• Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    30 €
  • Dauer
    3 h
  • Wertung

Da ich des öfteren Metall, Blech und Aluteile trennen mußte war meine Überlegung eine Halterung für den Winkelschleifer zu bauen.

Wollte dies so umsetzen, daß ich präziese Schnitte und Gärungen schneiden kann.
So ging ich ans Werk und zeichnete mal einen Entwurf am PC.
Da ich verschiedene Winkelschleifer habe sollte es einfach zum wechseln sein, aber sicher, stabil
und leicht in der Handhabung sein.
tüfftel,tüfftel... und das Projekt wurde immer konkreter.
Ich ging in meine Werkstatt mit dem Motto "auf und los"
Auf der Suche nach geeigneten Material war für mich sehr schnell klar ich nehme meine Reste
an Siebdruckplatten zwecks Funkensprung, usw....

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Schrauber
  • Stichsäge
  • Tischkreissäge
  • Tischbohrmaschine
  • Oberfräse
  • Hammer,Schleifpapier,Maulschlüssel
  • Zwingen
  • Messwerkzeug
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • Siebdruckplatte 19mm | Holz
  • Schrauben | Stahl
  • Mutter M10 | Stahl
  • Schrauben | z.B. Spax
  • Torbandschrauben |
  • Einschlagmuttern | Stahl
  • Holzleim |

Los geht's - Schritt für Schritt

1 23

Entwurf in Sketchup

So sollte es für mich ungefähr aussehen

hatte mich mit den Maßen noch nicht festgelegt

2 23

Halterungswinkel für Führung

Zuschneiden von 2 Brettchen mit 150mm x 200mm x 19mm Siebdruck

3 23

Halterungswinkel für Führung

Brettchen ausrichten und für Flachdübelfrase anreißen

4 23

Zuschneiden Viertelkreis

2 Stück Siebdruck 150mm x 150 mm auf Viertelkreis zuschneiden.

Ich hab es nach dem Bohren und Fräsen zugeschnitten

5 23

Bohrung für Drehpunkt

Bohrung für Drehpunkt festlegen

es obliegt jedem selber welche Lochstärke man nimmt
Ich hab alles mit 10mm gebohrt und gefräst
ebenso der Abstand Drehpunkt und Führungsschlitz kann jeder selber festlegen es ist darauf zu achten, daß der Dreharm oder Führungsleiste gen Spiel für Tiefenführung hat

6 23

Fräsen Führungsschlitz

Ich hab mir am Drehpunkt ein kleinesLoch gebohrt, damit ich meinen Fräszirkel fixieren kann, am Anfang und Ende einen Anschlag aus einem Restholz befestigen damit damit die Oberfräse schön geführt werden kann

7 23

Viertelkreis verleimen

Beide Teile exakt zusammenfüren und verleimen

am besten Schraube oder Bohrer in den Drehpunkt und Schlitz einstecken und glatte Seite nachaußen, damit ist nachher wenig Widerstand beim Führen.

8 23

Wippe- Führungsleiste zuschneiden

2 Stück Leisten 300mm x 75mm x 19mm zuschneiden und auf einer Seite abrunden

9 23

Führungsleiste bohren-fräsen

Leisten genau übereinander legen und fixieren

Drehpunkt bohren und eine Bohrung für Führung( oder für Schlitz)

10 23

Fräsung für Metallwinkel

Einen Schlitz auf beiden Leisten ausfräsen, daß Metallwinkel kein Spiel hat wiieder darauf achten, daß glatte Seite außen ist

11 23

Leisten verleimen

Metallwinkel genau einpassen und verleimen

12 23

Halterung mit Flachdübel verleimen

Die 2 Brettchen mit Flachdübelfräse bearbeiten (oder Runddübel)

ohne Leim einmal zusammen stecken und kontrollieren ob sie schön bündig ineinander passen
und dan im rechten Winkel verleimen

13 23

Halterung verschrauben

Ich hab die Halterung noch zusätzlich verschraubt zwecks Zugkraft von Feder und Hebelwirkung.

