Icon user   Zurück

Entspanntere Rasenpflege durch den Advanced Rotak 750

Advanced Rotak 750

1. Wie war dein erster Eindruck des Advanced Rotak 750?

Ein ganz schöner Brocken, schnittiges Design, Gewicht ist angenehm, der Fangsack wirkt aber ein wenig unstabil.

Schau mer mal…

2. Wie empfindest du die Geräuschentwicklung des Advanced Rotak 750 im Vergleich zu deinem alten Rasenmäher?

Der Advanced Rotak 750 ist deutlich leiser als alle anderen Elektromäher, die ich in den letzten Jahren genutzt habe. Der direkte Vorgänger war ein Rotak 32, im direkten Vergleich habe ich mir noch mal meinen Mäher der Marke „Grüner Jan“ mit 38cm Schnittdurchmesser angehört.

Gefühlt ist der Advanced Rotak 750 weniger als halb so laut wie der Rotak 32 (eher 5 als 3 dB weniger). Ich habe beim zufällig gleichzeitigen Rasenmähen mit dem Nachbarn dessen Mäher (Elektro, Marke und Modell mir nicht bekannt) auf 5-10m Abstand durch eine Hecke als lauter wahrgenommen als den Advanced Rotak 750 direkt vor mir.

Mein Sohn, der Rasenmähen liebt aber Lärm nicht mag, muss beim Mähen mit dem Rotak 32 immer auf meinen Arm – beim Advanced Rotak 750 kann er auch direkt daneben stehen.

Ich werde trotzdem nicht Sonntags mähen, aber vermutlich wäre das kein Problem.

3. Empfindest du den Aufbau und die Bedienung des Advanced Rotak 750 als leicht?

Ja, das Wegräumen weniger.

Der Mäher kommt fast fertig im Karton an, es muss nur der Griffbügel umgelegt sowie der Grasfangsack aufgeklappt und eingehängt werden. Anschließend zieht man den Griffbügel soweit heraus, bis die Griffhöhe passt und die Höheneinstellung einrastet.

Zum Einsatz benötigt der Mäher natürlich noch Strom. Hier ist die bei Rasenmähern recht übliche Lösung eines Schuko-Steckers fest am Gerät (mittig am Schiebegriff) realisiert, wo man ein Verlängerungskabel ansteckt. Für das Kabel gibt es rechts und links je eine Zugentlastung in Form einer Öse, durch die das Kabel gezogen wird und vor der Öse in einem Haken eingehängt wird. Leider ist die Öse nicht für alle Kabel groß genug.

Zum Wegräumen kann der Griffbügel wieder auf kürzeste Einstellung eingefahren und dann nach vorne auf den Mäher umgeklappt werden. Der Grasfangkorb kann abgenommen und flach zusammengeklappt werden – aber wohin damit? Zu diesem Punkt kommen weitere Gedanken unter Punkt 8

4. Wie präzise konntest du mit den ergonomischen Multi-Positions-Griffen des Advanced Rotak 750 arbeiten?

Ehrlich gesagt verstehe ich die Frage nicht genau.

Sollte die Frage sein: „wie gut konnte ich den Mäher dahin steuern wo ich ihn haben wollte?“, dann ist die Antwort „sehr präzise“.

Sollte die Frage sein: „wie exakt konnte ich den Schiebegriff auf die Höhe einstellen, die ich brauche?“, dann ist die Antwort „naja“. Warum? Weil es nur 3 Rastpunkte für 5 mögliche Positionen (4 vorgesehene) gibt. In der kürzesten Einstellung (zum Wegräumen) rastet der Griff nicht ein, man kann ihn also ohne Drücken der Einstellungstaste bis in die tiefste von 3 vorgesehenen Höheneinstellungen ziehen. Drückt man die Einstellungstaste kann man den Griff weiter hoch ziehen in die nächsten beiden Rastpositionen (oder zurückschieben). Leider kann man den Griff aber auch noch weiter hochziehen bis das Kabel zwischen Chassis und Bediengriffen spannt und man das Schiebegestänge teilweise aushängen kann. Hier fehlt ein Endstop.

