Icon user   Zurück

Teste die vielseitige Akku-Reinigungsbürste UniversalBrush von Bosch

Das vielseitige Kerlchen ;-)

Erst einmal möchte ich mich bei Bosch dafür bedanken, dass ich die UniversalBrush testen durfte.

Diesmal habe ich auch mal die Gebrauchsanweisung zur Hand genommen und diese durchgelesen. Dabei ist mir Aufgefallen, dass es keine Angabe der Ladedauer gibt. Und aber auch keine Anzeige des Ladezustandes des Akkus.

Das Gerät liegt gut in der Hand und macht einen Wertigen Eindruck.

Der Lieferumfang ist für die ersten Arbeiten mehr als ausreichend.

Das Wechseln des Zubehörs ist sehr einfach und ist schnell erledigt. Hier und da klemmt der eine oder andere Aufsatz mal ein wenig, was aber nicht wirklich stört.

Die 3,6V und eine Leerlaufdrehzahl von 215 pro Min. ist nicht enorm, aber für das Gerät und die angedachten Verwendungszwecke vollkommen ausreichend.

Meine Anwendungsbeispiele habe ich nach dem jeweiligen Zubehör aufgeteilt.

Bürste, Detailbürste

Alufelgen – Da mir die Bürste doch schon in Vergleich zu meinen bisherigen Bürsten zur Reinigung meiner Felgen sehr hart vorkam, habe ich diese nicht bei meinen Lackierten Felgen ausprobiert. Da ist mir das Risiko eine Felge im Wert von über 1.000€ zu beschädigen zu groß. Vor allem steht auch in der Anwendungsmatrix bei lackierten Oberflächen nur ein bedingt geeignet.

Darüber hinaus habe ich mit den Bürsten folgende Dinge bearbeitet:
Kinderrutsche, Kindergerüst aus Holz, Waschbecken, Duschtasse, Fliesen inkl. Fuge

Mikrofaserpad (blau)

Das blaue Pad kam bei mir Hauptsächlich in der Küche zum Einsatz. U.a. bei der Backofenscheibe und auf dem Induktionsfeld.

Küchenpad (grün)

Das grüne Pad kam bei mir nur bei der Backofenscheibe und einem alten Gusseisen-Grillrost zum Einsatz.
Zu dem Anwendungsgebiet Küchenoberflächen laut Beschreibung sind die Oberflächen meiner Küche nicht geeignet.

Hochleistungspad (braun)

Das braune Pad musste sich bei einem Backblech, einem verrosteten Grillrost und einem alten Gusseisen-Grillrost beweisen.

Melamin-Schaumstoffpad (weiß)

Das weiße Pad kam leider nur bei der Reinigung eines Rollators meiner Mutter im Einsatz. Dieser war mit Flecken verunreinigt die ich weder definieren konnte, noch mit einem Tuch oder Schwamm entfernen konnte.

Mit den Reinigungsergebnissen bin ich halbwegs zufrieden. Entweder waren die teilweise über einen Monat gezüchteten Verunreinigungen zu Stark oder ich erwarte zu viel.
Aber erst einmal zu einigen Verschmutzungen die die UniversalBrush gut gemeistert hat.

Gut gemacht hat er u.a.

Kinderrutsche, Kindergerüst von Vogelkot befreit

Edelstahlgrillrost vom Rost befreit

Induktionskochfeld gereinigt

Backofenscheibe gereinigt

Emaille Duschtasse, Übergang Duschtür von Verunreinigungen befreit (Auf dem dazugehörigen Foto sieht man nur noch die schlechte bzw. nicht mehr vorhandene Chrom-Beschichtung, womit das Gerät nichts zu tun hat)

Undefinierbare Flecken vom Rollator befreit

Leichte Reinigung der Pads zur weiteren Verwendung

Was mir nicht so gut gefiel war

Kalkablagerungen auf einem Keramikwaschbecken konnten mithilfe keinem Aufsatzes entfernt werden. Wie gesagt hier wurde ein Monat lang gezüchtet.

Das Gusseisen-Grillrost wurde nur teilweise sauber, liegt aber bestimmt an den Fettrückständen.

Vom Backblech lösten sich zwar einige eingebrannte Verunreinigungen, aber an einem gewissen Punkt war Schluss.

Die undefinierbaren Flecken waren zwar vom Rollator meiner Mutter weg, aber der Lack sah danach matt aus. Deshalb seid bitte vorsichtig mit dem weißen Pad. Es ist zwar für lackierte Oberflächen geeignet, aber nicht für Autolacke. Anscheinend ist der Lack des Rollators ein Autoähnlicher Lack.

Das weiße Pad war auch nach der ersten Reinigung schon gerissen.

Leider löste sich am Padhalter schon nach der ersten Anwendung das Klettpad

Fazit

Das kleine Kerlchen hat mich positiv, als auch negativ überrascht. Meine Erwartungen waren sehr hoch an dem Gerät. Die UniversalBrush konnte mich trotz fest verbautem Akku, fehlender Ladezustandsanzeige und misslungenen Reinigungsergebnissen trotzdem überzeugen.
Dazu zählt der günstige Preis und das umfangreiche Zubehör (Einsatzgebiete)

Und sauber
Reinigung mit Spülmittel
Vogelkot eingebrannt auf der Kinderrutsche
Emaille Duschtasse
Und sauber
Leider nicht Erfolgreich auf Keramik
Backofenscheibe
Ganz schön dreckig
Und sauber
Backblech
Leider nicht ganz Erfolgreich
Gusseisen
Nicht Erfolgreich
Edelstahlrost verrostet
Top Reinigungsleitung
undefinierbare Flecken aufm Rollator
Flecken weg, dafür Lack matt
Kurz ausspülen und sie sehen aus wie neu
Erste Risse nach nur 5 Min. Einsatz
Klettpad löst sich nach der Ersten Anwendung

Meinungen und Fragen

Unser Moderatoren-Team und die Mitglieder von 1-2-do.com sind hier, um deine Fragen zu beantworten.