Icon user   Zurück

Teste die vielseitige Akku-Reinigungsbürste UniversalBrush von Bosch

zu schwacher Motor -hatte mehr erwartet

Vielen Dank an die Firma Bosch, dass ich die Bosch Universal Brush testen konnte.
Das Gerät kam in einem Pappkarton mit Zubehör an.
Inhalt: UniversalBrush, USB-Ladekabel ohne Steckernetzteil, Padhalter und Zubehör
Zubehör: kleine Bürste schmal, größere Bürste, blaues Microfaserpad nicht scheuernd, grünes Küchenpad, braunes Hochleistungspad, scheuernd, weißes Melaminschaumstoffpad

1 9

Fragen zum Gerät: 1. Wie ist dein erster Eindruck von der UniversalBrush?

Klein, handlich, leicht (330g), gut verarbeitet, griffig, in den bekannten Boschfarben schwarzer Griff mit Boschgrüner Absetzung

2 9

2. Was hälst du vom Lieferumfang?

Der Lieferumfang mit den Bürsten und Pads ist gut. Auch eine Bedienungsanleitung ist dabei.
Das Zubehör zum putzen ist gut und ausreichend, allerdings beim Nachkauf überteuert. Was wirklich fehlt ist das Netzteil. Laut Bedienungsanleitung darf die Bürste nur mit einem Netzteil (Punkt13) länderspezifisch gelistet genutzt werden. Leider wird nicht einmal eine Typenbezeichnung genannt und nirgends kann man im Internet bei Bosch finden, welches Netzteil nun letztendlich geeignet ist. (Anmerkung des Bosch-Produktteams: "Die Brush kann mit jedem USB-Netzteil geladen werden, deren technische Daten denen des empfohlenen Netzteils entsprechen. 5V, min. 1.0A. (entspricht handelsüblichen Netzteil – wie zum Beispiel von Smartphone)")
Wir haben dann das von unserem Smartphone genommen. Aber insgesamt finde ich das nicht kundenfreundlich gelöst.

3 9

3. Wie empfindest Du das wechseln der verschiedenen Zubehöre?

Das wechseln geht ganz leicht. Es ist eine Steck-Ziehvorrichtung. Man steckt das gewünschte Zubehör auf eine Steckvorrichtung, es rastet ein und sitzt fest. Heraus geht es dann durch ziehen. Bei den beiden Bürsten sitzen diese direkt mit einem eigenen Stecker auf dem Teil zum einrasten. Die Schwämme sitzen auf einem Padhalter mit Klettaufsatz. Das Wechseln geht sehr leicht und einfach und empfinde ich als gute Lösung.

4 9

4. Wie empfindest du die Leistung der UniversalBrush?

Die Leistung hatte ich mir besser vorgestellt. Der Motor ist sehr schwach und die Bürste läuft langsam. Möchte man etwas richtig reinigen, muss man ziemlich fest aufdrücken. Die Bürste kommt mir insgesamt eher wie ein Spielzeug vor.
Das Aufladen geht schnell und der volle Akku hat bei mir ca 1/2 Std gedauert. Während des Ladens leuchtet eine grüne Led. Das Laden geht scvhnell, da der Akku nicht sehr groß ist, dafür ist das Gerät aber sehr leicht.

5 9

5. Wie empfindest du die Rotationsgeschwindigkeit (Bürstenkopf) von der UB?

Wäre der Motor etwas stärker, würde die Rotationsgeschwindigkeit sicherlich ausreichen. Das langsame Drehen verhindert zwar, dass Wasser herum spritzt, aber viel Kraft steckt da nicht dahinter. Ich war sehr enttäuscht.

6 9

6. Was hast Du damit gereinigt und welche Zubehöre hast Du dabei verwendet?

Balkongeländer
Balkongeländer
Balkongeländer
Webergrill Deckel innen
Webergrill Deckel innen
Weber Grill
Backofentüre
Cerankochfeld
Fliesen
Backofen
Fahrradfelgen
Fahrradfelgen
Autofelge
Autofelge

Ich habe alles was geleifert wurde auch verwendet
für Backofenfenster, Cerankochfeld, Waschbecken, Küchenspüle - weißes Melaminschaumstoffpad
Fahrrad – Detailbürste, große Bürste
Autofelgen – Detailbürste, große Bürste, blaues nicht scheuerndes Microfaserpad
Balkongeländer – große Bürste, braunes Hochleistungspad
Grillrost Webergrill - große Bürste, braunes Hochleistungspad
Grilldeckel von innen - große Bürste, braunes Hochleistungspad
Teak-Gartentisch wurde mit dem weichen Pad bearbeitet, aber da arbeitet man wirklich endlos, wenn man ein bißchen Patina vom Tisch abhaben möchte.

7 9

7. Wie zufrieden bist Du mit dem Reinigungsergebnis?

Wenn man sehr lange die Bürste ansetzt und geduldig wartet, wird auch alles irgendwann sauber. Aber da die Bürste kaum Kraft aufbringt, dauert alles furchtbar lange. Nimmt man einen kleinen Schwamm und putzt damit, ist man mit gleichem Kraftaufwand ca 10x schneller. Um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu bekommen muss man sehr viel mehr Zeit aufwenden als mit herkömmlichen Reinigungsbürsten oder Schwämmen.
Ich war zwar mit dem Putzergebnis zufrieden, auch mit der Akkuleistung zeitlich bis zum nächsten Aufladen, aber nicht mit dem Zeitaufwand, den der schwache Motor erfordert.

8 9

8. Hat die UniversalBrush Deine Erwartungen und Anforderungen erfüllt? Was mochtest Du am meisten?

Die Bürste war für mich eine große Enttäuschung, ich hatte mir sehr viel mehr erwartet. Der Motor ist zu schwach und die geringe Rotationsgeschwindigkeit vestärkt das noch.
Am besten gefiel mir die Handlichkeit und auch die leichte Möglichkeit des schnellen wechselns des Zubehörs. Aber auch hier wie schon gesagt, viel zu teuer wenn man nachkaufen muß.
Fazit: Ich würde UniversalBrush nicht weiter empfehlen.

9 9

Danke

Auch wenn mich die Bosch UniversalBrush nicht überzeugen konnte, bedanke ich mich trotzdem sehr, dass ich sie testen konnte.

Meinungen und Fragen

Unser Moderatoren-Team und die Mitglieder von 1-2-do.com sind hier, um deine Fragen zu beantworten.