Da ich mit 187cm nicht gerade der kleinste bin noch ein Wort zur maximalen Höhe: durch die beiden nach oben stehenden Griffe habe ich beim Mähen zum ersten Mal nicht das Gefühl gehabt, gebückt arbeiten zu müssen. Aber auch bei Nutzung der waagrechten Griffe war die Höhe recht angenehm.

Aufgrund meiner familiären Situation (3-jähriger Sohn) mähe ich häufig einhändig, der Wechsel zwischen verschiedenen Griffpositionen ist hier eine sehr willkommene Möglichkeit die Ermüdung der Arme zu reduzieren.

5. Wie kamst du mit dem faltbaren Grasfangkorb zurecht?

Prinzipiell recht gut. Durch den Tragegriff oben mittig und eine Griffschale unten hinten lässt sich der Korb gut anbringen, entfernen, tragen und entleeren. Durch die Flexibilität lässt sich das meiste Gras gut rausschütteln ohne dass ich in den Korb greifen und ziehen musste (außer bei viel zu vollem Korb – mein Fehler).

An den Stützen vorne bleibt immer ein wenig Gras hängen, dass dann manuell entfernt werden muss. Das ist nicht schön, aber auch nicht schlimm und ich wüsste nicht, wie man das besser machen könnte.

Beim Wegräumen fehlt mir allerdings eine dedizierte Ablage für den Korb auf oder am Mäher-Chassis. Legt man den Korb einfach auf den vorgeklappten Griff rutscht er leicht herunter. Legt man ihn unter den Griff geht der Griff nicht ganz runter. In beiden Fällen ist der Tragegriff des Mähers verdeckt, man muss also zum platzsparenden Verstauen den Mäher verstauen und dann den Korb darauflegen.

Mein größtes Problem mit dem Korb liegt aber nicht alleine am Korb und werde ich daher unter Punkt 7 näher beleuchten.

6. Wie gefällt dir das neue 7-fach höhenverstellbare Ergoslide System?

Das System gefällt mir sehr gut.

Ich verstelle die Höhe meiner Rasenmäher normalerweise nur 2 Mal pro Jahr, da ich eigentlich immer auf gleiche Höhe mähe. Nur die erste Mahd im Frühjahr mache ich meist etwas höher, da ich die immer zu spät mache… daher ist mir dieser Punkt nicht so sehr wichtig.

Die zentrale Verstellung mit einem Knopfdruck geht sehr schnell und einfach. Man drückt den Knopf und hebt oder Senkt den Mäher auf die gewünschte Höhe. Das Gewicht wird größtenteils durch eine Feder getragen, so dass dies keinen großen Kraftaufwand benötigt. Während der Höheneinstellung kann man auf einer Skala von 2-8 die Höhe auch direkt ablesen.

Durch die voll integrierte Mechanik gibt es hier keine Hebel, an denen man hängenbleiben kann. Man muss nicht (wie ich es von anderen Mähern kenne) die Räder abschrauben zur Einstellung, die Einstellung ändert sich nicht (wie leider beim Rotak 32) wenn man an einem Gebüsch hängenbleibt.

7. Hat der Advanced Rotak 750 deine Erwartungen und Anforderungen erfüllt? Was hat dir an dem Advanced Rotak 750 am besten gefallen?

Hier sollte ich vor der Beantwortung meine Erwartungen darstellen.
Es ist ein Rasenmäher, ich will meinen Rasen ordentlich mähen – erfüllt.

Er soll leise sein – erfüllt. Dies ist der größte Pluspunkt für mich.

Er hat einen Grasfangkorb, er soll das abgeschnittene Gras im Korb sammeln – teilweise erfüllt. Durch die Spalten zwischen Mäherchassis und Fangkorb (insbesondere seitlich am Stoffnetz) und zwischen Chassis und Klappe hinten am Mäher wird eine gewisse Menge Gras rausgeblasen.