Gibt mir ein sicheres Gefühl bei den hohen Drehzahlen

14 23

Leiste verschrauben

Ebenso hab ich den Führungsarm zusätzlich verschraubt

15 23

Leiste bohren für Justierschrauben

Hier noch zwei Bohrungen mit Einschlagmuttern für Schrauben zum Ausrichten des Winkelschleifers

16 23

Anschlagplatte Nutschiene und Schneideschlitz fräsen

Ich hab hier noch einen Schlitz für Nutschien (17mm x 10mm)

gefräst damit ich meinen Anschlagwinkel von der Werkbank benutzen kann.
Dann noch einen Schlitz für Schnittversenkung ich hab diesen 
15cm x 1cm lang ausgefräst, kann aber auch größer ausfallen und mit Blech ausgebettet werden.
 

17 23

Stabilitätsleisten zuschneiden, Dübel bohren

Um die Bodenplatte stabil zu halten hab noch einige Leisten gefunden

(von meiner leider ausgedienten Couch) und hab diese abgelängt.
Diese dann für Dübel 8 mm ausgebohrt

18 23

Bodenleisten aufsetzen und verleimen

Wollte schon ans verleimen gehen 

doch ein kleiner Fehler hat sich eingeschlichen, sieht sehr glatt aus;
hab die platte im Bereich der Leisten noch abgeschliffen und verleimt

19 23

Standfüße bohren und eindrehen

Die Leisten vorbohren und Einschlagmuttern einschlagen am besten noch zusätzlich verkleben (zBsp. Poxydkomponente) und Standfüße eindrehen

20 23

Halterung aufsetzen, bohren und verschrauben

Die fertige Halterung mit Zwinge fixieren, bohren und verschrauben

21 23

Winkelschleifer montieren und ausrichten

Winkelschleifer montieren, ausrichten und Schutzhaube aufsetzen

war vielleicht im Galeriefoto nicht gut genug zu sehen.
 ich hatte die Maschinen ohne Schutzhaube befestigt, damit ich mit dem Winkel horizontal und vertikal genau einrichten kann.
So konnte ich den Winkel in alle Richtungen plan anlegen und ein gutes Ergebnis erzielen.
Danach hab ich die Maschinen ausgerichtet und fixiert und zum Schluß die Schutzhauben wieder montiert.
Ich hoffe das ist soweit nachvollziehbar.

22 23

Halterung verschieben

Hab noch ein wenig erweitert um die Halterung schnell und genau einstellen zu können.

Die Bohrungen für Schrauben zu Schlitz ausgefräst um für verschiedene Geräte (Abstand ist nicht immer gleich) die Halterung zu verschieben und fixieren. Ist sehr einfach und schnell.
Hier z.B. ein Gerät mit Drehlaufregelung 
ist einfach besser zwecks Überhitzung.

23 23

Schiebeschlitten für Anschlagwinkel

Hab mir noch einen kleinen Schiebeschlitten als Ergänzung gebaut.

Einige Reste zusammen geschraubt und eine Spannvorrichtung gebaut.
Funktioniert super. Speziell bei stärkeren Metallstücken,Winkeleisen und dergleichen.
Das Werkstück einspannen und los gings, brauchte Anschlag mit Schlitten in der Nutschiene nur vor und zurück schieben und konnte gleichzeitig den Andruck der Trennscheibe nach belieben variieren.
Hatte somit einen sauberen Schnitt. Es gab kein Verrutschen oder klemmen da der Anschlag perfekt in die Schiene paßt.
Es soll eine kleine Anregung sein um die Werkstücke sicher zu bearbeiten.
Kein verbrennen und beide Hände an Hebeln (Anschlag und Winkelschleifer).
Viel Spaß beim Werken
Robert


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Weitere Projekte von flyingrobsn

Mehr zum Thema

Tags

Meinungen und Reaktionen

Wir hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukunftige inhalte zu verbessern.