Babybett für Anfänger

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Das fertige Babybett
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    150 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Wertung

Willst du auch selbst versuchen ein Babybett zu bauen?
Bist du kein ausgelernter Handwerker oder Schreiner und hast keine jahrelange Erfahrung im Holzbau?
Dann könnte dir das hier gefallen.

Sobald ich davon wusste, dass wir Nachwuchs bekommen würden, hab ich längere Zeit im Internet nach Ideen und Bauanleitungen gesucht. Klar findet man da ein paar interessante Projekte, aber mir fehlte immer das teure Werkzeug und die dazu passende Schreinerei. Außerdem waren viele Projekte so dürftig beschrieben, dass ich damit auch nichts anfangen konnte. Also hab ich versucht das alles mit Kreativität, Fleiß und viel viel Planung hinzubekommen. Vieles hat besser geklappt als zuvor gedacht!

Das Babybett und der höhenverstellbare Lattenrost haben die Maße passend zu einer gängigen 140x70cm Matratze. Den Aufbau von beidem werde ich hier mit Text und Bildern so gut es geht beschreiben. Falls was fehlt oder nicht gut genug beschrieben ist, bitte nachfragen. Hab alles als SketchUp vorliegen und kann auch am Originalobjekt nachmessen.

Außerdem habe ich auf alle wichtigen TÜV-Sicherheitsaspekte geachtet: Ein Abstand der Stäbe von 5,6cm, Mindestabstand von Matratze zur Bettoberkante von 32cm und eine gut Luftzirkulation. Ebenso ist auch beim Lattenrost auf eine ideale Auflagefläche und Belüftung geachtet worden.

Hoffe ich kann damit jemandem weiterhelfen, dem es ebenso geht.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Bohrschrauber
  • Handsäge
  • Werkbank
  • arbeitstisch

Los geht's - Schritt für Schritt

1 4

Seitenteile

Fertiges Seitenteil
Materialien
Bearbeitete Materialien

Zu allererst hab ich mir den schwierigsten Teil vorgenommen: Die Seitenteile. Bestehen komplett aus gehobelter unbehandelter Fichte.

Zunächst eine List von Materialien pro Seitenteil (also danach alles x2 nehmen!):

  • Holzrahmen oben:  140 x 4,5 x 2,5cm
  • Holzrahmen unten: 140 x 9,5 x 2,5cm
  • Holzrahmen links/rechts: 57 x 4,5 x 2,5cm (x2!)
  • Holzstäbe: 59 x 1,2cm (x18!)
  • Dübel: 0,8 x 4,0cm (x8)

Kann man alles beim Baumarkt seines Vertrauens kaufen und zuschneiden lassen. Das ist übrigens auch der teuerste Teil des Bettes. Man sollte dabei versuchen möglichst große Holzteile zu kaufen und diese sich dann teilen zu lassen: z.B. 2,0m Holzstab -> 3x Holzstäbe + Reste.

Hat man alle Rohstoffe zusammen, fängt man am besten an alle Löcher zu bohren. Zunächst Löcher für die Dübel um den Rahmen fixieren zu können und die Löcher für die Holzstäbe. Dübel sollten von der Stabilität ausreichen, da die Seitenteile ja noch mit Front- und Rückseite verschraubt werden.

Bei den Holzstäben habe ich einen Abstand von 6,8cm von Lochmitte zu Lochmitte genommen. Hat man Holzstäbe mit 1,2cm Durchmesser kommt man so auf den Abstand zwischen den Holzstäben von 5,6cm und insgesamt 18 Holzstäbe pro Seite. Als Lochtiefe für die Holzstäbe hab ich jeweils 1,5cm gewählt. Hierbei kann ein Bohrständer, online ca. 15€, sehr praktisch sein!


2 4

Lattenrost

Fertiger Lattenrost

Der Lattenrost besteht auch wieder komplett aus gehobelter unbehandelter Fichte.

Hier die Materialienliste für den Lattenrost:

  • Holzrahmen Links/Rechts: 139 x 4,5 x 2,5cm (x2)
  • Holzrahmen Vorne/Hinten:  60 x 4,5 x 2,5cm (x2)
  • Holzlatten: 67x 4,5 x 1,5 (x14)
  • Dübel: 0,8 x 4,0cm (x8)

Den Rahmen hab ich hier wieder mit jeweils zwei 0,8x4,0cm Dübeln pro Ecke befestigt. Dabei hab ich ca. 1cm vorne und hinten Platz gelassen. Hoff man erkennt das im Bild.

Jede Latte wird mit jeweils 2 Schrauben, ich empfehle Torx, mit dem Rahmen verschraubt. Man erkennt das im Bild nicht, weil die Schrauben von unten an die Latten geschraubt sind. Sieht schöner aus und man verhindert eventuelles beschädigen der Matratze an den Schrauben.

Der Lattenrost hat absichtlich kleinere Maße als das Seitenteil. Wären beide von der Länge gleich groß, bekommt man Probleme beim Rein- und Rausheben des Lattenrostes. Einen kleinen Spielraum sollte man unbedingt übrig lassen!

3 4

Front- und Rückseite

Im Bild zu sehen ist hier die Frontseite. Hab mich hier etwas künstlerischer ausgelassen, da ich irgendwie schon noch etwas Besonderes und Einzigartiges einbauen wollte. Kann man aber natürlich auch weglassen.

Hier die Materialliste pro Seite (ohne Extra):

  • Holzbrett oben: 76 x 20 x 1,5cm
  • Holzbrett links/rechts: 60 x 20 x 1,5cm (x2)
  • Holzbrett unten: 36 x 12 x 1,5cm
  • Sperrholzplatte: 36,5 x 35,5cm
  • Dübel: 0,8 x 4,0 cm (x8)

Wie bei den anderen Teilen wird der Rahmen wieder mit Dübeln verbunden. Der schwierige Teil hier jedoch ist die mittlere Sperrholzplatte einzubauen. Wer keine Oberfräse hat, muss wie ich mit der Handsäge ran und sich für jede Seite eine Nut schnitzen. Das ist im Prinzip eine "Führungsrinne" für die Sperrholzplatte.

Wenn man ebenso wie ich etwas kreativer sein will, wählt man statt dem Holzbrett oben mit 20cm breite einfach eine mit 40cm und tobt sich mit Säge, Multifunktionswerkzeug und Schleifpapier ab bis man zufrieden ist.


4 4

Klötzchen für die Aufhängung des Lattenrosts

Am besten nimmer man für die Klötzchen Rest vom Zuschnitt der anderen Teile.

Die Maße sind dabei auch ziemlich egal. Wichtig ist nur, dass man ein Loch für Schraube + Mutter und ein Loch für einen Dübel bohrt. Der Dübel ist dabei nur zur zusätzlichen Stabilität gedacht. Das Gewicht des Lattenrosts sollte hauptsächlich auf der der Seite des Klötzchens liegen wo die Schraube sitzt. An der Front- und Rückseite muss man nur ein Loch komplett durchbohren und zwar das der Schraube. Dort wo der Dübel liegt reicht es 0,5cm tief zu bohren.

Der zusätzliche Dübel oben verhindert ein zu großes Verrutschen des Lattenrosts. Denke aber das könnte man auch weglassen.

Die Positionen der beiden Löcher ist relativ individuell den Klötzchen anzupassen. Ich habe hier 3 Lochpaare gebohrt, dass Lattenrost + Matratze nach oben hin genug Platz haben (minimum 32cm!), sodass das Baby nicht einfach so aus dem Bett klettern kann. Je älter das Kind wird, desto tiefer sollte man natürlich den Lattenrost einstellen.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung