Icon user   Zurück

Teste den Akku-Bohrhammer UniversalHammer 18V von Bosch

Der UniversalHammer 18V ersetzt fast meine kabelgebundenen Bohrhämmer!

Bei meinem letzten Test-Video wurde öfters gesagt, dass es wohl zu lang geworden ist. Ich kenne mein Problem und weiß, dass ich mich oft etwas umfangreich Äußere. Das letzte Testvideo hatte auch tatsächlich über 28 Minuten. Dieses mal wollte ich es unbedingt kürzer hin bekommen, was mir auch fast gelungen wäre. Aber halt nur fast... es hat etwas über 43 Minuten und ich habe sogar meinen Hund raus gelassen. Ich kann nicht kurz... is so! Da ich aber recht langsam spreche und zudem keine sehr hohe Stimme habe, könnt ihr das Video in doppelter Geschwindigkeit ablaufen lassen. Ab etwa Minute 20 beginnen mein Fazit und die Beantwortung der Test-Fragen.
Oder ihr nutzt hier diesen schriftlichen Bericht.

Ich fange mal mit den Fragen der Produktmanagenden an:

1. Benutzt Du aktuell ein Gerät zum Bohren mit pneumatischem Hammerschlagwerk? Falls ja, welche Marke, Typ oder Bezeichnung?
Ja, meine Standard Bohrhämmer sind die Hilti Te10 aus dem Baujahr 1993, der AEG PN 3000X Bj. 1994 und mein Bosch Uneo Maxx 18V Bj. 2019!

2. Welche Projekte hast Du mit dem Testgerät durchgeführt. Wo hast du gearbeitet? (Innen/Außen)
Ich habe sowohl Innen, als auch Außen mit dem Gerät gearbeitet und dabei diverse Projekte erledigt. Unter anderem eine Satschüssel an eine normale Hohlblock Außenwand aufgehängt und zahlreiche Test- und Vergleichsbohrungen gegen meine bisherigen Bohrhämmer ausgeführt.

3. Für welche Anwendung hast Du das Gerät am meisten genutzt:
a) Bohren ohne Hammerschlagfunktion?
b) Bohren mit Hammerschlagfunktion?
c) Meißeln?
Am meisten habe ich mit der Hammerschlagfunktion gearbeitet, weil es ja nunmal ein Bohrhammer ist und er da auch seine Stärken hat. Natürlich habe ich auch gemeißelt und ohne Hammerschlag gebohrt.

4. Bohren mit Hammerschlag:
a) Welche Materialien hast Du bearbeitet? Welche Zubehöre hast du verwendet? (Länge und Durchmesser des Bohrers)
b) Wie zufrieden warst Du mit der Hammerschlagbohrfunktion beim Bohren? Wie gut entsprach der Arbeitsfortschritt Deinen Erwartungen?
Mit Hammerschlag habe ich in Hohlblock und unterschiedlichen Beton gebohrt.
Als Bohrer habe ich 8, 12, 16 und 22er mit einer Länge zwischen etwa 150 bis 250mm von Bosch und Kwb verwendet.
Mit der Hammerschlagfunktion war ich sehr zufrieden und sogar überrascht, wie gut das bis etwa 10mm geht. Größere Bohrer gehen auch, dann braucht man aber auch einiges an Geduld.

