Adventskalender für meine beiden Enkelkids

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    50 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Wertung

Für die Adventszeit wollte ich meinen beiden Enkelkids einen selbstgemachten Adventskalender basteln und den beiden Mädels jeden Tag (für beide den gleichen Inhalt) im "Türchen" etwas bereitlegen.
Aber er müsste groß genug sein damit beide Mädels das Gleiche bekommen und auch ein schönes Projekt wird.

Im Internet bin ich dann fündig geworden und mir hat dieser Adventskalender sehr gut gefallen.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • PBD 40  - Bohrmaschine (stationär)
  • PEX 400 AE  - Exzenterschleifer (elektrisch)
  • PSM 18 LI  - Multischleifer (Akku)
  • GluePen  - Klebepistole (Akku)
  • POF 1400 ACE  - Fräse (elektrisch)
  • BS 350
  • GLM 100 C Professional
  • Dekupiersäge
  • Feinschnitt Tischkreissäge FET
  • Walzenschleifmaschine
  • Unterschiedliche Spannzwingen
  • Absaugmobil, Festool, CTM 26 E AC
  • Luftreinigs- / Umwälzanlage, Record Power, AC 400
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Tupe Holzleim
  • 5 x Schleifpapier - unterschiedliche Körnung
  • 10 x Lack - verschiedene Farben
  • 3 x Pinsel - verschiedene Stärken
  • 1 x Modellbau Sand grau
  • 3 x Kunstoffröhrchen (Länge nach Bedarf, D=28mm)
  • 6 x Kabelbinder
  • 1 x Uhu
  • 1 x Klebestick (D=7mm)
  • 2 x Sicherungsringe
  • 1 x Dekorationsschnur (200mm)
  • 5 x Sperrholzplatten | Holz (1500x1000x5)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 10

Alle Einzelteile schneiden

Begonnen habe ich die Maße auf die Spanplatten zu übertragen und dann alle Einzelteile zu schneiden. Auch bei den beiden seitlichen Turmbögen wurden die Innenschnitte und der Bogen gesägt.

Insgesamt waren vorerst 245 einzelne Grundteile für die ersten Schritte nötig.

2 10

Verleimen der Schubladen(Fenster)

Die Adventstürchen bestehen auch 20 kleineren, einer großen Schublade sowie drei runden Fenstern / Luken in denen die täglichen Überraschungen für meine beiden Mädels verborgen sind.

Anfangen wollte ich mit dem Verleimen der 20 kleinen Schubladen, danach die eine große Schublade.

An den 20 kleinen Schubladen habe ich noch die Bodenführungsplatte geleimt. Die ist etwas länger als die Schublade selbst und der herausschauende Teil der Führungsplatte stellt bei den Fenstern den Sims dar.

3 10

Die Fenster an die Schubladen kleben

Auf einer Papiervorlage habe ich alle Fenster ausgedruckt und mit der Schere vorsichtig ausgeschnitten. Mit einem ganz herkömlichen Kleber (UHU) mussten die ausgeschnittenen Fenstervorlagen an die Fensterplatte der Schublade gedrückt werden.

Die große Schublade hatte eine Eingangstür als Motiv.

4 10

Herstellen der Fensterläden und mit den Fenstern verleimen.

Ich wollte die Fensterläden nicht ohne mit ihnen irgendwas zu machen nur so in naturbelassenem Sperrholz lassen. Auch das Lackieren mit Farbe, wie es in der Bauanleitung gezeigt wurde, gefiel mir nicht.

Irgendwann kam mir die Idee mit dem Brennpeter die Kontur eines Fensterladens zu brennen. Dieser Arbeitsschritt kostete eine Menge Zeit an Arbeit. Alle 40 Fensterläden wurden einzeln mit dem Brennpeter durchgearbeitet. Nachdem die Fensterläden endlich fertig waren habe ich sie mit Holzleim an die Schubläden / Fenster verleimt.

