Icon user   Zurück

Teste die Akku-Druckluftpumpe UniversalPump 18V von Bosch

Ein gutes Gerät, mit Luft nach oben!

1. Sowohl die Verpackung, als auch die Pumpe selbst machen einen sehr guten ersten Eindruck. Das Design ist sehr ansprechend und das Gerät fasst sich gut an. Besonders die gummierten Flächen gefallen mir und sie vermitteln einen wertigen Eindruck.

2. Die Pumpe ist naturgemäß sehr einfach zu bedienen. Intuitiv findet man sowohl den Sicherheitsschalter, wie auch den Knopf um die Pumpe in Betrieb zu nehmen.

1 3

Zubehör

3. Das Autoventil ist ohne Adapter direkt verwendbar. Leider verliert man beim auf und abschrauben immer Luft und kann somit keine genauen Werte beim Aufpumpen eines Reifen bekommen. Ein ablassen von Luft ist nur durch lösen (abschrauben) des Schlauchs möglich, was etwas unpraktisch ist, wenn man die Luft auf dem Reifen kontrollieren und gegebenenfalls anpassen möchte.
Das Fahrradventil funktioniert gut, auch wenn ich selbst kaum noch Reifen mit den französischen Ventilen finde.
Die Ballnadel ist super und für mich auch die beste Anwendung der Pumpe. Fußbälle werden schnell und einfach aufgepumpt und die Luft lässt sich ordentlich dosieren.
Der Volumenadapter funktioniert ebenfalls gut, wobei man schon merkt, dass die Pumpe nicht für Volumen gebaut ist.

Die Anbringung der Adapter ist problemlos und sehr einfach.
4. Die Adapter und der Schlauch sind richtig toll untergebracht! So geht nichts verloren und mit dem aufgewickelten Schlauch sieht die Pumpe auch immer ordentlich aus.
5. Das Manometer ist nicht perfekt ablesbar, solange die Beleuchtung nicht eingeschaltet ist. Die Beleuchtung schaltet sich aber leider erst dann ein, wenn die Pumpe schon läuft. Hier wäre es sehr viel sinnvoller, wenn die Beleuchtung sich schon an einem ersten Druckpunkt des Schalters einschalten ließe, damit man erkennen kann, ob denn nun noch mehr Luft aufgepumpt werden muss. Bei eingeschalteter Beleuchtung lässt sich das Manometer sehr gut ablesen. Solch ein erster Druckpunkt ist bei dem Schalter übrigens zu spüren, wird aber leider nicht genutzt.
6. Besonders gut gefällt mir tatsächlich die Aufbewahrung der Adapter und des Schlauchs.
7. Wie schon beschrieben, würde ich mir wünschen, dass die Beleuchtung des Manometers an einem ersten Druckpunkt des Schalters eingeschaltet würde.
Ganz wichtig wäre ein Knopf zum ablassen von Luft. Nur so lässt sich der Reifendruck sinnvoll auf das richtige Maß bringen. Gerade bei der eher unglücklichen Lösung, dass man den Schlauch auf das Ventil aufschrauben muss und dabei immer unkontrolliert Luft verliert (beim auf und abschrauben). Ein Anklemmen des Schlauchs an das Ventil (wie bei fast jeder anderen Pumpe und auch an der Tankstelle) wäre sehr viel sinnvoller.
Zum Reifendruck kontrollieren ist die Pumpe mit dieser Technik eigentlich eher ungeeignet.
8. Zusätzliche Anwendungen fallen mir jetzt nicht ein… mit den beigelegten Adaptern dürfte alles abgedeckt sein, was man mit einer solchen Pumpe machen kann.
9. Ich bin mir nicht sicher, ob ich die Pumpe uneingeschränkt empfehlen kann. Auf der einen Seite pumpt sie klasse, sieht gut aus und hat ordentliches Zubehör… Auf der anderen Seite finde ich sie für die normalen Reifenventile eher unpraktisch. Und das wäre ja wohl für die Meisten Menschen das Haupt-Anwendungsgebiet.

2 3

Hauptanwendungen

10. Als Ballpumpe und im Auto für den Notfall ist die Pumpe zu 100% zu empfehlen. Wenns drum geht mal einen Schubkarrenreifen aufzupumpen oder die Sackkarre wieder fit zu machen, ist sie ebenfalls gut. Sobald es um genauere Drücke geht, wäre ich da eher zurückhaltend.

3 3

Verpackung und Fazit

11. Die Verpackung ist seit einigen Jahren bei Bosch vorbildlich! Das kann man wohl kaum besser und ökologischer machen.
Obwohl… man könnte natürlich auf den Vierfarbdruck und die Hochglanz Versieglung verzichten, aber ob da das Marketing noch mitmachen würde?
12. Ich habe die Anleitung genutzt, weil ich mir nicht vorstellen konnte, dass die Pumpe keinen Luft-Ablassknopf hat. Aber nichts dazu in der Anleitung gefunden.
13. Wie man zu viel aufgepumpte Luft aus den entsprechenden Ventilen ablässt, sagt die Anleitung leider nicht.
14. ..
15. ..
16. Die grundsätzliche Handhabung der Pumpe ist sehr ergonomisch und lässt keine Wünsche offen. Bis auf die Sache mit den normalen Autoventilen halt…
17. Die Leistung ist absolut ausreichend und gibt keinen Anlass zur Kritik.
18. Die Lautstärke ist ok… es ist halt ein kleiner Kompressor und da wird’s schwierig mit leise und kraftvoll zum angemessenen Preis.
19. Die Vibrationen sind auch im Rahmen und stören nicht.
20. Die Pumpe hat einwandfrei funktioniert.
Mein Nachbar hat auch so eine 18V Pumpe von einer anderen Marke und da war ich ein klein wenig neidisch auf die zusätzlichen Funktionen. Digitales Display, man kann den Zieldruck voreinstellen, Taste zum Ablassen der Luft und der Schlauch wird ans Ventil geklemmt statt geschraubt. OK, dafür hat seine Pumpe ohne Akku knapp 100,- Euro gekostet und sogar einen UVP von 120,-.
Die Bosch Pumpe habe ich noch nicht im Handel gesehen und kenne den Preis nicht… wenn sie deutlich günstiger ist, kann man da durchaus zuschlagen!

Meinungen und Fragen

Unser Moderatoren-Team und die Mitglieder von 1-2-do.com sind hier, um deine Fragen zu beantworten.