5. Bohren ohne Hammerschlag:
a) Welche Materialien hast Du bearbeitet (z.B. Mauerwerk, Hart-/Weichholz, Gipskarton etc.)? Welche Zubehöre hast du verwendet?
b) Wie zufrieden warst Du mit der Bohrfunktion ohne Schlag? Wie gut entsprach der Arbeitsfortschritt Deinen Erwartungen?
Ohne Schlagfunktion habe ich in Verbindung mit dem Spannfutter in Stahl und Buchenholz gebohrt.
Ich habe einen Metallbohrer von Kwb mit 8,5mm Durchmesser und Holzbohrer von Bosch mit 12 und 22mm Durchmesser.
Der UniversalHammer 18V hat mit allen bis auf den 22er Holzbohrer gearbeitet. Mit seinen maximal 2000 Umdrehungen ist er zwar unter meinen Bohrhämmern die Nummer 1, aber bei kleinen Bohrdurchmessern ist das eben immer noch zu wenig und mit dem Adapterbohrfutter wird die Sache auch ungenau, unhandlich und wackelig. Bei den großen Bohrern fehlt es dann auch an Drehmoment und einer passenden Untersetzung.
6. Meißeln
a) Welch Materialien hast du bearbeitet? Welche Zubehöre hast du verwendet?
b) Wie zufrieden warst du mit der Meißel Funktion? Wie gut entsprach der Arbeitsfortschritt Deinen Erwartungen?
Das Meißeln hat ganz ordentlich geklappt. Ich habe dazu einen Spitzmeißel und einen Flachmeißel von Kwb benutzt. Gemeißelt habe ich in verschiedene Betonarten und das Akkugerät dann auch an seine Grenzen gebracht. Mit 2 Joule ist halt kein Hausabriss zu machen und die etwas über 3 Joule des AEG machen da schon einen merklichen Unterschied.
Um mal einen Fliesenspiegel abzustemmen (wenn die Fliesen normal verklebt sind), einen kleinen Schlitz zu stemmen oder sonstige kleinere Stemmarbeiten auszuführen reicht es aber allemal.
7. In welcher Position hast Du das Gerät während deines Projektes genutzt (z.B. vertikal, horizontal, über Kopf, etc.)?
Ich habe vertikal und horizontal gearbeitet. Über Kopf hatte ich diesmal nichts zu erledigen, wird aber sicherlich auch gut funktionieren.
8. Welchen Akku (2,5 Ah; 4.0 Ah) hast du bei welcher Anwendung verwendet?
Die Bohrarbeiten habe ich mit dem 2,5Ah Akku erledigt und zum Stemmen musste der 4Ah Akku ran.
Der 4 Ah hält erstaunlich lange durch beim Stemmen, aber er ist halt auch kein Leichtgewicht. Beide Akkus haben ihre Daseinsberechtigung.
9. Waren die am Gerät vorhandenen Schalter gut erreichbar und funktionierten diese einwandfrei?
Alle Schalter waren traditionell gut erreichbar und funktionierten bei mir einwandfrei.
10. Wie empfindest du den Werkzeugwechsel der Bohrer/Meißel am Gerät?
Der Werkzeugwechsel ist eins der Highlights am UniversalHammer 18V! Ich hatte noch kein SDS-Plus Futter, welches so geschmeidig gearbeitet hat. Beim Hilti und dem AEG muss das Werkzeug in der genau richtigen Position sein um verriegelt zu werden… beim UniversalHammer reicht es, wenn man den Bohrer oder Meißel einfach rein steckt. Den Meißel kann man sogar noch ganz einfach hinterher ausrichten.
