Icon user   Zurück

Die kraftunterstützte Akku-Gartenschere EasyPrune.

EasyPrune

1. Wie war dein erster Eindruck der EasyPrune?

Als ich das Paket bekam und die Schere ausgepackt habe war ich etwas überrascht über die Größe der Schere. Gleichzeitig habe ich mir die Frage gestellt wie man mit dieser Schere als Frau arbeiten soll. Ich habe die Schere geöffnet und festgestellt das ich die Schere gar nicht ganz öffnen kann, wenn ich die Schere mit einer Hand bedienen möchte.

2. Welche Projekte hast du mit Hilfe der EasyPrune umgesetzt? Wie bist du dabei genau vorgegangen?

Ich habe mit der EasyPrune wie mit jeder anderen Gartenschere auch Büsche und Bäume geschnitten. Ich habe anfangs nicht ganz verstanden, wann die Elektrische Hilfe einsetzt. Erst ab einem Astdurchmesser von 3 cm ist die Schere eine Hilfe, wobei das Durchschneiden dann sehr lange dauert.

3. Wie leicht fällt die die Bedienung der EasyPrune? Wie präzise konntest du damit arbeiten?

(1 = Sehr schwierige Bedienung; 10 = Sehr einfache Bedienung)
Als Frau finde ich die Bedienung der EasyPrune mehr als unglücklich. Ich kann die Schere nicht komplett öffnen wenn ich die Schere mit einer Hand bedienen möchte. Die Griffe der Schere sind extrem lang. Ich finde, dass eine Bedienung mit einer Hand möglich sein sollte, aber das kann ich persönlich nicht und ich finde das Arbeiten mit einer klassischen Gartenschere ohne Unterstützung viel besser und einfacher.
Wenn ich hier eine Zahl anhand der oben aufgeführten Einstufung vornehmen solle würde ich eine 1 oder 2 wählen.

4. Wie empfindest du das Gewicht der EasyPrune Liegt die EasyPrune gut in der Hand und ist ausbalanciert?

Die EasyPrune wiegt der Elektronik geschuldet natürlich mehr. Ich war dennoch überrascht wie schwer die Schere ist. Ich dachte das die Schere kleiner, handlicher und leichter ist. Das Gewicht an sich ist gut ausbalanciert

5. Hast du die Griffe wie bei einer üblichen Gartenschere bis zum Schluss aktiv zusammengedrückt, oder hast du aufgehört, sobald die automatische Kraftunterstützung eingegriffen hat?

Am Anfang habe ich die EasyPrune wie eine übliche Gartenschere benutzt und die Griff bis zum Schluss aktiv zusammengedrückt. Erst bei einem etwas dickerem Ast habe ich die automatische Kraftunterstützung wahrgenommen. Die Kraftunterstützung ist gut, dennoch habe ich mir etwas mehr davon erhofft. Bei dickeren Ästen muss man teilweise drei- oder viermal die Schere öffnen und wieder schließen, dass der Ast mit der Kraftunterstützung abgeschnitten wird.

6. Hast du während der Benutzung der EasyPrune, die verschiedenen Stufen der Kraftunterstützung genutzt? Welche Stufe empfandest du als besonders hilfreich?

Ich habe kein Unterschied zwischen die einzelnen Stufen gemerkt. Ich habe es mehrfach an den selben Aststärken mit den unterschiedlichen Stufen getestet. Ich könnte kein Unterschied feststellen.

7. Hat die EasyPrune deine Erwartungen und Anforderungen erfüllt? Gibt es etwas, was dir nicht gefällt und was deiner Meinung nach verbessert werden sollte?

Ich bin mit der Erwartung in den Test gegangen, dass die Zielgruppe der EasyPrune Frauen sind. Daher bin ich davon ausgegangen, dass die Schere klein, handlich und leicht ist.
Die Idee eine solche Schere zu bauen ist prinzipiell eine gute Idee, jedoch empfinde ich, dass die Schere eher für Männer ausgelegt wurde. Die langen Griffe und damit verbunden, der große Öffnungswinkel war für mich ein großer Nachteil der EasyPrune.
Ich sehe einen weiteren Nachteil bei dem Stecker zum Aufladen. Beim Schneiden mit der Schere steht der Stecker offen. Beim Schneiden von Büschen mit Blütenstaub fällt dieser in den Stecker.

8. Empfindest du die EasyPrune als sicher in der Benutzung?

Es ist und bleibt eine Schere. Mit Sicherheit könnten kleinere Kinder bei der Benutzung der Schere sich Finger abschneiden, was mit einer klassischen Schere mit Sicherheit schwieriger ist, weil die Kraft fehlt.
Ansonsten ist die Schere genauso Sicher oder Unsicher wie jede andere Schere auch.

9. Was könnte deiner Meinung nach bei der EasyPrune verbessert werden.

Ich denke das man über die Länge der Griffe nachdenken sollte. Natürlich muss die ganze Elektronik irgendwo verbaut werden, aber man sollte ein Produkt so verbessern, dass die eigentliche Funktion dadurch nicht verschlechtert wird. Ich empfand die Funktion, Schneiden, hat sich durch die länge der Griffe gegenüber einer klassischen Schere verschlechtert.

Meinungen und Fragen

Unser Moderatoren-Team und die Mitglieder von 1-2-do.com sind hier, um deine Fragen zu beantworten.