Icon user   Zurück

Der Allzwecksauger AdvancedVac 20 für Heimwerken & Haushalt.

Allzwecksauger mit tollen Zusatzfunktionen

Das wichtigste Kriterium für einen Sauger ist für mich die Saugleistung. Der AdvancedVac 20 hat eine Nennaufnahmeleistung von 1200 W. Diese erfüllt absolut meine Zwecke, sei es bei der Testung in der Werkstatt zum Aussaugen oder beim Anschluss der Maschinen oder auch draußen bei mir im Hinterhof und in der Garage. Aber ich möchte von Anfang beginnen:
 
Auspacken
Der AdvancedVac 20 wurde in einem großen Karton zugesendet. Mir gefallen dort die abgebildeten Bilder, so dass beim Auspacken eine direkte Kontrolle des Zubehörs stattfinden konnte.


Alle Zubehörteile sowie der Filter waren direkt oder indirekt (im Behälter selber) schnell zu finden.

Bei der Begutachtung prüfte ich das Material, das eine robuste und gute Verarbeitung auswies. An der Deckelklappe ist jedoch ein kleiner Riss zu sehen, der bis heute (über einen Monat im Gebrauch)  ohne jede Beeinträchtigung genutzt wird.



Der Zusammenbau erwies sich dann als sehr einfach und war in 3 Minuten erledigt. Dabei war ein Einlesen nicht nötig. Lediglich die verschiedenen Rohre welches zu welchem gehört, musste kurz ausprobiert werden.
 
Tätigkeiten
 
 
Anschluss an den Maschinen
 
Natürlich wollte ich den Allzwecksauger AdvancedVac 20 dann auch direkt ausprobieren. Als erstes interessierte mich, ob die Anschlüsse kompatibel sind mit meinen Geräten in der Werkstatt.

Bisher habe ich nur die Filter der einzelnen Geräte genutzt. Der Anschluss erwies sich jedoch ebenfalls als sehr einfach und die Staubleistung war sehr gut. Dabei konnte ich auch die Falschluftöffnung testen, so dass der Sauger nicht zu stark saugt. Dafür habe ich die Anleitung dann doch zum ersten mal herausgenommen und die wenigen Seiten überflogen.
Ein  15 Jähriger Nachbarsjunge half mir beim Auspacken und Probieren. Die einzigen Schwierigkeiten hatte er, als er nicht den Absaugadapter aufsetzte und feststellte, dass es nicht passt.
 
Nachdem die Maschine innerhalb weniger Sekunden mit Hilfe des Adapters angeschlossen war, steckten wir das Stromkabel in den vorhandenen Würfelstecker über der Werkbank. Das Stromkabel ist in meinen Augen zu kurz, denn ein Umstecken ist nötig, wenn ich die Werkbänke wechseln möchte. Auch beim klassischen Autosaugen kam ich nicht ohne Verlängerung zurecht.

Die Schleifmaschine wurde natürlich in Steckdose mit der automatischen Schaltung direkt am Allzwecksauger angebracht. Die Vorteile des automatischen An- und Abschaltens liegen dabei auf der Hand. Durch die Lautstärke des Schleifers und des Staubsaugers ist ein Hörschutz nötig.

„Normales“ Saugen
 
Das Saugen in der Werkstatt sowie im Außenbereich oder im Auto erzielte sehr gute Ergebnisse. Dabei störte mich persönlich nur die Lautstärke, denn beim Autosaugen hatte ich kein Hörschutz zur Hand.
Dafür kann sich das Ergebnis sehen lassen.
 
Nasssaugen
 
Den Nasssauger habe ich quasi im „Feldversuch“ ausprobiert. Ich war interessiert, wie gut er Flüssigkeiten saugen kann. Dafür musste ich erstmal die mitgelieferten und bereits vorinstallierten Bürstenstreifen abnehmen und anschließend die Gummilippe fest klicken. Nach 2 Minuten war der Wechsel vollzogen. Beim ersten mal dauert es ja immer ein wenig länger.
 
