Bau Burg-/Schlosstürme als Schrank - Prinzessinnenschloß Teil 1

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    80 €
  • Dauer
    3-4 Tage
  • Wertung

Im Zuge meines Großprojekts "Prinzessinnen-schloss" stelle ich nun nach und nach die einzelnen Bestandteile vor. Hier nun der Bau von Hochschränken in Form von Burgtürmen.

Das endgültige Gesicht (Lackierung) wird mit Abschluss des gesamten Projekts vollzogen!

Andere Bauabschnitte des Projekts:

- Rutsche für ein Hochbett
- Treppe für ein Hochbett

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • PBS 75 A  - Band- und Varioschleifer (elektrisch)
  • PST 800 PEL  - Stichsäge, Feinschnittsäge/Säge mit NanoBlade-Technologie (elekt
  • PSM 80 A  - Schwingschleifer, Multischleifer (elektrisch)
  • PTS 10 T  - Tischkreissäge, Unterflur-Zugsäge
  • PSR 18 LI-2  - Bohrschrauber, Bohrmaschine, Schlagbohrschrauber (Akku)
  • Oberfräse
  • Handschleifballen
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • Spanplatten
  • Schrauben
  • Modelliergips/Holzpaste
  • Holzleim

Los geht's - Schritt für Schritt

1 10

Grundelemente Sägen

Für den Bau der Türme (insgesamt zwei) habe ich 20mm Spanplatten gewählt.


Die groben Maße in mm (für einen Turm):
- 2400x400x20 1mal (Rückwand)
- 2400x300x20 2mal (Seitenwand)
- 2400x40x20 4mal (67,5° längs geschnitten)

Diverse Kleinteile (siehe in der späteren Beschreibung)

2 10

Turme zusammenbauen - Grundgerüst

Die einzelnen Bestandteile der Türme wurden von mir in 20cm Abständen verschraubt und verleimt.

Die Struktur wie die einzelnen Elemente zusammengeführt wurden lässt sich auf dem Bild erkennen.

Um die Stabilität zu erhöhen wurden drei feste Etagenbretter eingefügt. Diese wurden ebenfalls verleimt und verschraubt.

Ein Etagenbrett als Boden, ein Weiteres in der Mitte und das Letzte als "Deckel" - etwa auf 2100mm Höhe, um später die Zinnen noch modellieren zu können.

3 10

Turme zusammenbauen - Front

Die Front soll aus zwei Öffnungen bestehen, durch die der Schrank befüllt werden kann. Um diese klar zu trennen wurden ebenfalls Spanplatten verbaut. Diese konnten ebenfalls dazu genutzt werden, die festen Etagenbretter zu kaschieren. - Auf dem Bild erkennt man den oberen Bereich.

4 10

Turme modellieren - Zinnen

Da es ja später "Burgtürme" werden sollen, müssen diese Türme natürlich Zinnen haben.Um das Profil später schöner hervorzuheben wurde über die bisherige Grundstruktur ein 20cm Breiter Gürtel als 20mm starken Spanplatten gelegt (siehe Foto). Der Untere Teil der Verstärkung wurde dabei mit einen Schnittwinkel von 45° bearbeitet. dies garantiert einen fließenden Übergang zwischen Grundstruktur und verstärkten Zinnelementen. In diese Struktur wurden dann jeweils 7cm breite und 10cm hohe Zinnen gesägt.

5 10

Turme modellieren - Sockel

Um den unteren Bereich der Türme noch ein wenig optisch aufzubessern wurde auch hier eine weitere Schicht aus 20mm starken Spanplatten herumgelegt. Das obere Ende der Verstärkung würde dabei mit 67,5° geschnitten.Auf den Bildern erkennt man nochmal die Struktur vor und nach der Verstärkung.

6 10

Oberfläche veredeln - Teil 1 - Löcher schließen

Um die Schraublöcher und eventuelle Spalten für die Lackierung vorzubereiten müssen diese verspachelt werden. Man kann dazu beispielsweise Clou Holzpaste nutzen (teuer und wenig drin) oder man nutzt Modellierungsgips.Ich habe mich für letzteres entschieden. Den Gips großzügig auftragen und vor allem darauf achten, dass alle Schraublöcher verschlossen werden. Ebenso kann man die rauen Schnittkanten der Spanplatten damit bearbeiten.

7 10

Oberfläche veredeln - Teil 2 - Schleifen

Die "vergipste" Fläche muss nun natürlich noch geschliffen werden. Am besten eignen sich dazu normales feinkörniges Schmirgelpapier (zwischendurch durch einen kräftigen Schlag auf den Tisch, vom Gipsstab befreien).

8 10

Oberfläche veredeln - Teil 3 - Kanten brechen

Natürlich sollte man nicht vergessen ALLE Kanten zu brechen, um den späteren Kleinen Bewohnen ein unbeschwertes Leben zu ermöglichen.Schnelle und sehr saubere Ergebnisse erlangt man mit einem Bandschleifer. Die Öffnungen des Schranks und Zinnen habe ich zusätzlich noch mit der Oberfräse abgerundet.Sollte es hier erneut zu rauen, unansehnlichen Beschädigungen kommen, sollte man dies nochmals ausgipsen!

9 10

Grundierung

Um ein zu starkes aufsaugen von Lack zu verhindern, sollte die Spanplatte entsprechend grundiert werden. Diese Grundierung bindet auch direkt die staubigen Gipspartien. Es sollte nochmals mit der Hand und feinsten Schmirgelpapier nach gearbeitet werden.

10 10

Lackierung

Die Lackierung der Türme erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt. Erst wenn alle Teile des Schlosses fertiggestellt sind, wird alles in einem Abwasch mittels Feinsprühsystem von Bosch in rosa und lila lackiert.Dazu in einigen Wochen mehr.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.