Auto-Scheinwerfer polieren und versiegeln

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    25 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Ein TÜV-Mann hat uns neulich darauf hingewiesen, dass die Scheinwerfer unseres fast 9 Jahre alten Rovers langsam blind werden und wir das mal auffrischen sollten.
Deshalb jetzt hier ein kleiner Bericht, wie das (wahrscheinlich) gemacht wird.

Geändert: Nach dem Pollieren sollte man die Scheinwerfer neu UV-Versiegeln, da diese Schutzschicht weggeschliffen wird und das Glas sonst wieder schneller eintrübt.
 

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Wasser
  • Lappen
  • Fit oder anderer Reiniger
  • Politur-Paste
  • Malerkrepp
  • Schleifpapier 200er (trocken)
  • Schleifpapier 400,800,1200,1600,2400,3200,4000,6000 (nass)
  • UV-Verisegelung für Scheinwerfer

Los geht's - Schritt für Schritt

1 6

Abkleben

Um beim Pollieren den umliegenden Lack nicht zu beschädigen, sollte man diesen sorgfältig abkleben. Leider kam mir diese Idee erst nach 2 Schleifvorgängen.

2 6

Schaden beurteilen

Um die weiteren Schritte zu planen, sollte man die Scheinwerfer gründlich reinigen und sich die Beschädigungen erst einmal ansehen.
Alles was man mit dem Fingernagel als tieferen Kratzer spürt, muss man schon mit 200er Körnung angreifen. Weniger schlimme Blessuren erfordern dann eben eine feinere Behandlung.

3 6

Grob Schleifen

Bei mir waren auf beiden Seiten tiefere Schläge und Kratzer drin, welche ich erst einmal großflächig ausschliff, bis sie im neuen Meer aus Kratzern nicht mehr zu sehen waren. Heirfür habe ich einfaches 200er Sandpapier benutzt, ab 400 sollte man dann schon mit speziellem Nassschleifpapier arbeiten.
Hier auch ein wichtiger Punkt, den man beachten sollte:
Niemals kreiförmig schleifen, sondern mit jeder neuen Körnung die Richtung zwischen vertikal und horizontal wechseln. Dadurch sieht man auch immer eindeutig, wo noch nicht richtig geschliffen ist.

4 6

Das großflächige Schleifen/Pollieren

Nachdem nun diese Flecken gemacht worden sind, fängt man an, die nächstfeinere Körnung zu benutzen.
Achtung Richtungswechsel!
Ab hier habe ich dann schon den ganzen Scheinwerfer geschliffen. Das macht zwar erst einmal Angst, wenn alles milchig ist, aber wir sind ja noch lange nicht fertig.
Wenn man dann keine Kratzer aus der vorherigen Schleifrichtung mehr erkennt, sauber abspülen und mit der nächsten Körnung in die andere Richtung rubbeln...
Und immer weiter, bis man bei der 6000er ist.

 

5 6

Finish-Politur

Ihr werdet merken, dass 6000er immernoch nicht das Gelbe vom Ei ist, deshalb kommt nach einer letzten Grundreinigung die Pollitur-Paste.
Ich habe hier eine speziell für Kunststoffglas benutzt.
Mit einem feinen Tuch wird die Paste aufgetragen und solange polliert, bis alles glänzt.

6 6

UV-Schutz auftragen

Nachdem nun die Rester der ursprünglichen Schutzschicht weg sind, sollte man das erneute Eintrüben vorbeugen.
Hierfür gibt es spezielle Scheinwerferversiegelung mit UV-Schutz.
Ich hab mir jetzt eine Flasche bei ebay für 15€ geholt.
Diese wird dann nach Anleitung aufgetragen und einpolliert.
Jetzt ist alles wieder wie neu und hoffentlich haltbar.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.