3D-Zwingen-Saberlod-Tribute-Projekt

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    5 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Ich bin mir selbst unsicher, wie ich das nun benennen soll. Deshalb der komische Titel.


Es geht um die grell grünen Teile an den Schraubzwingen. Die Zwingen sind solche für Führungsschienen von Bessey wie sie auch von Bosch und Festool angeboten werden. Diese sind sehr praktisch für diesen Zweck, aber sie hinterlassen beim Spannen von Holz Abdrücke. Und da wollte ich Abhilfe schaffen.

Saberlod hier aus dem Forum hat sich jüngst einen 3D-Drucker angeschafft und so ging ich auf ihn zu, ob er mir helfen kann. Ich bekam ein Ja, er eine Skizze mit Maßen und beim letzten Usertreffen in Leinfelden bekam ich dann eine Hand voll Plastikteile überreicht. Mit diesem Projekt will ich mich explizit bei ihm bedanken und Euch die neuen Helferlein vorstellen. Punkte will ich nicht, gebt Saberlod ne Meisterstimme so er sie noch nicht hat. 

Hier geht es zum Profil von saberlod; https://www.1-2-do.com/mitglied/saberlod/115512






Du brauchst

Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 3D-Drucker

Los geht's - Schritt für Schritt

1 7

Das Problem 1.

Die Ausgangslage. Die Zwingen haben ein besonderes Profil. Sie sind so konstruiert, dass sie in die Führungsschienen der gängigen Hersteller geschoben werden können. 


Das Metallteil ist profiliert. Und befestigt man die Zwinge auf Holz und zieht diese fest gibt es unschöne Abdrücke. Natürlich könnte man eine andere Zwinge verwenden. Aber diese Zwingen habe ich meist mkt im Werkzeugsystainer weil ich diese unterwegs auch mit der Führungsschiene nutze. Und die Hebelzwingen sind sehr geschickt. Also brauche ich immer noch ein Restholz als Unterlage. 

2 7

Das Problem 2.

Für die Werkbank habe ich ein Aluprofil, das ich an der Vorderkante mit den Vorderzangen befestigen kann. Mittels den Zwingen für die Führungsschienen kann ich so Werkstücke vertikal und horizontal befestigen. Nur leider ist die Nut zu groß oder die Zwinge zu klein. Es verkantet sich und ist immer etwas hakelig. 


Diese Profile habe ich auch am Frästisch und am Bohrmaschinentisch. Es geht, aber nicht besonders gut, Abhilfe wäre gut, aber wie? Nun kommt der 3D-Druck ins Spiel. 

3 7

Saberlod druckt mal eben was

Ich habe Saberlod gefragt, ob er mir was drucken könnte, er bekam eine Skizze von mir und daraufhin legte er los. Die Maße in den Rechner konstruiert und Drucker angeworfen. 


Hier das Ergebnis seiner Kunst: ich habe zwei Arten Kunststoffklötzchen bekommen. 

Links eine Auflageplatte für die Zwingen.
Rechts ein Einschub in die Nutprofile. 

Die Form entspricht exakt meinen Vorgaben und die waren „lieber etwas größer, wegnehmen kann man immer noch“. Auf Anhieb haben diese Formteile also nicht gepasst. Hier und da etwas mit der Feile nachgeholfen oder mit Heißluft erwärmt und ab damit an die Zwinge. Der Kunststoff lässt sich leicht formen und biegen und so passe ich die Kunststoffteile perfekt an meine Metalle an. 

4 7

Das Ergebnis für Problem 1

Bild 1: 


Links im Bild zwei gleiche Klötzchen. Ihr seht im senkrecht stehenden das Loch in das die Zwinge hineingeschoben werden kann. 

Das liegende Klötzchen davor ist in der Aufsicht und liegt nur da, damit das andere nicht umfallen kann. 

Bild 2: 

Eine Bessey-Hebelzwinge mit aufgestecktem Klötzchen. Dieses ist so groß wie die Andruckplatte am Hebel. 

Bild 3:

Hier zwei Zwingen im Einsatz. Unten eine Hebelzwinge, Oben eine Schraubzwinge. 

Problem gelöst, die Zwingen haben jetzt genug Auflagefläche und nichts wird jetzt zerkratzt oder eingedellt. 

5 7

Das Ergebnis für Problem 2

Bild 1: 


Rechts seht Ihr die Einschubaufnahme für die Nutprofile.

Bild 2:

Eingeschoben in das Nutprofil der Werkbank.

Bild 3:
Jetzt sitzt die Zwinge in der Einschubaufnahme. 

6 7

Hebelzwinge im Einsatz

So sitzt die Hebelzwinge zwar verschiebbar aber wackelfrei und plan im Profil. Jetzt kann ich beliebig von oben oder vorne spannen. Und gerade mit den Hebelzwingen richtig klasse. 

7 7

Das ganze Paket

Ich habe aktuell 3 dieser Schraubzwingen und zwei Hebelzwingen. Damit kann ich unterwegs gut arbeiten. Da Saberlod mir sechs Auflageplatten gemacht hat und zwei Profileinschubaufnahmen bin ich gut gerüstet und es kann auch noch was an Zwingen dazu kommen. 


Ich bin überglücklich über diese kleinen Helferlein. Und bin stolz über dieses Gemeinschaftsprojekt per WhatsApp. Und ich bin begeistert ber Saberlods Können binnen weniger Minuten die Maße in eine Druckdatei packen zu können. 

Danke Stefan! Tolle Leistung! 

Wie oben gesagt, gebt mir keine Punkte, ihm dafür lieber ne Meisterstimme. Über positive Kommentare freue ich mich natürlich auch ;-)


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.