11. Kannst du uns noch etwas sagen, wie du die folgenden Gerätemerkmale beurteilst:
a) Ergonomie
b) Gewicht
c) Vibration
d) Geräuschentwicklung
e) Beleuchtung des Arbeitsbereiches
f) Optik
Das Gerät liegt gut in der Hand, ist gut ausbalanciert und fasst sich durch die gummierten Flächen auch gut an. Mit dem 4 Ah Akku ist es kein Leichtgewicht mehr, aber mit dem kleinen Akku lässt sich auch längere Zeit gut arbeiten. Die Vibrationen halten sich durch die Federung am Griff im Rahmen. Der Zusatzgriff vibriert allerdings ganz schön stark.
Die Lautstärke entspricht einem Bohrhammer… der kann nicht angenehm oder leise sein. Liegt eben in der Natur der Sache, wenn Metall auf Stein hämmert.
Die Beleuchtung ist eher nicht so klasse. Je nach Stellung des Zusatzgriffs wird die Beleuchtung abgedeckt und sie geht auch erst an, wenn man anfängt zu bohren. Das haben andere Hersteller besser gelöst. Ein zweistufiger Schalter oder zumindest ein Nachleuchten würde die Anwendung deutlich verbessern. Ein Hersteller hat sogar die Möglichkeit die Beleuchtung separat in zwei Stufen zu schalten. Das ist natürlich in Verbindung mit einer hellen LED eine richtig coole Sache um ein Loch im dunklen Keller erst mal anzuzeichnen.
12. Inwiefern entspricht der Qualitätseindruck des Gerätes Deinen Anforderungen?
Das Gerät macht wie alle grünen Bosch Geräte einen sehr ordentlichen Eindruck. Nichts wirkt billig oder wackelig. In der Klasse setzt Bosch für meine Begriffe hier Maßstäbe.
13. Was gefällt Dir besonders gut an diesem Gerät? Warum?
Mir gefällt die Abstimmung des UniversalHammer 18V! Er hat ein sehr gutes Verhältnis von Preis, Gewicht, Leistung und Qualität. Zu dem finde ich das 18V Sortiment von Bosch grün sehr ansprechend und bis auf wenige Ausnahmen auch richtig gut.
14. Hast Du den QuickStartGuide vor Inbetriebnahme der UniversalHammer 18V zur Information herangezogen? Fandest du ihn hilfreich? Hast du eine Information vermisst/nicht gefunden?
Ich habe den QuickStartGuide tatsächlich vor Inbetriebnahme angeschaut und darüber auch herausgefunden wie die Meißelverstellfunktion funktioniert.
15. Wie gefällt Dir die Verpackung dieses Geräts?
Ich bin ein Fan der grünen Koffer! Der einzige kleine Nachteil ist, dass es mindestens drei verschiedene Größen gibt. Ansonsten sind die Koffer der ideale Kompromiss für den Heimwerker. Die Koffer sind zur Aufbewahrung viel besser als die Pappschachteln aber nicht so teuer wie die Systainer. Es passt alles mit Zubehör rein und lässt sich ordentlich in der Werkstatt oder auf dem Kleiderschrank verstauen.
16. Hast du sonst noch weiteres Feedback, welches du uns gerne mitteilen möchtest?
Lasst doch bitte das Spannfutter weg. Lieber ein kleines Sortiment Bohrer mit beipacken oder das Gerät ein paar Euro günstiger anbieten.