Das große Schubladeneingangstürchen bekam noch einen Rahmen mit Bogen.

5 10

Die Frontseite des Adventskalenders herstellen und das Gehäuse schleifen

Der nächste große Schritt befasste sich mit dem Zusammenbau des Gehäuses. Die Seitenteile, das Dach und die Hausfront wurde erst mal angepasst und dann verleimt. Nachdem alles fest getrocknet war konnte ich mit dem PEX das Gehäuse schleifen um alle Ecken abzurunden damit sich meine beiden Mädels nicht weh tun.

6 10

Das Innenleben des Adventskalender gebaut

Ich habe zum Test alle Schubladen in die Öffnungen geschoben und musste die Durchbrüche zum Teil noch nacharbeiten damit alles passt.

Im nächsten Arbeitsvorgang setzte ich alle Stege an die Durchbrüche damit die Schubladen nicht nach unten kippen wenn sie eingeschoben sind. Dadurch sah man an der Vorderseite des Adventskalenders nur noch die Fenster mit den Fensterläden die genau an der Vorderfrond abschließen.

7 10

Die runden Fensterluken in den Turmbögen und der Mitte des Hauses einbauen und die Rückwand verleimen

Drei Brausetablettenröhrchen waren für die Fensterluken gedacht. Die notwendige Länge wurde mit der Bandsäge geschnitten. Von der Kappe der Kunststoffröhrchen habe ich mit dem Tapetenmesser die "Feder" abgetrennt und die Kappen selber mit einer Papiervorlage, die ich vorher ausgeschnitten habe, mit UHU beklebt.

Mit dem 30mm Forstnerbohrer wurde von der Außenseite in Richtung Innenseite drei Löcher gebohrt. Ein Holzplatte, die ich unmittelbar unter der Bohrung mit Holzleim befestigt habe, konnte ich die Röhrchen fest mit Kabelbinder verzurren. Zusätzlich habe ich noch mit einem Zweikomponentenkleber die Röhrchen um die Bohrung herum verleimt.

Ein paar Millimeter musste die Öffnung des Kunstoffröhrchens an der Vorderseite noch hervorschauen damit die Kappe aufgedrückt und entnommen werden kann.

8 10

Kamin und zwei Tannenbäume als Zugabe

Als Zugabe zu der Bauanleitung wollte ich noch einen Kamin in der ein Weihnachtsmann steckt und zwei Tannenbäume die von der Größe zu dem Adventskalender passen bauen.

An dem Kamin habe ich noch kleine Holzstücke verleimt die später schwarz lackiert werden.

Die beiden Tannenbäume habe ich gold lackiert und eine silberne Sprühfarbe (sprüheffekt) auf die Hälfte des Tannenbaumes gebracht.

Von diesem Arbeitsschritt habe ich nur diese Bilder, glaube aber das sich jeder von euch vorstellen kann wie es gemacht wird.

9 10

Lackieren / bemalen des Adventskalender

Die letzte große Arbeit war das Lackieren. Alle von außen sichtbaren Holzflächen wurden lackiert.

Da meine beiden Mädels (3 und 6 Jahre) bunte Sachen mögen, habe ich auch hier möglichst mit viel Farbe zu arbeiten. Wenigstens so, dass der gesamte Kalender farbenfroh erscheint.

Das lackierte Werk habe ich noch auf eine Bodenplatte, deren Ränder ich mit der Oberfräße abgerundet habe, fest verleimt.

Das Eingangstürchen bekam noch zwei Sicherungsringe die als Türöffner dienen sollte.

10 10

Das Befüllen der Schubladen und dekorieren

Jetzt kam der schönste Teil der Arbeit.

Alle Schubladen wurden nummeriert und mit kleinen "Geschenken" befüllt. Wie gesagt, immer zwei gleiche Teile in eine Schublade.

Am Ende kamen noch ein paar weihnachtliche Dekoartikel mit auf die Grundplatte und ein Weihnachtsmann in den Schornstein.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.