Icon user   Zurück

Der Schlagbohrschrauber AdvancedImpact 18 QuickSnap.

Ein handliches Kraftpaket, das uns überzeugt hat!

Danke, dass wir den AdvancedImpact 18 QuickSnap testen durften.
Wir haben Freunden beim Umzug in ihr neues Heim geholfen und wie es nun mal so ist, kann man da jede helfende Hand – oder wie in diesem Fall auch jeden zusätzlichen Akkubohrschrauber – gebrauchen. Im Rennen waren neben unserem Testgerät ein Bosch (blau) Akkubohrschrauber GSR 12V-15 FC, ein Bosch IXO (für Kleinstarbeiten), ein weiterer Bosch grün Akkubohrschrauber 12V und zum Schluss kam ein weiterer AdvancedImpact 18 QuickSnap hinzu – aber dazu später.

Noch ein Hinweis vorab:
Im Text verweise ich immer wieder auf Bilder. Diese habe ich alle in der oberen rechten Ecke beschriftet.



1. Erster Eindruck
Wie von Bosch gewöhnt:
Der Koffer besitzt zwei Klickverschlüsse, die sich bequem öffnen und verschließen lassen. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass diese langlebig sind und nicht brechen. Im Koffer hat alles seinen vorgesehenen Platz. Die durchdachte Inneneinteilung ist selbsterklärend. Richtig gefreut haben wir uns über den beiliegenden Ersatzakku. Wenn man einmal beim Werkeln ist, braucht man oft eine zweite Akkuladung. Für einen dritten Akku wäre ebenfalls noch Platz im Koffer (s. Bild 1).


2. Gerätebeschreibung und Handhabung (Bilder 2 bis 5)
2.1 Gerät

Erstaunt war ich von der handlichen Größe, die sogar für Frauenhände prima geeignet ist. Der AdvancedImpact 18 hat ein angenehmes Gewicht, welches ausgeglichen verteilt ist. Durch die Gummierung am Griff und dem hinteren Teil des Schlagbohrschraubers hat man einen sicheren Halt.

Seitlich am Gerät befindet sich der Drehrichtungsumschalter, der mit der Hand am Griff, bequem mit Zeigefinger oder Daumen umschaltbar ist. Die Drehrichtung wird zusätzlich zu den Pfeiltasten neben dem Drehrichtungsumschalter beim Anschalten des Geräts oben durch eine grüne LED in einem der Pfeile angezeigt. Damit sollte selbst der blutigste Anfänger verstehen, in welche Richtung sich die Schraube oder der Bohrer bewegen wird.

Das Drehmoment kann je nach Schraubfall in 20 Stufen am Einstellring gewählt werden. Mit dem dahinterliegenden Einstellring wird die Betriebsart ausgewählt – also Schrauben, Bohren oder Schlagbohren.

Mit dem Gangwahlschalter lassen sich zwei Stufen einstellen. Der erste Gang eignet sich zum Schrauben, mit dem zweiten Gang erreicht man die nötige hohe Geschwindigkeit zum Bohren mit und ohne Schlag.

Am unteren Teil des Gerätes befindet sich eine LED, die nach vorn oben den Arbeitsbereich wirklich sehr gut ausleuchtet. Benutzt man den Winkelaufsatz um über Kopf zu arbeiten, liegt die zu bohrende / schraubende Stelle zwar im Schatten, durch das Umgebungslicht der LED ist die Stelle aber trotzdem noch zu erkennen.

Der Li-Ionen-Akku wird am unteren Teil des Schlagbohrschraubers eingesetzt. Am Gerät selbst befindet sich auch eine Akku-Ladestandsanzeige (3 Stufen). Mit einer Akkuladung konnten wir einen ganzen Tag Möbel zusammenbauen und zwischendurch auch Bohren.

Den Schlagbohrschrauber kann man dank magnetischem Bithalter sogar ohne Aufsatz verwenden. Dadurch ist der AdvancedImpact 18 in seiner Gesamtlänge etwas kürzer, was bei engen Einsatzorten von Vorteil sein kann.

2.2 Aufsätze
Der Bohrfutteraufsatz

Er dient einerseits der Aufnahme von Standardbohrern sowie von typischen Sechskant-Bithaltersystemen. Ist der Schlagbohrschrauber ausgeschaltet, wird die Bohrspindel automatisch arretiert (sog. Auto-Lock-Funktion). Dadurch kann das Bohrfutter mit einer Hand geöffnet / geschlossen werden ohne – wie bei anderen Maschinen – einen Konterring drehen zu müssen oder gar das Bohrfutter mittels Motorkraft zu variieren.

