Alte Werkzeugtruhe restaurieren

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    2 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Wertung

Ein kleiner Traum wurde erfüllte sich für mich ,nachdem ich eine alte Werkzeugtruhe im Gebrauchtmarkt ergattern konnte . War ein Dachbodenfund einer Scheune ,mehr weiß ich leider nicht über die Truhe und deren Geschichte :(
Fragt mich nicht was ich damit will , keine Ahnung , aber ich liebe die alten Truhen und musste unbedingt so eine haben .

Ich fand es schade das man die schöne Holztruhe mit so einer schäbigen Farbe gestrichen hatte und habe kurzerhand beschlossen das ich das alte Holz darunter wieder zum Vorschein bringen wolle .

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • PBS 75 AE  - Band- und Varioschleifer (elektrisch)
  • PMF 190 E  - Multifunktionswerkzeug (elektrisch)
  • Stechbeitel
  • Zange und Schraubenzieher
  • Schleifklotz und jede Menge Schleifpapier verschiedener Körnung
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Hartöl | FarbeMaterial (1 Behälter)
  • Jede x Menge Schleifpapier | Schleifmaterieal (40 , 60 , 80. 100 . 120. 150er)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 5

Antike Werkzeugtruhe

So sah das Antike Schätzchen aus bevor es in meine Hände gekommen ist .
Die Kiste hatte einen richtig alten Geruch etwas nach Holz , Eisen und irgendwie altem Öl, kann es schwer beschreiben aber es machte einen neugierig wem sie denn mal gehörte .

Ich war eigentlich nur auf die Kiste scharf aber da sollten noch ein paar Werkzeuge drin gewesen sein . Ich traute meinen Augen kaum als ich die Truhe öffnete .
Die Kiste war noch voll mit Werkzeuge , ich wusste nicht worüber ich mich mehr freuen sollte , über die alten Werkzeuge oder über die Kiste mit kleinen Einlegefächern , Halterungen oder über alles zusammen .
Werkzeuge die kannte selbst ich nicht und habe sowas auch noch nie gesehen gehabt .
Meine Freude brauche ich den Liebhabern von so alten Stücken wohl kaum beschreiben ....

2 5

Truhe von außen grob schleifen

Zuerst habe ich mich an die Truhe gemacht . Der Deckel sah schon arg mitgenommen aus und das Furnier war teilweise schon am Deckel weggebrochen . Ich fragte mich was besser sei , irgendwie stückeln und ersetzen oder ganz neue Deckelplatte ?
Ich habe mir den Deckel genauer angesehen und habe mich dazu entschlossen die ersten beiden Schichten Furnierholz abzutragen .
Somit bräuchte ich nicht mit neuem Holz irgendwie was zu flicken sondern habe den alten Charme der Truhe behalten und der Deckel war immer noch dick genug
Zuerst habe ich alle alten Beschläge und Scharniere entfernt
Danach habe ich mit dem Deckel begonnen und die ersten beiden Holzschichten abgetragen.

Nachdem der Deckel fertig war habe ich von außen die Truhe soweit wie es ging vorsichtig mit dem Bandschleifer die Farbe abgeschliffen . Oben auf dem Deckel ist irgendwas rotes ausgelaufen , dort musste ich natürlich etwas länger schleifen aber aufpassen das ich nicht zu viel abschleifen würde .
Hatte zwar keine Farbbänder da aber mit den normalen Schleifbändern 40 / 60er Korn ging es auch ganz gut ohne das die Farbe geschmolzen wäre .

Im inneren des Deckels habe ich mit dem PMF 190E und 60er Korn alle Seiten und den Boden geschliffen .
Irgendwie war alles ziemlich speckig , vielleicht vom Schweiß oder Ölig dreckige Hände , jedenfalls setzte es sich ziemlich schnell in meine Schleifbänder ab was zwar nach klopfen wieder ab fiel aber es war nervig

3 5

Truheninnere

Heute ist Sonntag , da würden die Nachbarn es bestimmt nicht toll finden wenn ich die lauten Schleifmaschinen anwerfen würde . Also habe ich mich durchgerungen
 das Truheninnere was fest vernagelt war vorsichtig zu entfernt und in Einzelteile zu zerlegen um alles per Hand  zu schleifen.
Pah , sind ja nur kleine Teile habe ich mir gedacht aber ich hatte Abends schon Muskelkater in den Oberarmen und weiß nun die elektrischen Geräte zu schätzen .
Auch die ganzen Holzgriffe der Werkzeuge habe ich eine vorsichtige Verschönungskur unterzogen .
Natürlich kamen auch die Beschläge an die Reihe . Diese habe ich mit ganz feinem Schleifpapier und Öl vorsichtig von der alten Farbe befreit .
Ich wollte sie aber nicht ganz glänzend denn eigentlich waren sie wohl schwarz , etwas der alten Beschichtung konnte ich noch erhalten .

4 5

Ölen und zusammen bauen

Endlich hatte ich alles geschliffen was zu schleifen war und konnte beginnen die ganzen Teile zu Ölen .
Dafür habe ich Hartöl benutzt .
Nach dem Ölen habe ich den ganzen Werkzeugkasten mit den Originalschrauben wieder zusammengebaut und alle Werkzeuge wieder eingeräumt

5 5

Vorher - Nachher

Hier habe ich mal die Bilder Vorher / Nachher zum Vergleich gegenüber gestellt


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.