Baukreissäge

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    100 €
  • Dauer
    2-3 Tage
  • Wertung

Da wir nur eine kompinierte Holzbearbeitungsmaschine haben und der dauernde Umbau auch nervt, haben wir mal auf die Schnelle uns eine kleine Kreissäge gebaut.
Uns war wichtig, dass eine Welle verbaut wird.
Warum? Es ist möglich auch kleinere Sägeblätter zu verwenden.
In der Welle ist es möglich besssere Lager zu verwenden und bei der Drehzahl  ist auch flexibler. Aber vorallen beim Motor ist mehr möglich. Selbst ein Benzinmotor sollte schon mal möglich sein, das könnten wir mal brauchen.
Ein Sägeblatt am Motor macht es leichter die Säge mit vielen Funktionen aus zu rüsten. 
Die Lösung sollte für uns machbar sein und in unserer Werkstadt baubar sein.
Sie sollte schon Winkel von mehr als 45Grad schneiden können und in der Höhe verstellbar ist  und später Ausbau Drehzahlveränderung und Führungsschiene mit Tisch. Fahrbar, aber auch fest auf 4 Beinen stehen. Und Sägeblätte von 150 bis 400 mm ein gespannt werden können.
Als Antrieb ein großer Motor 380 V und 3300 U/min und 3,5 Kw Leistung, der hat leider sein Gewicht hat, was wir beim Kippen ein Problem war.
Da die Drehzahl der Säge auf 3800 U /min betragen soll. sind zwei unterschiedliche Keilriemenscheiben nötig.
Beschreibung
Motor und Welle sind drehbar in einen Gestell auf gehängt und lassen sich mit einer Gewindestange über einen Hebel bewegen. Der Tisch steht auf vier Gewindestangen um so die Höhe zu verstellen. Das ist zwar keine schnelle Verstellunng, aber den Motor und Welle zu drehen und gleichzeitig in der Höhe zu verstellen war uns nicht möglich.
Der Drehpunkt liegt zwar in der Mitte des Sägeblattes, aber das Blatt legt beim schwenken einen gewissen Weg zurück, was einen breiten Sägeschlitz im Tisch erfordert.. Da wir nicht mit  unterschiedlichen Einsätzen arbeiten wollten, war guter Rat teuer. 
Die Lösung war beide Tische sind nach recht und links verschiebar, so kann immer eine schmaler Spalt eingestellt werden. 
Da die Kosten 100 Euro nicht überschreiten sollten , gab es nur Schrott. 
Die Welle habe ich früher schon mal gebaut, war vorhanden.
Es gibt leider keine Zeichnung für so ein Projekt für uns nicht erforderlich.
Fragen beantworten wir gern. Wir denken , dass die Bilder auch vieles erkennbar ist.
 

Los geht's - Schritt für Schritt

1 6

Motor und Elektrik

Da der Motor vom Schrott mußte  er überarbeitet werden. Welle gerichtet und nach gedreht und neue Kugellager.
Riemenscheibe aus Alu (Gießabfälle) für Motor drehen und Nuten
Schalter und Steckdose, war noch am Lager
Aber erst eine Büchse Bier für den Elektriker.
Motor vom Strom her OK.
Später Abnahme zwei Büchsen Bier und Roster.

2 6

Gestellbau

Beine schweißen, altes Wasserleitungsrohr 1 Zoll und Stanzabfälle als Füße.

3 6

Wellenaufhängung

Halterung besteht aus Kastenprofil 60 x40, was beider Welle verstärkt wurde mit Flachstahl
40 x 8 um Gewinde M10 reinschneiden zu können.
Aufgehängt ist Motor und Welle an zwei M20 Gewindezapfen, in das Kastenprofil würd eine Büchse eingesteckt, um es beim Anziehen nicht zu verformen und sicher zu stellen , dass die Säge fest gehalten wird.
Die Kippvorrichtung besteht aus einer  Gewindestange M16 die in zwei Laschen läuft   und zwei Drucklagern, da es sich sonst zu schwer drehen läst. Das Schiebestück auf der Spindel schiebt und hält mit einen Hebel die Säge.
Selbst,  wenn die beiden Spannschrauben M 20 gelöst werden, ist die Säge sicher, weil nur ein Kippen durch drehen an den Handrad möglich ist.

4 6

Motoraufhängung

Der Motor hängt unter der Welle an einer Wippe die einmal vorn gelager mit einer  M16 Gewindestange und hinten an zwei M16 Gewindestangen. Somit ist er nach vorn und hinten und nach oben und unten verstellbar. Keilriemen 10 x1000 zweimal.
Natürlich mit Riemenschutz zur Sicherheit.
 

5 6

Tischbau

Winkeleisen Rahmen aus 40 x 5 an den 4 xM16 Gewinde angeschweißt wurden um den Tisch in der Höhe zu verstellen.
außerdem wurden M10 rund Eisen angeschweißt um den Tischplatten verschieben  und klemmen zu können.
Die Aluplatten wurden als einzige Fremdleistung in einer Firma zu geschnitten.

6 6

Anschläge

Parallelanschlag sitzt auf einer 16 mm Rundeisen und wird über einen Exender geklemmt
Der Queranschlag läuft auf einer 15 mm Rundeisen und ist über ein Radiuslangloch zu verstellen.
Die Säge besitzt einen Spaltkeil und Schutz um das Sägeblatt. 
Außerdem einen Keilriemenschutz aus 2 mm Alu Blech aus Resten gebaut. 


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.