Der Exzenteraufsatz
Der Exzenteraufsatz ist für randnahe Bohr- und Schraubarbeiten gedacht. Hierfür ist der Schnellwechsel-Bithalter von der Mitte an den Rand versetzt. Der Aufsatz kann in 8 verschiedenen Positionen aufgesetzt und anschließend arretiert werden. Für diesen Aufsatz sind nur Bohrer mit Bitaufnahme geeignet.
Der Exzenteraufsatz darf nicht beim Schlagbohren verwendet werden, weil dadurch die Exzentermechanik Schaden nehmen würde. Zudem kann die Schlagkraft nicht um die Ecke übertragen werden.

Der Winkelaufsatz
Der Winkelaufsatz ist um 90 Grad zur Spindelachse abgewinkelt. Auch er kann in 8 Positionen aufgesetzt und arretiert werden. Der Winkelaufsatz kann sowohl Bits als auch Bohrer mit Bithalterung aufnehmen. Er kann zudem mit dem Exzenter- oder dem Bohrfutteraufsatz ergänzt werden (s. Bild 5).
Der Winkelaufsatz darf aus o.g. Gründen ebenfalls nicht beim Schlagbohren verwendet werden.


3. Wechsel der Aufsätze (QuickSnap-Funktion)
Mit dem Wechseln der Aufsätze bin ich sehr zufrieden. Der rote Ring am Aufsatz und die Pfeiltasten stechen sofort ins Auge (s. Bild 2). Den Wechsel der Aufsätze habe ich sofort intuitiv gemeistert, ohne in eine Bedienungsanleitung schauen zu müssen: Den roten Ring Richtung Aufsatz schieben und schon löst sich die Verbindung.
Ein gut hörbares Klick-Geräusch und ein haptisches Einrastgefühl machen deutlich, dass der Aufsatz eingerastet ist.


4. Was hat uns besonders gut gefallen?
Positiv fiel uns allen auf, dass der Akkuschlagbohrschrauber im Vergleich zu (Akku-)Schlagbohrschraubern anderer Hersteller beim Bohren und Schrauben wirklich recht leise arbeitet.
Auch nach einem langen Arbeitstag ist das Gerät nicht heiß geworden.

Die LED ist – wie oben schon erwähnt – wirklich leistungsstark und optimal positioniert. Ich habe hierzu ein Foto angefügt, dass zwar unscharf ist, weil ich es ohne Blitz fotografieren musste, aber trotzdem einen guten Eindruck von der Helligkeit der LED vermittelt (s. Bild 13).

Die verschiedenen Aufsätze kenne ich bereits von unserem Bosch (blau) Akkubohrschrauber GSR 12V-15 FC. Daher kann ich aus 1-jähriger Erfahrung sagen, dass wir den Exzenter und den Winkelaufsatz sowie die Kombination aus Winkelaufsatz mit Bohrfutter wirklich oft nutzen. Man kann damit viel präziser arbeiten und braucht sich beim Arbeiten nicht mehr verrenken. Wie man in unseren Projekten (Möbel- und Treppenaufbau) unten nachlesen und den Bildern sehen kann, ist man vielfach auf diese Aufsätze angewiesen. Einen klaren Favoriten gibt es da für uns nicht.
Zum Vergleich: Bei der blauen Serie können die Exzenter- und Winkelaufsatz jeweils in 16 verschiedenen Positionen arretiert werden. Die 8 Positionen des AdvancedImpact 18 QuickSnap sind jedoch für den Heimwerker vollkommen ausreichend.


5. Projekte (Bilder 6 bis 18)
Freunde sind umgezogen – da gab es jede Menge Möbel und eine Raumspartreppe aufzubauen.

Der Möbelaufbau stellte für den Akkuschlagbohrschrauber kein Problem dar. Die Stellen zum Schrauben waren nahezu alle industriell vorgebohrt, sodass er hier keine große Kraft benötigte. Allerdings waren wir froh, dass das Set einen Winkel- und einen Excenteraufsatz beinhaltete. Manche Stellen waren so knifflig zu erreichen - das wäre mit einem normalen Akkuschrauber nicht vernünftig möglich gewesen (s. Bilder 8 bis 10). Verwendet wurden Schrauben unterschiedlicher Größe.