Zum Glück hatte ich also keinen Wasserschaden in der Wohnung oder in der Werkstatt, habe ihn dann simuliert. Die Füllmenge von den ausgewiesenen 13,5 L reichen mir völlig aus und natürlich habe ich vorab den Filter für das Trockensaugen herausgenommen. Auch hier bin ich mit der Leistung sehr zufrieden. Das Wasser wurde sehr gut aufgenommen und Dank der Wasserabschlussschraube, kann das Wasser bequem abgelassen werden. Natürlich musste der Behälter nach Gebrauch trocknen, um ihn wieder in der Werkstatt einsetzen zu können.
 
Ausblasfunktion
 
Beim ersten Versuch nahm ich die Betriebsanleitung dazu. Nach kurzer Suche fand ich den Teil der Ausblasfunktion und den Anschluss. Hinter der Abluftabdeckung ist der Schlauch einfach und schnell anzuschließen. Danach kann mit der Arbeit begonnen werden.
 
Die Ausblasfunktion konnte ich für eine Ecke hinter der Werkstatt nutzen. Dort sammelt sich öfters ein wenig Laub an. Natürlich muss man ein wenig aufpassen, dass nicht der Laub reingeblasen wird, sondern rausgeblasen, trotzdem ist die Ausblasfunktion eine sehr praktische Option. Natürlich sind nicht alle Blätter nach vorne geflogen, aber ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Nach 3 minütigen Blasen, war ich mit der ersten Ecke bereits fertig.

Da ich diese Funktion noch nicht kannte, wollte ich wissen, wie stark der AdvancedVac20 blasen kann. Dafür habe ich den Luftfilter sowie den Innenraumfilter meines Autos ausgebaut und ihn durchgeblasen. Die Verunreinigung ließ sich damit jedoch nur unbefriedigend säubern. Der altbewährte Kompressor mit Luftpistole leistetet hierbei bessere Arbeit.

Aufräumen
 
Nach Ende jeder Arbeit steht natürlich das Aufräumen an. Der Allzwecksauger hat für fast alle Zubehörteile Platz zum verstauen. Das ist zwar von Vorteil, jedoch schwierig oder gar störend während der Arbeit, wenn einzelne Teile nicht benötigt werden. Die Kabelhalterung für Saugschlauch und Kabel sind weniger praktisch und benötigen gewisses Einfühlvermögen. Die Rollen sind sehr praktisch und der Sauger lässt sich während der Arbeit oder zum Wegräumen einfach schieben.

Fazit
 
Die Leistung sowie das Volumen für Nass- und Trockensaugung sind für mich und mein Arbeitsfeld in der Holzwerkstatt und dem Alltagsbebrauch bei mir im Hof sehr gut. Die Schlauchlänge von 2,2 m reich aus, wobei die Kabellänge durchaus länger hätte ausfallen dürfen. Dies liegt auch teilweise an den Handgeräten. Wenn diese längere Kabel hätten (wie bei den blauen Profigeräten von Bosch), würde es gar nicht auffallen.
 
Die Handhabung ist sehr einfach. Alle Funktionen ob Trocken-, Nasssaugen oder die Blasfunktion konnten bei mir sehr gute Ergebnisse erzielen. Dabei hat mir am meisten gefallen, dass ich alle Maschinen direkt am mitgelieferten Adapter anschließen kann. Da ich zumeist die grünen Boschmaschinen besitze, stellten sich auch keine Komplikationen dar. Auch dass an eine Wasserablassschraube gedacht wurde, gefällt mir.
 
Verbesserungen sehe ich im Bereich Sortierung. Für mich ist der Sauger beim Zusammenpacken überladen und nicht übersichtlich. Bis auf dem Adapter und der Gummilippe passen jedoch alle Teile an das Gerät. Da der Allzwecksauger zumeist in der Werkstatt genutzt wird, ist es für mich auch unproblematisch, da ich nicht auf zusammenräumen muss und der Sauger einsatzbereit am Arbeitsplatz steht.
 
