Ausziehbarer Geschirrtuchhalter für die Küche

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    5 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Dieses Projekt geht vermutlich in Richtung des im Forum bekannten, sprichwörtlichen "Angenageltes Brett"-Projekt, aber da meine Frau und ich es ungemein praktisch finden, zeige ich es trotzdem :-)

Bei meinem Küchenunterregal wurde eine Lücke zwischen Küchenschrank und Wand gefüllt. Nun war aber noch eine weitere Lücke in etwa der selben Breite übrig, in der wir bis dato Geschirrtücher und Topflappen aufgehangen haben. Problematisch hier war, dass man an die Sachen, die weiter hinten hängen, nur schlecht heran kommt. Also habe ich aus der Not eine Tugend gemacht und einen ausziehbaren Geschirrtuchhalter gebaut.

Vom Küchenunterregal hatte ich noch eine Teleskopschiene übrig und von der ausgeschlachteten Biegevorrichtung ein passendes Stück Leimholz - Upcycling pur :-)

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Oberfräse
  • Akku-Schrauber
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Brett | Buche Leimholz (50 x 450 mm)
  • 1 x Teleskopschiene | Stahl (450 mm Länge, 450 mm Auszug)
  • 2 x Schraubhaken | Stahl (Nach Bedarf)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 3

Material

Ganz einfach: Eine Teleskopschiene, ein längliches Stück Holz und etwas woran man das Ganze fest schrauben kann. Dazu natürlich noch Haken, um etwas aufhängen zu können.

2 3

Die Konstruktion

Wichtig und eigentlich selbstverständlich: Das Holz fasen und die Oberflächen glatt schleifen. Danach sollte man testen, ob die Konstruktion überhaupt funktioniert und passt.

Mit der Oberfräse habe ich die vorderen Ecken zwecks besserer Haptik abgerundet.

3 3

Lackierung

Damit das Ganze farblich zur Küche passt, sollte die Halterung lackiert werden - Keine halben Sachen ;-) Ganz schwieriges Thema für mich. Ich kriege und kriege es nicht hin, mit Lack eine glatte Oberfläche zu bekommen.

Ich habe immer wieder lackiert, abgeschliffen, lackiert, abgeschliffen... Da ich nichts Passendes zum Auflegen habe, musste ich bei der Lackierung improvisieren und habe mir ein "Gestell" gebaut :-)

Zum Schluss habe ich es einfach per Hand so lange abgeschliffen, bis es hinreichend glatt war.

Und das war es dann auch schon.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.