Bandschleifklotz

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    1 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Schleifpapier nutzt sich schnell ab. Schleifbänder hingegen haben eine deutlich höhere Standzeit. Warum verwendet man eigentlich keine Schleifbänder zum Schleifen mit der Hand? 

Heute Abend habe ich auf die Schnelle einen Schleifklotz für Bandschleifer gebaut. Genial einfach ... 

Zur Vorgeschichte:

Kürzlich bekam ich ein ziemlich großes Paket von einem guten Freund hier aus dem Forum zugeschickt. Es war randvoll mit verschiedenstem Schleifpapier. Dabei auch Schleifbänder von Bosch für einen kleinen Bandschleifer. Da mein PBS 75 E-Bandschleifer deutlich größer ist, habe ich für diese Bänder eigentlich auch keine Verwendung. Aber das lässt sich ändern. An dieser Stelle nochmals meinen allerherzlichsten Dank an den edlen Spender! Ich habe so viele Bänder dieser Sorte, dass ich bis zur Rente jetzt versorgt bin ;-)

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Tischkreissäge
  • Oberfräse
  • Bandschleifer
  • Hammer
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Schleifband | Körnung 80 bis 180

Los geht's - Schritt für Schritt

1 9

Passendes Holzstück

Zunächst sucht man sich ein Restholz, das von der Breite und Höhe zum Schleifband passt.


  • Es sollte so dick sein, dass es später gut in der Hand liegt. Also etwa 3 bis 5 cm. 
  • Und es sollte so lange sein, dass das Schleifband später gerade so darüber passt. Am besten Band auf die Schmalseite auflegen, anzeichnen und etwa einen halben Zentimeter zugeben. 

2 9

Passendes Holzstück

Zunächst sucht man sich ein Restholz, das von der Breite und Höhe zum Schleifband passt. Es sollte so dick sein, dass es später gut in der Hand liegt. Also etwa 3 bis 5 cm. 

3 9

Abrunden und Aufsägen

Das Holz wird an den Kanten auf dem Bandschleifer komplett abgerundet (ohne Bild).


Anschließend wird das Stück hochkant auf der Tischkreissäge bis nahezu am Ende durchgesägt. Auf dem Bild sieht man, ich habe etwa 2 cm stehen lassen. Da ich von beiden Seiten geschnitten habe und das Blatt rund ist, bildet sich so im Holz ein Keil, der ausreichend stark ist dass das Holz später nicht bricht. Wer eine Bandsäge hat, ist hier im Vorteil. In dem Fall sollte das Holz etwa zu drei Vierteln gesägt werden.

4 9

Erster Test

Schleifband aufziehen - es passt, ist aber noch locker. Beim Schleifen würde das Band auf dem Holz rutschen und sich wie auf einem Bandschleifer mitdrehen. Das ändern wir gleich ...

5 9

Griffnut fräsen

Es ist deutlich bequemer, wenn links und rechts am Schleifklotz eine Griffnut ist. So hat man auch etwas mehr "Gripp" und Gefühl beim Schleifen.


Ich verwende einen Halbrundfräser und fräse auf beiden Seiten jeweils bis etwa 2 cm zur Kante. Da der Fräser nur etwa 1 cm breit ist, mache ich drei Durchgänge in verschiedenen Breiten, so dass ich eine Nut bekomme in die in etwa mein Daumen passt. 

6 9

Holzkeil zum Spannen des Bandes

In den gesägten Schlitz kann nun ein Holzstück eingesetzt werden, das den Klotz aufzwängt und so das Band spannen kann. Am besten man experimentiert mit einem Keil. Diesen klopft man so weit ein, bis die Spannung hergestellt ist. Dann wird die Nutbreite gemessen und in dieser Stärke ein Hölzchen angepasst. Ich hatte Glück - 5 mm genügen. Eine passende Leiste habe ich.


Von der Leiste ein Stück in der Breite des Schleifklotzes abgelängt und einseitig auf dem Bandschleifer abgeschrägt. Dieses kann nun bequem in die Nut eingeschlagen werden. Zum Entfernen genügt es später einmal mit einem kleineren Holzstück dieses Holzstück herauszuklopfen. So ist ein späterer Bandwechsel einfach zu handhaben.


7 9

Fertig - ein Bandschleifklotz

Er funktioniert fantastisch, liegt gut in der Hand und die Standzeit ist enorm. Warum habe ich so einen nicht schon längst gemacht? 


Aber man kann den Klotz auch noch anders verwenden. Dazu folgen noch zwei Tipps.

8 9

Anwendungstipp - im Winkel schleifen

Wie schleift Ihr eigentlich kleine Kanten winkeltreu? 

Bisher habe ich das Werkstück auf die Werkbank gelegt und an der Werkbankkante mit dem Schleifklotz geschliffen. Jetzt mache ich das anders: 

Schleifklotz mit Zwinge aufrecht auf die Werkbank spannen und das Werkstück einfach entlang ziehen. 

Ich kann Euch sagen, das gehört als Standard in jede Holzwerkstatt!

9 9

Anwendungstipp - Kanten brechen

Legt man vor dem Festspannen ein Schleifpapier mit der gleichen Körnung auf die Werkbank, kann man kleinere Werkstücke schräg über beide Schleifpapiere ziehen und so gleichzeitig beide Kanten brechen. Die Kanten werden so überall exakt gleich breit angeschliffen. Perfekt! 


Über Nachbauten würde ich mich freuen! Auf geht's!


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.