Um die Griffe an den Türen zu montieren, mussten vor dem Anschrauben noch Löcher vorgebohrt werden (s. Bild 11).

Um die Regale der Schrankwand anzubauen, wurden Löcher in die Wand (Beton) gebohrt (s. Bild 12).

Des Weiteren musste eine Raumspartreppe eingebaut werden. Nach ein paar Tagen erreichte uns eine Nachricht: „Könnt Ihr uns einen Winkel-Bohrschrauber empfehlen?“. Natürlich konnten wir das, aber was war passiert? Die Treppenstufen der Raumspartreppe überlappen, sodass man das Geländer ohne einen Winkelbohraufsatz nicht anbringen konnte (s. Bilder 15 und 16). Als wir ein paar Tage später zum erneuten Helfen vorbei kamen, waren unsere Freunde stolze Besitzer eines Bosch AdvancedImpact 18 QuickSnap.

Die Treppe musste in der Wand und der Decke verankert werden (s. Bild 18). Dafür wurden mit der Schlagfunktion und einem 8 mm Steinbohrer Löcher in Beton vorgebohrt. Diese konnten dann leicht mit einem 12 mm Steinbohrer mit Schlagfunktion nachgebohrt werden. Laut Bedienungsanleitung kann für das Bohren in Mauerwerk maximal ein 10 mm Bohrer verwendet werden. Durch das Vorbohren hat der AdvancedImpact 18 aber auch diese Aufgabe gut gemeistert.

An der Treppe musste noch ein Geländer befestigt werden. Hierzu wurden als erstes Löcher in die Tritte gebohrt. Die Tritte sind aus 4 cm dickem Buchenholz. Die Löcher wurden mit einem 4 mm Holzbohrer ohne Schlag gebohrt. Wegen der besagten Überlappung der Tritte musste hier mit einer Kombination aus dem Winkelaufsatz mit dem Bohrfutteraufsatz gearbeitet werden (s. Bild 17). Anschließend konnte das Geländer mit Schrauben an den Tritten befestigt werden.


7. Verbesserungsvorschläge
Da wir den direkten Vergleich zu unserem Bosch Professional Akkubohrschrauber (12 V) inkl. L-Boxx haben, fiel uns ein Verbesserungsvorschlag sofort ein:
Wenn man den grünen Koffer etwas umgestaltet und auf die Schale für einen dritten Akku verzichtet, erhält man Platz, um dort eine kleine Kiste mit Bits und Bohrern hinein zu tun. Dies ist besonders für den Transport der Werkzeugs sinnvoll.

Für das Bohren in Mauerwerk könnte man optional einen Handgriff anbieten. Ggf. könnte fürs Bohren ein Tiefenanschlag noch sinnvoll sein.


8. Unser Fazit
Wir sind mit dem AdvancedImpact 18 QuickSnap sehr zufrieden und werden ihn auch weiterempfehlen. In unseren heimischen vier Wänden ist er nun auch schon in Gebrauch gewesen: diesmal um Möbel abzubauen. Weitere Projekte sind geplant, denn wer Möbel abbaut, wird irgendwann auch wieder neue aufbauen.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Anmerkungen von Bosch:

Tolles Projekt mit der Platzspartreppe! Und super Bilder mit Beschreibung. I like! :-)
 Schön zu sehen, dass der AdvancedImpact 18 QuickSnap hier voll seine Vielfalt & Flexibilität ausspielen konnte.

Beim neuen Kofferkonzept für Heimwerker werden wir auch einen Platz zum Verstauen von Bits und Bohrern vorsehen. 
 

Kofferinhalt
Die Aufsätze
Das Gerät
Li-Ionen Akku mit Schnellladegerät
Anwendung: Winkel- mit Bohrfutteraufsatz
Erstmal sichten was da ist
einfacher Schraubfall
Einsatz des Exzenteraufsatzes
Einsatz des Winkelaufsatzes
Einsatz des Winkel- mit Bohrfutteraufsatzes
Bohren (Möbelaufbau)
Bohren in Beton (Regal)
leuchtstarkes LED-Licht
nur eines der vielen Möbel: die Schrankwand
Problemfall Treppenmontage
Treppen-/Geländermontage
Bohren in Buchenholz (Winkel- und Bohrfutteraufsatz)
Die Treppe (re. fertig)

Meinungen und Fragen

Unser Moderatoren-Team und die Mitglieder von 1-2-do.com sind hier, um deine Fragen zu beantworten.