Bau einer Einbauküche

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    4000 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Wertung

Eine Küche Selberbauen ist einfacher als man denk, und es besteht kein unterschied zwischen einer gekauften küche und der selbergebauten. Ein weiterer vorteil ist das meine küche geplant vom fachman ca. 10.000€ gekostet hätte und so habe ich nicht ganz 4.000€ bezahlt.

Als ich mit dem Projekt angefangen habe ich mir schon die Frage gestellt ob ich sowas überhaupt schaffe, allerdings muss ich sagen das es leichter ist als es sich zuerst anhört.

Was wird benötig:
1x Wolfcraft Undercover Jig
1x Dynaplan
1x Akkuschrauber
1x Bohrmaschine mit der man "gerade" Bohren kann, etweder ständer oder in meinem fall (PSB 500 RA)
1x werkbank
1x Borhammer (falls betonwände)
1x Stichsäge
1x handkreisäge oder Tischkeissäge oder zuschneiden lassen.


Dynaplan wird benötig um die Korpuse zu planen. Das programm erzeugt Technische zeichnungen, Zuschnittspläne, Einkaufsliste was man für Zargen, Schienen, Schaniere braucht. Die Einkaufsliste schickt man dann seinem Blum Händler (kontakte können über Blum bezogen werden, die schicken einem eine Excel liste mit ca. 1200 Händlern zu)

Das Wolfcraft Undercover Jig wird benötig um saubere holzverbindungen zu erstellen. Kann aber auch mit dübeln gemacht werden, ich hab mir da den einfachen weg genommen.

Material:
1x schrauben 4x 35 (je nach küche)
1x schrauben 3,5x 16 für die zargen der schubläden
1x schrauben 4x 70 (wandbefästigung der hängeschränke)
1x dübel
1x Holz nach liste von Dynaplan
1x Zargen, Schienen, Schaniere etc. von Dynaplan
1x Arbeitsplatte
um nicht alles aufzuführen alles halt was man für eine "neue" küche braucht, oder zum Renovieren der alten.

Los geht's - Schritt für Schritt

1 12

Ausmessen

Platzbedarf ausmessen. mit einem Laser distanzmesser ist das was leichtes. von länge und breite mind 2 cm abziehen (schiefe wände).

bei der höhe, wenn man nur "Schränke" macht, die nicht bis ganz oben reichen ist es kein problem und kann ignoriert werden. falls man aber wie ich die schränke bis ganz oben braut hat man zwei möglichkeiten.

1. man baut dann die schänke im stehen zusammen (min 2-3 personen)

oder

2. man berechnet die maximale höhe die man machen kann um ihn dann noch aufzustellen. ca. 10-20cm weniger als höhe

2 12

Technische zeichnung erstellen

Das ist jetzt geschmakssache da ich mit dem PC sehr gut umgehen kann habe ich mich für Dynaplan entschieden da das für mich der schnellste weg war an die Zuschnitte, Bestelllisten und Technischen Zeichnungen zu kommen.

3 12

Zuschnitt

ich bin mit der zuschnittsliste bin ich dann zum nächste baumarkt gegangen die können sämtliche platten auf maß zuschneiden und auch gleich die umleimer drauf machen.

oder

qm kaufen und selber zuschneiden und selber umleimen. zwar etwas günstiger aber auch wesentlich zeitintensiver und falls man sich verschnitten hat hat man selber das problem

4 12

Bohren

Alle platten von der Technischenzeichnung nach den vorgaben bohren. Dazu ist etweder eine ständerbohrmaschine sinnvoll oder ich hab mir eine günstige alternative dazu gesucht und das ist die PSB 500 RA.

ps. der Wolfcraft Universalwinkel macht sinn da er die meisten benötigten maße schon drauf hat, anzeichnen leichtgemacht

5 12

Unterkonstruktion

Dieser schritt kann ausgelassen werden wenn man mit "normalen" Küchenfüßen arbeitet.

Da mich immer das so genervt hat das es immer so 10-15cm verschwendeter platz beim Fußsockel sind habe ich meinen fußsockel etwas anders gemacht.

Ich habe 4x4 cm dicke leisten genommen und habe ein H Konstrukt gebaut. Dadurch habe ich eine schublade mehr bekommen :-)

6 12

Zusammenbauen

nun wird jedes element für sich selber mit hilfe des Undercover Jig zusammengebaut. Alternativ dübeln und bohren per hand (wers kann :-) ).PS. die teile kosten ca. 25 € und ich habe festgestellt 2 machen sinn. man ist schneller :-)

7 12

Zusammenstellen der Fertigen Komponenten

nun werden die Korpuse zusammengestellt und mit der Wasserwage in alle dimensionen ins wasser gestellt.

8 12

Arbeitsplatte

in jedem guten baumarkt bekommt man die arbeitsplatten genau so wie man sie braucht ob U, L oder .... einfach arbeitsplatte auf die Korpuse legen und von unten verschrauben. und gut einsilikonieren.

9 12

Schubläden und inlays

jetzt alle schubläden und inlays zusammen bauen. und einpassen.

10 12

Fronten montieren

nun können die fronten montiert werden. Danach eingestellt werden.

ps. die sachen von Blum werden bei Hülsta, Nolte etc verwendet. also Qualität auf hohem niveau das merkt man beim einstellen.

11 12

zubehör

nun elektrogeräte einbauen und verkabeln. Sowie spühle etc.

12 12

Putzen

ja danach muss geputzt werden


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.