Icon user   Zurück

Teste die Akku-Luftpumpe EasyInflate 18V-500 von Bosch

Mehr schlecht als recht....

Zuerst möchte ich mich bei der Firma Robert Bosch Powertools GmbH bedanken, dass ich dieses Tool testen durfte.
Ja die Bedingungen waren denkbar schlecht, bei einer winterlichen Witterung. Und die Rückmeldung seitens der Moderation, da fühlte man sich doch etwas vera…. Da fragt man nach wegen der Mail, die ich nachweislich nicht erhalten habe….und dann kommt so etwas von Gottes Gnaden berufen schicken wir die Mail erneut…. Schlimmer geht es fast nicht mehr.
Also die aktuelle Moderation ist heillos mit etwas überfordert, das früher schneller und vor allem freundlicher abging…
Ein Video habe ich unten angefügt, im Vergleich Blaserl und Pressito von Einhell

Nun zu den Fragen:

1 16

Wie ist dein erster Eindruck der EasyInflate 18V-500?

Ehrlich? Wer hat sich diesen bescheuerten Namen ausgedacht…. Ich werde die Pumpe nachstehend nur mehr das Blaserl nennen. Und beim ersten Einschalten war ich vom Lärm überrascht, Krachblaserl würde es wohl besser treffen.

2 16

Wie beurteilst du die Handhabung des Blaserls?

Akku rein, und Schalter an, mehr ist ja nicht wirklich da. Schlauch und Adapter passen dran. Ergonomie Fehlanzeige; und ein paar Sachen gleich zur Verbesserung beim Auspacken gefunden. Eigentlich alles selbsterklärend, und die 7 Seiten der Anleitung beschäftigen sich mehr mit Warn- und Sicherheitshinweisen, als dem eigentlichen Erklären.

3 16

3.a. Für welche Anwendungen hast du die Aufblasfunktion des Testgerätes verwendet? Für welche die Absaugfunktion?


Aufblasfunktion: Luftmatratze, Planschbecken und Polster.
Absaugfunktion: passt da der Schlauch dran? Ja aber ohne Bajonettverschluss.... Nicht ganz optimal gelöst

4 16

3.b. Was hast du sonst damit gemacht?

Ja, diese Frage kam im Denken der Produktentwickler nicht mal vor…. Ich beantworte sie trotzdem. Ich habe das Blaserl zum Einheizen verwendet, da mein Kamin fallweise einen schlechten Zug hat; Hier eindeutig keine Empfehlung. Auch zum Anheizen der Selch (Räucherkammer), auch keine Empfehlung. Zum Staub wegblasen geht es so halbwegs, jedoch fehlt hierfür eine Optimierung des Gerätes. Dazu später mehr.

5 16

War die Leistung für deine Anwendungen ausreichend?

Ja und Nein. Zum Aufblasen her ja, von den anderen Verwendungen hat sie zuviel Dampf, hier wäre weniger mehr.

6 16

Welchen Adapter hast du am meisten benutzt? Welchen am wenigsten? Sind die beigelegten Adapter passend für die Ventile?

Eindeutig NEIN!!! Es fehlt ein Adapter für kleine Ventile, besonders beim Planschbecken hatte ich hier Probleme, der kleinste ist eindeutig zu groß. Da pfeift die Luft vorbei, bzw. geht der Adapter einfach raus....
Am meisten habe ich den großen verwendet, und den mittleren gar nicht, wobei dies kann man anders lösen, siehe weiter unten.

7 16

Wie beurteilst du den Schlauch?

Länge ok, mehr wie bei anderen Geräten (Einhell Pressito), jedoch genau so steif, und unflexibel. Halt der billigste Plastikschlauch am Markt….

8 16

Wie war für dich die Befestigung der Düsen am Gerät bzw. am Luftauslass des Blaserls?

Mit einem Bajonett Verschluss, wie ich es kenne, hält gut und darüber kann man nicht meckern. Aber richtig gefragt, Luftauslass…. Am Lufteinlass funktioniert das nicht, da steckt der Schlauch nur so drin, ….

9 16

Wie würdest du das Gewicht beurteilen?

Naja, das Gerät wiegt ja fast gar nix, und bekommt erst durch den Akku sein Gewicht. Durch den unflexiblen Schlauch fällt es schon mal um.

10 16

Wie würdest du das Geräusch während der Verwendung bewerten?

Einfach nur nervig und laut…. Empfehlung meinerseits Gehörschutz auch im Freien.
Und somit ein größeres Packmaß.....

11 16

Was gefällt dir besonders gut an diesem Gerät?

Ehrlich gesagt, die Akkuanzeige; sonst eher nichts!

12 16

Welche Verbesserungen würdest du dir noch wünschen?

links Pressito, mitte Bosch, und rechts chinadings
kleiner Düse

In Stichworten:
Verlegung des Akkus nach hinten oder oben, somit steht das Gerät nicht am Akku (gerade bei nassem Gras oder Sand sicherlich keine Empfehlung)
Ein Haltegriff, denn der fehlt komplett
Standfläche gummiert, so dass das Blaserl nicht umfällt
Leiser
Düsen am Schlauch fixiert, und nicht einzeln
Kleinere Düse
Beutel mit Beschriftung was drin ist

13 16

Wie gefällt dir die Verpackung des Gerätes? Warum?

Lieferung im Karton, naja Karton halt. Dort kommt das Ding nie wieder rein; warum auch, wenn ja ein Beutel beigepackt ist.
Der Beutel ist ausreichend dimensioniert, aber die Artikelbezeichnung müsste auch am Beutel aufgedruckt sein, denn sonst sucht man sich einen runter, wenn man nicht weiß, was drin ist.

14 16

Hattest du irgendwelche Funktionsstörungen am Gerät?

Eigentlich nicht, nur eine Düse durfte ich gleich mal suchen, weil die der Wind beim Testen geholt hat….kullerte aus dem Beutel raus…..

15 16

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass du das Blaserl Familie und Freunden weiterempfiehlst?

Sehr gering…. Warum soll ich eine Extra Volumenpumpe irgendwo mitnehmen, wenn es eine 12V Autopumpe auch kann; oder eine Pumpe mit mehr Funktionen sinnvoller ist zum mitnehmen? Siehe Einhell Pressito, der kann Volumen und Druck; den habe ich im Urlaub immer mitgenommen, Reifenpanne und Schwimmtier aufblasen….
Wenn jemand campen fährt, und das 18V System hat, und mit Staubsauger und Akkuschrauber kombiniert, dann vielleicht. Wobei ein beigepackter Gehörschutz nimmt dann den Platzvorteil wieder weg; denn einen Gehörschutz empfehle ich jeden für dieses Gerät.

16 16

Fazit

Alles in allem, ein Gerät, welches absolut nicht zu Ende gedacht wurde; Ich gebe dafür keine Emfehlung ab. Düsen, die man verlieren kann, Akku der im Sand steht, Schlauch so unflexibel wie es aus Plastik geht, Leistung nur an oder aus (gerade hier könnte man zu den Mitbewerbern punkten)…. Kaufen würde ich mir die Pumpe nicht.

Meinungen und Fragen

Unser Moderatoren-Team und die Mitglieder von 1-2-do.com sind hier, um deine Fragen zu beantworten.