Die Dachrückseite

Um den Nistplatz reinigen zu können habe ich eine Klappe gemacht, die mit Hilfe eines Rundstabes zu öffnen ist. Dafür habe ich einfach 4 kleine Ösen verwendet. (Ich habe keine Ahnung wie man die Dinger nennt. Es handelt sich auf jedenfall um geschlossene Schraubhaken.) 

Die brachte ich jeweils einen an der Außenseite der Klappe und dicht neben der Klappe am der Dachrückwand an. Alles auf gleicher Höhe damit sich nichts verkeilt. Jetzt noch den Rundstab durchschieben, fertig! 
Ein toller Nebeneffekt, der ehrlicher weise nicht geplant war, man kann die Klappe durch leichtes verschieben, nach rechts oder links, offen halten. Das gefiel mir, aber der Anblick gefiel mir nicht. Eine glatte Wand. ....
Ich nahm mir wiederum meinen Dremel zur Hand und fräste mir senkrecht Linien in das Holz. Ja..... jetzt sah es aus als würde es sich um einzelne Bretter handeln. 

5 7

Die kleinen Dinge

Der Bastelladen hält kleine Sachen für gute Ideen bereit! In meinem Fall handelte es sich um Blumentöpfe, Grünzeug dafür und die kleinen Butschis (Vögel ) hätte fast die Türglocke vergessen.

Die anderen Dinge wie Vogelnest, Briefkasten  und Vogelhaus sind natürlich eigene Konstruktion.

6 7

Ich gebe der Sache mal etwas Farbe

Mein Häuschen wurde mit Holzschutzmittel grundiert und anschließend noch mit Holzschutzfarbe lasiert. 

7 7

So das war es jetzt auch!

Nachdem die Farbe getrocknet war fügte ich alles zusammen. 

deckte das Dach ein und brachte noch eine Leiste an der Vorderseite und der Rückseite an, diese diente als Dach Abschluss und um die Dachpappe oder auch Betumschindeln (habe mal wieder keine Ahnung wie man das nennt) unten zu halten. Um einen kleinen Schlitz zu verbergen setzte ich noch eine, käuflich erworbene Sonnenblume auf die spitz zusammenlaufenden Dachleisten.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.