Er soll einfach zu reinigen sein – bedingt erfüllt. Das rausgeblasene Gras liegt auf dem Mäher, auch in der Mulde mit dem Tragegriff. Das Gehäuse hat unter der Klappe, an der der Fangkorb eingehängt wird, einige Vertiefungen, in denen sich Gras sammelt. Teilweise sind hierin Gehäuseschrauben, die dadurch rostgefährdet sind. Im Mähraum (spätestens jetzt Stecker abziehen!) sind ebenfalls vertiefte Schraubenlöcher, die sich mit Gras füllen.

Die Griffe sollen sich gut einstellen lassen – bedingt erfüllt. Ich hatte nach den Bildern eine stufenlose Einstellung erwartet. Zusätzliche Abzüge gibt es für den fehlenden Endstop und die fehlende Raste in Aufräumstellung

Er soll sich gut verstauen lassen – fast erfüllt. Durch das Zusammenschieben und Vorklappen des Schiebegriffs wird der Mäher mit 2 Handgriffen sehr handlich. Das Gewicht ist für mich gering genug, dass ich ihn auch in ein Regal (bis maximal auf Brusthöhe) bequem stellen könnte. Der zusammengeklappte Fangkorb kommt dann drauf oder daneben.

Er soll eine einfach zu nutzende vernünftige Zugentlastung für das Kabel haben – nicht erfüllt. An diesen Punkt kann ich mich noch von einem vorhergehenden Rasenmähertest erinnern, bei dem das bereits ein Kritikpunkt war. Leider wurde hier nicht nachgebessert. Mein Gartenverlängerungskabel kann ich in die vorhandene Zugentlastung nicht einführen und musste imporovisieren. Die meisten meiner Verlängerungskabel für drinnen gehen und sind dann vernünftig entlastet.

Er soll Blätter aufsammeln und grob zerkleinern – erfüllt. Allerdings nicht ganz nach Anleitung. Eigentlich soll die LeaveCollect-Funktion mit größter Schnitthöhe eingesetzt werden. Hier blieben ca. 1/3 der Blätter liegen. In meiner normalen Mähhöhe (Einstellung 4) wurden die Blätter zufriedenstellend gesammelt. 8. Gibt es etwas, was dir bei dem Advanced Rotak 750 nicht gefällt und was deiner Meinung nach verbessert werden sollte?

Da ich die Probleme bereits oben näher beschrieben habe gibt es diese hier nur als Stichpunkte:

• Griffeinstellung
• Aufbewahrung Grasfangkorb
• Kabelzugentlastung für dickere Kabel auslegen
• Undichtigkeit / Grassammelecken beheben

Darüber hinaus wäre es aus meiner Sicht noch wünschenswert, die Lautstärke noch weiter zu reduzieren. Ob dies möglich ist kann ich nicht beurteilen. Dieser Wunsch besteht bei mir allerdings zu sehr vielen Garten- und Haushaltsgeräten.

Vorgarten 1 vor
Vorgarten 1 nach
Vorgarten 2 vor
Vorgarten 2 nach
Vorgarten Detail Rand
Vorgarten Detail Schnittgräte 1
Vorgarten Detail Schnittgräte 2
Spielwiese vor 1
Spielwiese nach 1
Spielwiese vor 2
Spielwiese nach 2
Spielwiese vor 3
Spielwiese nach 3
Nicht erreichbare Ecke
LeaveCollect 1 vor
LeaveCollect 2 nach Höhe max
LeaveCollect 3 nach Höhe 4
LeaveCollect 4 gesammelte Blätter
Fangkorb eine Ladung
Reinigung Ecken und Kanten 1
Reinigung Ecken und Kanten 2
Reinigung Ecken und Kanten 3
Reinigung Fangkorb
Reinigung Messergehäuse 1
Reinigung Messergehäuse 2
Reinigung Mäher nach Einsatz
fehlender Endstopp
Zugentlastung 1
Zugentlastung 2
Zugentlastung 3 Kabel
Zugentlastung 4 Alternative

Meinungen und Fragen

Unser Moderatoren-Team und die Mitglieder von 1-2-do.com sind hier, um deine Fragen zu beantworten.