1 5

Der erste Eindruck

Wenn alle Koffer die gleiche Größe hätten, wäre es noch viel besser.
Als Kofferfan finde ich die ordentliche Aufbewahrung für einen kleinen Preis absolut sinnvoll.
Die Schalter und Knöpfe wackeln nicht und machen einen guten Eindruck.
Die Griff-Federung ist gerade beim meißeln eine klasse Sache.
Die Beleuchtung ist ok, aber hat deutlich Potential verbessert zu werden.
Das beigelegte Spannfutter funktioniert, ist aber weder von hoher Qualität, noch wirklich sinnvoll.
Der QuicjStartGuide ist eine richtig gute Sache.
Einfach und schnell wird hier alles wichtige gezeigt. Ein Warnhinweis auf versteckte Leitungen oder Rohre in der Wand wäre vielleicht noch einezusätzliche Option mit der Möglichkeit auf einen Bosch Leitungsfinder hinzuweisen.

Mein erster Eindruck war durchgehend positiv.

2 5

Wer ist der Beste?

Die Gegner sind der Bosch Uneo Maxx 18V, die Hilti Te10 von 1993 und die AEG Pneumatic PN 3000 X Fixtec
Das sind alles gute Maschinen, die jeweils besondere Stärken haben.
Der erste Test ging mit 8mm in einen Betonstein.
Die Hilti Te 10 lächelt müde über diese Herausforderung. Sie hat von allen Kandidaten das beste Schlagwerk und wohl auch den mit weitem Abstand höchsten Neupreis. Dafür braucht sie aber eine Steckdose, kann nicht meißeln und das Bohrfutter ist etwas hakel
Auch die AEG hat mit 8mm in Beton nicht das kleinste Problem. Nicht ganz so stark wie die Hilti, dafür günstiger im Neupreis und mit richtigem Wechselfutter in bester Qualität (Röhm). Außerdem kann sie mit über 3 Joule meißeln.
Der Bosch Uneo Maxx ist ein kleiner 18V Akku Bohrhammer mit SDS Quick Futter. Er ist preiswert, leicht und handlich. Dafür hat er mit 0,6 Joule recht wenig Dampf und bei den Bohrern hat man eine sehr begrenzte Auswahl. Natürlich hat der Kleine auch keine
Der Bosch UniversalHammer 18V vereint einige Vorteile auf sich. Mit 2 Joule hat er eine passable Leistung, die zum bohren bis etwa 10mm in Beton ausreichend ist und er braucht kein Netzkabel. Er hat den größten Drehzahlbereich und kann auch meißeln.
Alles was über 12mm Durchmesser hinaus geht ist für den UniversalHammer 18V grenzwertig. Da braucht man dann schon viel Geduld.

Ich habe meine meisgenutzten Bohrhämmer zum Vergleich herangezogen.

3 5

Bohren mit dem Spannfutter in Metall und Holz

Die Bohrhämmer haben alle ein Zusatzfutter um normale Rundschaft-Bohrer einspannen zu können. Ein Adapter ist aber immer ein Kompromiss und das merkt man auch. Die Sache ist immer etwas wackelig und läuft nicht wirklich rund. Die AEG macht hier mit dem Fi
Mit allen getesteten Maschinen bekommt man ein Loch in eine Stahlplatte. Oft passt halt die Drehzahl oder das Drehmoment nicht und so wird das Bohren zur Qual oder zumindest zu einer Herausforderung.
Mit seinen bis zu 2000 U/min hat der Bosch UniversalHammer 18V zwar einen deutlichen Vorteil, gerade bei kleineren Bohrerdurchmessern, aber gerade da macht sich das wackelige adaptieren am ehesten bemerkbar.
12 mm in Buche ist kein Problem, aber auch hier ist das arbeiten mit Adaterfutter recht unhandlich.
Spätestens beim 22er Holzbohrer ist dann schluss mit lustig. Wenn man ganz gefühlvoll arbeitet, bekommt man ein Loch reingequält.

Das ist das, was der Bosch UniversalHammer 18V nicht so mag, zur Not aber auch macht.

4 5

Meißeln ist schon eher sein Ding... zumindest bei kleineren Aufgaben!

Das einspannen und ausrichten des Meißels ist ein Träumchen beim UniversalHammer 18V.
Den Beton vom Gartenweg bekommt man mit etwas Geduld klein. Zum Fliesen abstemmen reicht es wohl in den meisten Fällen auch.
Den Betongstein bekommt er so schnell nicht durch.
Obwohl der AEG nur 1,5 Joule mehr hat, merkt man das schon ganz schön.
Bohren in Betong ist einfach sein Ding! Hier zeigt der Bosch UniversalHammer 18V was er kann.

Natürlich kann man kein Haus mit dem Bosch UniversalHammer 18V abreißen. Er ist kein 25kg Stemmhammer und mit seinen 2 Joule Schlagkraft auch kein Kraftwunder.

5 5

Fazit

Der Bosch UniversalHammer 18V ist für mich eines der best gelungenen Geräte aus der grünen Baureihe!
Er ist die für mich perfekte Mischung aus Preis, Gewicht und Leistung.
Das Akkugerät wird wohl zu 85-90% die Arbeiten meines Bosch Uneo, der AEG PN 3000X und vor allem der Hilti Te10 übernehmen.

Meinungen und Fragen

Unser Moderatoren-Team und die Mitglieder von 1-2-do.com sind hier, um deine Fragen zu beantworten.