Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Warum quietschen Schrauben während des Einschraubens in Holz?

10.06.2017, 19:03
Zur Zeit verlege ich OSB-3-Platten auf bereits verschraubte 30 mm Spanplatten in unserem Dachgeschoß. Die Schrauben sind V 2 A im Maß 5 x 50 mm. Da es sich um hochwertige Schrauben handelt, spare ich mir das Vorbohren.
Sehr viele der Schrauben machen ein nerviges lautes Quietschen während des Einschraubens, was ist dafür die Ursache, was kann ich dagegen tun?
 
Dachbodenausbau, Schrauben in OSB-Platten Dachbodenausbau, Schrauben in OSB-Platten
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
12 Antworten
Woody  
Ich glaube, dass es sich hier einfach um Reibungsgeräusche handelt. Denn wenn man vorbohrt, ist nichts zu hören.

Abhilfe? Am einfachsten setz Ohrschützer auf.
Kannst die Schrauben aber auch in Seife abstreifen, da kannst aber gleich vorbohren (Zeitaufwand).

 

Geändert von Woody (10.06.2017 um 19:42 Uhr) , Grund: Tipfehler
Heidenaufwand: jede Schraube vor dem Reindrehen über ein Teelicht ziehen, also wachsen. Vorbohren wäre aber doch wohl die bessere Alternative.

 

Brutus  
Es soll aber auch singende Nägel geben und die sind dann besondes fest im Holz, vielleicht verhält es sich ebenso bei den quitschenden Schrauben ;o)

 

Zitat von Holzfan
Sehr viele der Schrauben machen ein nerviges lautes Quietschen während des Einschraubens, was ist dafür die Ursache, was kann ich dagegen tun?
Ist doch sicher nur bei den OSB ... versuch mal ein anderes Holz, da sollte nichts zu höhren sein.

 

Woody  
Zitat von MrDitschy
Ist doch sicher nur bei den OSB ... versuch mal ein anderes Holz, da sollte nichts zu höhren sein.
Nein, ist nicht die OSB-Platte, sondern die Unterkonstruktion der Spanplatte. Wenn der Schraubendurchmesser ziemlich groß ist, plagt sich die Schraube halt beim Eindrehen, die Holzfasern zu zertrennen. Und das äußert sich im Quietschen.

 

auch diese 5 x 50 Schrauben bekommst im Billig-Markt ( Kiloweise ) und meist sind das auch noch Kreuzer... die mitlerweise durch TX Schrauben abgelöst werden.....
bei Standard.. 50er Länge hat die Schraube auch einen glatten Schaft ( VA ganz
bestimmt ... und der Quietscht ! )
also... ohne Vorbohren .. mind 2,5... oder kurz die Spitze in Öl tauchen wird Dich das Qieken bis ins Bett verfolgen ! :-))

 

Geändert von Hazett (12.06.2017 um 20:04 Uhr)
Ihr versteht das falsch, dass sind nur die Holzwürmer, die ihr letztes Lied singen....
Hatte ich aber auch bei OSB, dass die quietschen

 

Zitat von Woody
Nein, ist nicht die OSB-Platte, sondern die Unterkonstruktion der Spanplatte. Wenn der Schraubendurchmesser ziemlich groß ist, plagt sich die Schraube halt beim Eindrehen, die Holzfasern zu zertrennen. Und das äußert sich im Quietschen.
Nein, die Unterkonstruktion quitscht da sicher nicht ... daher solle er es ja direkt in einem Balken mal probieren.

Zudem gibt es heutzutage auch selbstschneidende Schrauben, da quitscht deffinitiv nix mehr!

 

ein klein biß'erl möchte ich doch Einspruch erheben... zwecks der selbst-furchenden Schrauben... solche werden hauptsächlich für div. Montagen von Zink Druckguß-Teilen genommen... natürlich auch für andere Metalle, mit Gewinde z.B...., sofern das kein vergüteter Stahl ist.... für Holz weniger geeignet... denn im Sackloch füllt das aufgeriebene Holzmehl die Bohrung auf, der Lochlaibungs-Druck drückt das Holz vom Schraubenkern weg..., sodaß die Zugfestigkeit deutlich schlechter wird... vor allem, wenn da auch mal die Verbindung losgeschraubt wird !
Gruss....

 

Geändert von Hazett (15.06.2017 um 16:07 Uhr)
@Hazett:

DAS da^^ war mir grad zu hoch ...

Lochlaibungsdruck?
Sackloch?

 

Für mich ist das ganz einfach so:
OSB idt sehr hart. Das Gewinde schneidet sich den Weg. Der Schraubenkern wird dicker, schafft es aber nucht so leicht das fedte OSB zu pressen. Es entstdht hoher Druck und starke Reibung. Dabei entsteht das Quietschgeräusch.

Wäre es Buche oder anderes Hartholz würde die Schraube evtl. brechen. Dazu ist das OSB dann aber doch zu weich.

 

Danke für die logischen und informativen Antworten, ich habe meine Ohren auf "Durchzug" geschaltet und ein paar hundert dieser Schrauben versenkt.Das Vorbohren habe ich mir geschenkt. Nun hoffe ich mal, dass das ganze auch hält...

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht