Icon user   Zurück

Der Kreuzlinienlaser UniversalLevel 3 für müheloses nivellieren.

Testbericht zum UniversalLevel 3 von Bosch

Im Rahmen des Produkttests durfte ich den UniversalLevel 3 testen. Hierbei handelt es sich um einen Kreuzlinienlaser der Marke Bosch.
Er wurde in einem großen Umkarton geliefert, so dass der eigentliche Produktkarton sehr gut geschützt war.
Im Lieferumfang war das Set des UniversalLevel 3 enthalten. Es besteht aus einem Stativ, dem UniversalLevel 3 und einer Tasche für den Kreuzlinienlaser. Weiterhin sind Batterien und Anleitungen enthalten.

Zunächst habe ich die 3 verschiedenen Modi des Lasers getestet und hierbei die herrvorragende Selbstnivellierung testen können. Auffallend ist, das bei zu starker Neigung des Geräts, die Laser abgeschaltet werden. Deshalb gibt es auch einen Modus, bei dem der Laser geneigt werden kann, ohne dass dieser abgeschaltet wird. Hierbei ist zu beachten, dass keine Nivellierung im eigentlichen Sinne stattfindet. Lediglich die horizontale und vertikale Linie bilden einen rechten Winkel.
Der Laserstrich ist in Räumen gut zu erkennen, jedoch bei Sonneneinfall schon deutlich schlechter.

Das mitgelieferte Stativ kann mit Hilfe der Stativschraube an den UniversalLevel 3 angebracht werden. Hierbei ist jedoch etwas die Neigung des Stativkopfs zu verstellen, da ansonsten die Schraube nicht gut festgedreht werden kann.
Von Vorteil ist die integrierte Wasserwaage im Stativkopf, somit ist eine grobe Nivellierung möglich.
Neben der Neigung nach vorne und hinten, kann auch die seitliche Neigung auf dem Stativkopf verändert werden.
Des Weiteren kann der Laser rotiert werden, in dem der Stativkopf gedreht wird.
Am Stativ selbst können die 3 Beine mit Hilfe der Klammern gelöst werden und stufenlos verstellt werden. Ein Ausfahren des Stativkopfs mit Hilfe einer Kuurbel ist ebenfalls möglich. Hierbei beginnt der UniversalLevel 3 schnell an zu wackeln.
Das Stativ ist an sich solide, leider erreicht es aber keine allzu große Höhe, so dass ein Ausrichten der horizontalen Linie für Beispielsweise 1,8m Höhe nicht ohne Improvisation möglich ist. Außerdem besitzt das Stativ leider keine Stativwechselplatte, so dass man verschiedene Geräte auf dem Stativ schnell montieren kann, oder den Laser schnell abnehmen kann und wieder anbauen. Man muss jedesmal die kleine Schraube mit Spitzengefühl andrehen.

Insgesamt war ich sehr überzeugt und das Gerät konnte super für das Ausrichten von zwei Regalen und einem Bild verwendet werden. IN nächster Zeit wird er bei der Ausrichtung der FrenchCleat-Wand und weiteren Bildern zum Einsatz kommen.

Danke dass ich den UnviversalLevel 3 testen durfte ;)


Viele Grüße Florian.

Hier geht es zu dem Video: https://youtu.be/heb0KzyEAQk

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Anmerkungen von Bosch:

Lieber Florian,
 
vielen Dank für dein ausführliches Testvideo und dein Feedback! J
 
Wir freuen uns, dass dich der UniversalLevel 3 so überzeugt hat und du damit bereits deine Regale und Bilder ausgerichtet hast.
 
Viel Spaß auch in Zukunft bei weiteren Projekten mit deinem UniversalLevel 3. 

 

Meinungen und Fragen

Unser Moderatoren-Team und die Mitglieder von 1-2-do.com sind hier, um deine Fragen zu beantworten.