Nicht gefallen hat mir die Lautstärke. Er ist beim Saugen einfach zu laut, jedoch im Vergleich zu anderen Saugern tritt das Problem überall auf.
 
Die Filter lassen sich sehr gut im Baumarkt oder auch online bestellen. Der Preis ist dafür fair. Nützlich finde ich die Ausblasfunktion, so kann ich Sägespäne oder auch Laub in unzugänglichen Bereichen erreichen. Das Öffnen der Fenster empfiehlt sich in diesem Fall in der Holzwerkstatt. Ich finde es gut, dass der Schlauch antistatisch ist, kenne den Unterschied jedoch nicht, da ich bei meinen alten Trockenstaubsauger in der Richtung nie Auffälligkeiten hatte.
 
Eine wirklich praktische Funktion stellt die Steckdose mit automatischer Schaltung dar. Das nervige manuelle An- und Ausschalten zwischen den Arbeitsgängen entfällt somit.
 
Als Erweitung würde ich mir einen kleinen Handbürstenkopf wünschen, der in verschiedenen Bereich eingesetzt werden kann. Auch die automatische Abschaltung nach 6 Sekunden würde ich gerne auf weniger reduzieren (auch wenn Argumente für Rückstände im Saugschlauch dagegen sprechen).
 
Ich freue mich sehr, dass ich den AdvancedVac 20 testen durfte und kann den Sauger wirklich weiterempfehlen. Für meinen Bereich ist er sehr gut einsetzbar und verrichtet tolle Arbeit.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Anmerkungen von Bosch:


Hallo larsgenscher,
 
vielen Dank für deinen Testbericht und die Fotos. Es freut uns, dass dich der Sauger überzeugt hat und du ihn bereits so vielseitig einsetzen konntest.
 

Die Blasfunktion des Saugers kann man natürlich nicht mit der Luftpistole eines Kompressors vergleichen. Wir haben die Stärke bewusst gedrosselt, damit sie für bestimmte Anwendungen nicht zu stark ist. Möchte der Kunde z.B. das Laub von seinem Kiesweg wegblasen statt es mit einem Rechen zu entfernen, soll auch wirklich nur das Laub und nicht auch die Kieselsteine weggeblasen werden.
 
Der antistatische Saugschlauch verhindert eine statische Aufladung während des Saugens und schützt so den Anwender vor elektrischer Entladung bei Berührung. Vor Projektstart haben wir von unseren Kunden die Information bekommen, dass die statische Aufladung vor allem beim Schleifen ein Problem darstellt und sie sich eine Lösung wünschen. Das haben wir in diesem Produkt umgesetzt.
 
Du hast erwähnt, dass dir eine kleine Saugbürste/ Möbelpinsel fehlt. Eine passende gibt es als Zubehör zu kaufen (Bestellnummer: 1.609.390.481).
 
Schade, dass du den AdvancedVac 20 überladen findest. Es ist so gedacht, dass alles einen festen Platz hat und nichts verloren geht - egal ob beim Wechsel des Arbeitsplatzes, oder auch im verstauten Zustand.  Auf deinen Fotos wirkt es allerdings wirklich etwas chaotisch :-) Der Schlauch sollte idealerweise etwas tiefer sitzen und kann auch eingesteckt bleiben. Schau doch mal bei den anderen Tester nach :-)
 
Danke auch für deinen Hinweis zur Deckelklappe. Den haben wir bereits weitergegeben und werden das verbessern.
 
Weiterhin viel Spaß mit deinem neuen Staubsauger!

 

Meinungen und Fragen

Unser Moderatoren-Team und die Mitglieder von 1-2-do.com sind hier, um deine Fragen zu beantworten.